Ischnophanes Excentra

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Coleophoridae (Miniersackträger, Sackträgermotten)
EU 02447b Ischnophanes excentra BALDIZZONE & VAN DER WOLF, 2003



Biologie

Nahrung der Raupe

Noch unbekannt! Wahrscheinlich leben alle fünf aus Europa beschriebenen Arten der Gattung an Halophyten.



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

BALDIZZONE & VAN DER WOLF (2003: 208): “The specimens were initially considered to be I. monocentra. The name of the new species conveys the extension of the originally monotypic genus.”


Faunistik

Die Vorkommen in Spanien (Murcia und Almería) wurden - bevor sie als eigene Art erkannt wurden - als Ischnophanes monocentra geführt; jene Art ist aber auf Nordafrika (Algerien, Tunesien) beschränkt.


Typenmaterial

BALDIZZONE & VAN DER WOLF (2003: 208): “Holotype ♂ (PG Bldz 12816) “Spain, Almería, 6 km SW tabernas, Mini Hollywood, 400 m, 24-25-IX-1994, leg. H. W. van der Wolf”, coll. ZMA.” — Paratypen: 10 ♂♂ und 12 ♀♀, alle aus Spanien, Provinzen Almería und Murcia; coll. Baldizzone, coll. van der Wolf, coll. Vives, coll. ZMK.


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Coleophoridae (Miniersackträger, Sackträgermotten)
EU 02447b Ischnophanes excentra BALDIZZONE & VAN DER WOLF, 2003 zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions
Last edited November 1, 2017 22:25 by Erwin Rennwald
Search: