Polyommatus coridon, Ulm-Mähringen, 7. August 2004

Lepiforum e.V. [Hrsg.]: Historische Literatur

[Home] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Bestimmungshilfe] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Impressum]

Volltextsuche:

Schuetze 214

Inhalt | LetzteAenderungen | Preferences

Showing revision 4
Historische Lepidopteren-Literatur / Schütze (1931)
Titel / Register / Seite 1 - 100 - 200 - 210 - 211 - 212 - 213 - 214 - 215 - 216 - 217 - 218 - 219 - 220 - 223 bis 235

[Scan]

Incurvaria pectinea Haworth [Incurvaria pectinea] Raupe bis Frühling, Falter April bis Mai
Miniert in Blättern von Betula, schneidet dann aus den Mine einen Sack aus und lebt, ihn nach Bedarf vergrößernd, an der Erde wie I. muscalella [Incurvaria masculella], ist aber schon im Herbst erwachsen (Sorhagen).

Incurvaria muscalella Fabricius [Incurvaria masculella] Raupe bis Frühling, Falter Mai
Minierend, in Blättern von Fagus, Quercus, Betula, Carpinus, Rosa. Der anfangs runde Sack wird später mit einem größeren, elliptischen vertauscht (Sorhagen). Der Falter braucht nicht selten zwei Jahre zur Entwicklung, dann überwintert einmal die erwachsene Raupe und einmal die Puppe (Stange).

Nemophora swammerdamella Linnaeus [Nematopogon swammerdamella] Raupe bis Frühling, Falter Mai
Miniert in Blättern von Eichen und Buchen. Sack aus zwei Blattstücken gebaut, dem der Adela degeerella [Nemophora degeerella] sehr ähnlich, aber etwas plumper. Raupe im Herbst erwachsen, überwintert manchmal zweimal und nimmt im zweiten Sommer kaum noch Nahrung zu sich (Stange). Nach Rössler ist der Sack aus drei Stücken zusammen.

Nemophora panzerella Hübner [Nematopogon adansoniella] Raupe bis Frühling, Falter Mai
Wahrscheinlich an Vacc. myrt. minierend, Raupe im Herbst erwachsen, Sack unter Laub (Stange).

Nempohora metaxella Hübner [Nematopogon metaxella] Raupe bis Frühling, Falter Mai bis Juni
Den auffallend kleinen, sonst dem der N. swammerdamella sehr ähnlichen Sack fand Stange unter Laub; Raupe frisst im Frühling noch einige Zeit; Rössler fand den Sack unter Erlen; nach Heinemann in feuchtem Laubholz.

Nemophora schwarziella Zeller [Nematopogon schwarziellus] Raupe bis April, Falter Mai
Nach Rössler besteht der lange schmale Sack aus drei der Länge nach schuppenartig übereinander gefügten Blattstücken, der fand ihn im April auch im Mulm unter Eichenrinde.

Nemophora pilulella Hübner [Nematopogon robertella] Raupe bis Frühling, Falter Mai bis Juli
Raupe vermutet man an Heidelbeeren, in deren Nähe der Sack unter Steinen gefunden wurde (von Heyden). Doch fliegt der Falter auch in Wäldern, die frei von Heidelbeeren sind (Sorhagen).

Adela viridella Scopoli [Adela reaumurella] Raupe bis Frühling, Falter Mai bis Juni
Der zweiseitig gewölbte, braune, aus wenigen Blattteilen zusammengefügte Sack ist lang und Schmal (Stange).

Adela croesella Scopoli [Adela croesella] Raupe bis Frühling, Falter Mai bis Juni
Sack länglich, aus Sandkörnern gebaut (Sorhagen), nach Schmid unter Ligusterhecken; der Falter fliegt aber auch an Buschrändern, wo kein Liguster wächst (Schütze).

Adela degeerella Linnaeus [Nemophora degeerella] siehe unter Anemone.

Adela cuprella Thunberg [Adela cuprella] Raupe bis März/April, Falter April bis Mai
Der Falter fliegt an Blüten von Sal. cineres., die sich etwas später öffnen als die von S. caprea; der Sack ind unter den Sträuchern zu finden. Stange sagt, dass das zweimalige Überwintern bei dieser Raupe die Regel ist.

[Scan]


Historische Lepidopteren-Literatur / Schütze (1931)
Titel / Register / Seite 1 - 100 - 200 - 210 - 211 - 212 - 213 - 214 - 215 - 216 - 217 - 218 - 219 - 220 - 223 bis 235

Inhalt | LetzteAenderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions | View current revision
Edited August 24, 2008 15:01 by Jürgen Rodeland (diff)
Search: