Polyommatus coridon, Ulm-Mähringen, 7. August 2004

Lepiforum e.V. [Hrsg.]: Historische Literatur

[Home] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Bestimmungshilfe] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Impressum]

Volltextsuche:

Schuetze 153

Inhalt | LetzteAenderungen | Preferences

Showing revision 10
Historische Lepidopteren-Literatur / Schütze (1931)
Titel / Register / Seite 1 - 100 - 110 - 120 - 130 - 140 - 150 - 151 - 152 - 153 - 154 - 155 - 156 - 157 - 158 - 159 - 160 - 170 - 180 - 190 - 200

[Scan]

Coleophora ledi Stainton [Coleophora ledi] Raupe bis April/Mai, Falter Mai
Miniert im Herbst unterseitig an Ledum und frisst im Frühling weiter. Lappensack hinten stark abwärts gebogen, rau, mit starken Anhängseln in der Mitte, rostfarben (Sorhagen).

Lyonetia ledi Wocke [Lyonetia ledi] Raupe Juni bis September, Falter April bis September
In zwei Generationen, Mine fleckig, braun, nimmt die eine Blatthälfte oder den Spitzenteil ein. Verwandlung an der Unterseiter (Sorhagen).

Nepticula lediella Schleich [Stigmella lediella] Raupe Juli und September, Falter Mai bis August
Die hell bernsteingelbe Raupe in zwei Generationen. Gangmine beginnt nahe der Mittelrippe, geht dann den Blattrand entlang nach oben oder nach unten (Sorhagen). Ist an der zusammenhängenden, schwarzbraunen Kotlinie leicht als Nepticuliden-Mine zu erkennen (Schütze).

An Ledum wurden auch gefunden:

Eulia politana Haworth [Argyrotaenia ljungiana]Calluna
Olethreutes dalekarliana Guenée [Argyroploce dalecarliana]Pirola
Acalla maccana Treitschke [Acleris maccana]
Tortrix forsterana Fabricius [Lozotaenia forsterana]
Steganoptycha vacciniana Zeller [Rhopobota myrtillana]
Gelechia infernalis Hübner [Neofaculta infernella]Vaccinium
Tortrix viburniana Fabricius [Aphelia viburnana]Viburnum.


b. Rhododendron — Alpenrose

Gelechia ericetella Hübner [Neofaculta ericetella]Calluna
Olethreutes bipunctana Fabricius [Phiaris bipunctana]Vaccinium.


c. Azalea — Azalee

Gracilaria azaleae Busck [Caloptilia azaleella]
Fraßstücke, gesammelt im März 1929, erhielt ich von Dr. Meder-Kiel. Die Raupe miniert zuerst braune Fleckchen und lebt später unter abwärts gebogenen Blattspitzen, die Azaleen in den Gewächshäusern dadurch verunstaltend. Ist vor etwa 20 Jahren [ca. 1911] aus Japan oder Indien eingeschleppt worden. Ein Bautzener Gärtner, in dessen Häusern sie auch heimisch ist, hat sie mit belgischen Pflanzen erhalten (Schütze).


d. Andromeda — Gränke

Acalla hastiana Linnaeus [Acleris hastiana]
Epithectis pruinosella Zeller [Athrips pruinosella]Salix
Tortrix viburniana Fabricius [Aphelia viburnana]Viburnum.


e. Arctostaphyllos — Bärentraube (Arbutus)

Olethreutes arbutella Linnaeus [Argyroploce arbutella]
Olethreutes mygindana Schleich [Stictea mygindiana]Vaccinium.


f. Vaccinium — Heidelbeere, Preißelbeere

Endotricha flammealis Schiffermüller [Endotricha flammealis] Raupe Mai, Falter Juni bis Juli
Wurde mit welken Pflanzenstoffen, wie Heidelbeeren, Salat, Eiche usw. aus dem Ei erzogen und fraß nur trockene Blätter; nach der ersten Häutung lebte sie in seidener Röhre auf der Erde und blieb darin am Tage verborgen, war im Mai erwachsen, verpuppte sich im Juni und ergab im Juli der Falter. Verpuppung in länglichem, mit Sandkörnern umgebenen Kokon (Hering der Ältere).

Metriostola vacciniella Zeller [Ortholepis vacciniella] Raupe Mai, Falter Juni
An Vaccinium uliginosum, V. myrtillus und V. vitis-idaea (Sorhagen). Norddeutschland.

Pyrausta nyctemeralis Hübner [Udea hamalis] Raupe April bis Mai, Falter Juni bis Juli
An Vaccinium, Anemone, Oxalis im schattigen Hochwalde in langer aus Blättern zusammengesponnener Röhre (Schütze).

[Scan]


Historische Lepidopteren-Literatur / Schütze (1931)
Titel / Register / Seite 1 - 100 - 110 - 120 - 130 - 140 - 150 - 151 - 152 - 153 - 154 - 155 - 156 - 157 - 158 - 159 - 160 - 170 - 180 - 190 - 200

Inhalt | LetzteAenderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions | View current revision
Edited September 9, 2008 19:36 by Jürgen Rodeland (diff)
Search: