Coleophora Paucinotella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Coleophoridae (Miniersackträger, Sackträgermotten)
EU M-EU 02610a Coleophora paucinotella TOLL, 1961


Raupe, Raupensack

1: Slowakei, Štiavnické Vrchy, Rybník, 180 m, Puppe an Stachys spec., 20. Mai 2011 (leg., det., coll. & fot.: František Kosorín) [Forum]
2: Slowakei, Krupinská Planina, Plášťovce, 250 m, an Stachys recta (Aufrechter Ziest), 5. Mai 2018 (Foto: František Kosorín) [Forum]



Diagnose

Männchen

1, ♂: Slowakei, Štiavnické Vrchy, Rybník, 180 m, leg. Puppe an Stachys am 20. Mai 2011, e.p. 2. Juni 2012 (leg., det., coll. & fot.: František Kosorín) [Forum]


Weibchen

1, ♀: Slowakei, Štiavnické Vrchy, Rybník, 310 m, 26. Juni 2010 (leg., det., coll. & fot.: František Kosorín) [Forum]


Genitalien

Männchen

1, ♂: Daten siehe ♂ Diagnosebild 1 (leg., det., coll. & fot.: František Kosorín) [Forum]


Weibchen

1, ♀: Daten siehe ♀ Diagnosebild 1 (leg., det., coll. & fot.: František Kosorín) [Forum]



Weitere Informationen

Faunistik

Locus typicus der nach einem einzigen ♀ beschriebenen Art nach TOLL (1961: 71): Frankreich, Digne, 600 m.


Taxonomie

Coleophora paucinotella wurde lange bzw. wird noch als Synonym von Coleophora auricella angesehen (BALDIZZONE 2006, in http://fauna.naturkundemuseum-berlin.de noch am 3. Oktober 2010, ebenso in [Fauna Europaea, last update 23 July 2012, version 2.5])

In: "SZABÓKY, CS. et al. 2009: New data to the Microlepidoptera fauna of Hungary, part XII. – Folia Entomologica Hungarica 70, 141" (im web unter http://microlepidoptera.uw.hu/micro-hu-12.pdf ) findet sich folgenes Zitat:

Coleophora paucinotella TOLL, 1961 – gamandorevő zsákosmoly – Following BALDIZZONE’s study (pers. comm.) of the distinguishing of two closely related species of Coleophora paucinotella and C. auricella (FABRICIUS, 1794) it was found that all specimens examined from Hungary previously identified as auricella really belong to paucinotella. It seems that C. auricella does not occur in Hungary, but in order to be sure much more material have to be studied.”

Daher wird Coleophora paucinotella hiermit als gute Art behandelt

(Einfügung von Peter Buchner nach einer mail-Information von František Kosorín am 3. Oktober 2010)

Die Synonymisierung ist formal auch Jahre später noch nicht aufgehoben. So schreiben HASLBERGER & SEGERER (2016): "Zurzeit noch mit C. auricella synonymisiert (BALDIZZONE 1979: 45, BALDIZZONE et al. 2006: 32), jedoch zwischenzeitlich von BALDIZZONE (in litt.) als eigenständige Art erkannt, in unserer Liste informell und in Absprache mit BALDIZZONE bereits von C. auricella unterschieden; der formale taxonomische Akt zur Wiederherstellung des Artstatus und Abgrenzung beider Arten hat durch BALDIZZONE erst noch zu erfolgen."


Typenmaterial

TOLL (1961: 71): « Holotype (femelle), Digne, 600 m, 24, 25-VII-1957, se trouve dans la collection de M. K. Burmann. »


Faunistik

Die Art wurde aus Frankreich beschrieben. Oben wird sie von Ungarn gezeigt.
HASLBERGER & SEGERER (2016) führen sie aus Bayern und damit neu für Deutschland an: "Bisher nur von den xerothermen Kalkmagerrasen Nordbayerns bekannt, wo sie verbreitet ist und lokal zahlreich auftritt". Die Art ist sicher noch in weiteren Bundesländern zu finden.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Coleophoridae (Miniersackträger, Sackträgermotten)
EU M-EU 02610a Coleophora paucinotella TOLL, 1961 art-mitteleuropa-nurRaupe

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions
Last edited November 10, 2019 9:45 by Jürgen Rodeland
Search: