Polyommatus coridon, Ulm-Mähringen, 7. August 2004

Lepiforum e.V. [Hrsg.]: Historische Literatur

[Home] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Bestimmungshilfe] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Impressum]

Volltextsuche:

Schuetze 144

Inhalt | LetzteAenderungen | Preferences

Difference (from prior author revision) (major diff, minor diff)

Changed: 2c2
Titel / Register / Seite 1 - 100 - 110 - 120 - 130 - 140 - 141 - 142 - 143 - 144 - 145 - 146 - 147 - 148 - 149 - 150 - 160 - 170 - 180 - 190 - 200
Titel / Register / Seite 3 - 100 - 110 - 120 - 130 - 140 - 141 - 142 - 143 - 144 - 145 - 146 - 147 - 148 - 149 - 150 - 160 - 170 - 180 - 190 - 200

Changed: 15c15
Anybia epilobiella Röm. [Mompha langiella] Raupe Juni bis Juli, Falter August bia September

Anybia epilobiella Römer [Mompha langiella] Raupe Juni bis Juli, Falter August bis September


Changed: 24c24
In den Schoten von Epilobium montanum. Der Falter scheint nicht zu überwintern, wenigstens habe ich ihn im Frühling niemals gefangen. Sorhagens Angabe, dass die Raupe auch in den Schoten von Epilobium angustifolium lebt, scheint sich auf die nächste Art zu beziehen (Schütze).
In den Schoten von Epilobium montanum. Der Falter scheint nicht zu überwintern, wenigstens habe ich ihn im Frühjahr niemals gefangen. Sorhagens Angabe, dass die Raupe auch in den Schoten von Epilobium angustifolium lebt, scheint sich auf die nächste Art zu beziehen (Schütze [1897: 310-311]).

Changed: 28,29c28,29
Mompha nodicolella Fuchs [Mompha sturnipennella] Raupe Mai bis August, Falter Juni bis Frühling

In zwei Generationen an Epilobium angustifolium. Erste Generation im Frühling und Sommer in Anschwellungen junger Triebe, oft mehrere an einem, Verwandlung außerhalb. Die zweite Generation von August an in den Schoten, die gewechselt werden. Falter überwintert gern in Häusern und ist im Frühling an den Fenstern zu finden. Wird meist mit voriger verwechselt (Schütze).
Mompha nodicolella Fuchs [Mompha sturnipennella] Raupe Mai bis August, Falter Juni bis Frühjahr

In zwei Generationen an Epilobium angustifolium. Erste Generation im Frühjahr und Sommer in Anschwellungen junger Triebe, oft mehrere an einem, Verwandlung außerhalb. Die zweite Generation von August an in den Schoten, die gewechselt werden. Falter überwintert gern in Häusern und ist im Frühjahr an den Fenstern zu finden. Wird meist mit voriger verwechselt (Schütze).

Changed: 37c37
Anybia epilobiella Röm. [Mompha langiella] nach v. A. auch an Circaea, siehe Epilobium.
:Anybia epilobiella Römer [Mompha langiella] nach verschiedenen Autoren auch an Circaea, siehe Epilobium.

Changed: 46,47c46,47
Acentropus niveus Haworth [Acentria ephemerella] — siehe Ceratophyllum

Nymphula stratiotata Linnaeus [Parapoynx stratiotata] — siehe Potamogeton.
:Acentropus niveus Haworth [Acentria ephemerella] — siehe Ceratophyllum

:Nymphula stratiotata Linnaeus [Parapoynx stratiotata] — siehe Potamogeton.

Changed: 53c53
Titel / Register / Seite 1 - 100 - 110 - 120 - 130 - 140 - 141 - 142 - 143 - 144 - 145 - 146 - 147 - 148 - 149 - 150 - 160 - 170 - 180 - 190 - 200
Titel / Register / Seite 3 - 100 - 110 - 120 - 130 - 140 - 141 - 142 - 143 - 144 - 145 - 146 - 147 - 148 - 149 - 150 - 160 - 170 - 180 - 190 - 200

Historische Lepidopteren-Literatur / Schütze (1931)
Titel / Register / Seite 3 - 100 - 110 - 120 - 130 - 140 - 141 - 142 - 143 - 144 - 145 - 146 - 147 - 148 - 149 - 150 - 160 - 170 - 180 - 190 - 200

[Scan]

In Blattminen:

Mompha raschkiella Zeller [Mompha raschkiella] Raupe Juni bis Oktober, Falter Mai bis August
In zwei Generationen in den Blättern von Epilobium angustifolium und Epilobium hirsutum, Mine oberseits, flach, groß, mehr lang als breit, gelblich-weiß und durchscheinend. Verwandlung an der Erde (Sorhagen). Puppe überwintert in der Erde (Rössler).

Mompha propinquella Stainton [Mompha propinquella] Raupe Mai bis Juni, Falter Juni bis Juli
Miniert in den Blättern von Epilobium hirsutum nahe am Blattstiel, Mine weiß, wird oft gewechselt. Verwandlung in der Mine in ockerfarbenem Kokon (Sorhagen).

Anybia epilobiella Römer [Mompha langiella] Raupe Juni bis Juli, Falter August bis September
Miniert in fast allen Epilobien [Epilobium], auch Circaea lutetiana, oft zahlreich in einer Pflanze in breiter flacher weißer Mine, bohrt sich auch in die Schote ein; von Heiden fand sie auch in den Kapseln von Circaea (Rössler).

Psacophora schranckella Hübner [Mompha locupletella] Raupe Mai und Juli, Falter Juni und August bis September
In zwei Generationen an kleineren Epilobien, zum Beispiel Epilobium parviflorum, in großen lichten Fleckminen (Sorhagen und andere).

In den Schoten:

Mompha subbistrigella Haworth [Mompha subbistrigella] Raupe Juli, Falter August
In den Schoten von Epilobium montanum. Der Falter scheint nicht zu überwintern, wenigstens habe ich ihn im Frühjahr niemals gefangen. Sorhagens Angabe, dass die Raupe auch in den Schoten von Epilobium angustifolium lebt, scheint sich auf die nächste Art zu beziehen (Schütze [1897: 310-311]).

In Stängelgallen:

Mompha nodicolella Fuchs [Mompha sturnipennella] Raupe Mai bis August, Falter Juni bis Frühjahr
In zwei Generationen an Epilobium angustifolium. Erste Generation im Frühjahr und Sommer in Anschwellungen junger Triebe, oft mehrere an einem, Verwandlung außerhalb. Die zweite Generation von August an in den Schoten, die gewechselt werden. Falter überwintert gern in Häusern und ist im Frühjahr an den Fenstern zu finden. Wird meist mit voriger verwechselt (Schütze).

Mompha decorella Stephens [Mompha divisella] Raupe Juni bis Juli, Falter August bis Mai
In gallenartigen Stängelanschwellungen an Epilobium angustifolium, gewöhnlich an der Basis der Blattstiele (Schmid) durch hervortretendes weißes Gespinst kenntlich (Sorhagen). Wurde auch gefunden an Epilobium tetragonum, Epilobium hirsutum und Epilobium alpinum [Epilobium alpestre?].


b. Circaea — Hexenkraut

Anybia epilobiella Römer [Mompha langiella] nach verschiedenen Autoren auch an Circaea, siehe Epilobium.

Psacophora terminella Westwood [Mompha terminella] Raupe Juni bis Juli, Falter Mai bis Juni
In Circaea-Arten, miniert in dichten Spiralen gewundene Gänge, deren Kreis oft das halbe Blatt klar und durchscheinend macht. Verwandlung an der Erde (Kaltenbach). Ich finde die Raupe stets nur im August und September an Circaea alpina und Circaea intermedia, manchmal außerordentlich häufig (Schütze).



58. Hydrocaryaceae — Wassernussgewächse

Trapa — Wassernuss

Acentropus niveus Haworth [Acentria ephemerella] — siehe Ceratophyllum
Nymphula stratiotata Linnaeus [Parapoynx stratiotata] — siehe Potamogeton.

[Scan]


Historische Lepidopteren-Literatur / Schütze (1931)
Titel / Register / Seite 3 - 100 - 110 - 120 - 130 - 140 - 141 - 142 - 143 - 144 - 145 - 146 - 147 - 148 - 149 - 150 - 160 - 170 - 180 - 190 - 200

Inhalt | LetzteAenderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions
Last edited Dezember 6, 2008 18:21 by Jürgen Rodeland (diff)
Search: