Polyommatus coridon, Ulm-Mähringen, 7. August 2004

Lepiforum e.V. [Hrsg.]: Historische Literatur

[Home] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Bestimmungshilfe] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Impressum]

Volltextsuche:

Schuetze 198

Inhalt | LetzteAenderungen | Preferences

Difference (from prior major revision) (minor diff, author diff)

Changed: 2c2
Titel / Register / Seite 1 - 100 - 110 - 120 - 130 - 140 - 150 - 160 - 170 - 180 - 190 - 191 - 192 - 193 - 194 - 195 - 196 - 197 - 198 - 199 - 200
Titel / Register / Seite 3 - 100 - 110 - 120 - 130 - 140 - 150 - 160 - 170 - 180 - 190 - 191 - 192 - 193 - 194 - 195 - 196 - 197 - 198 - 199 - 200

Changed: 8c8
Anfang Juli in allen Größen an Inula conyza in leichtem Gespinst zwischen zusammen gezogenen Wurzelblättern, nur wenige in der oberen Blattachse (Schmid). Süd- und Osteuropa.
Anfang Juli in allen Größen an Inula conyza [Inula conyzae] in leichtem Gespinst zwischen zusammen gezogenen Wurzelblättern, nur wenige in der oberen Blattachse (Schmid). Süd- und Osteuropa.

Changed: 10c10
Epiblema trisignana Nolck. [Pelochrista mollitana] Raupe Oktober, Falter Juni bis August

Epiblema trisignana Nolcken [Pelochrista mollitana] Raupe Oktober, Falter Juni bis August


Changed: 15c15
Sphaeroeca obscurana Stephens [Epiblema obscurana] Raupe Juli und Oktober, Falter Juni bis Juli

Sphaeroeca obscurana Stephens [Epiblema inulivora] Raupe Juli und Oktober, Falter Juni bis Juli


Changed: 19c19
An Inula salicina, I. dysent., I. conyza, oft zwei bis drei an einer Pflanze, nach Eppelsheim auch an I. germanica (Sorhagen). Die bewohnten Pflanzen sind stark zerfressen, besonders die obersten Blätter (Kaltenbach). Nord- und Mitteleuropa.
An Inula salicina, Inula dysenterica [Pulicaria dysenterica], Inula conyza [Inula conyzae], oft zwei bis drei an einer Pflanze, nach Eppelsheim auch an Inula germanica (Sorhagen). Die bewohnten Pflanzen sind stark zerfressen, besonders die obersten Blätter (Kaltenbach). Nord- und Mitteleuropa.

Changed: 21,22c21,22
Pterophorus inulae Zeller [Euleioptilus inulae] Raupe Juni bis Juli, Falter August bis September

Im Fruchtboden der Blüten von Inula sal. und I. brit., an den verkümmerten oder braunen Blüten zu entdecken, oft zeigen diese eine kleine braune Narbe. Verwandlung in der Wohnung (Sorhagen, Stange). Nord- und Ostdeutschland.
Pterophorus inulae Zeller [Hellinsia inulae] Raupe Juni bis Juli, Falter August bis September

Im Fruchtboden der Blüten von Inula salicina und Inula britannica, an den verkümmerten oder braunen Blüten zu entdecken, oft zeigen diese eine kleine braune Narbe. Verwandlung in der Wohnung (Sorhagen, Stange). Nord- und Ostdeutschland.

Changed: 26,27c26,27
Pterophorus carphodactylus Hübner [Euleioptilus carphodactyla] Raupe Mai und Juli, Falter Juni und August bis September

An Inuly conyza, im Mai in den Astwinkel eingebohrt, im Juli in den Blütenköpfchen (Spuler).
Pterophorus carphodactylus Hübner [Hellinsia carphodactyla] Raupe Mai und Juli, Falter Juni und August bis September

An Inula conyza [Inula conyzae], im Mai in den Astwinkel eingebohrt, im Juli in den Blütenköpfchen (Spuler).

Changed: 30c30
In Blüten und Flüchen von Inula dysent. und Helichr., an den vom Fruchtboden lösgelösten Blütchen kenntlich, geht bis in die Stiele. Falter nach Rössler von August bis September oder im Juni (Sorhagen). Falter leicht zu erhalten aus von August bis September eingetragenen Blüten (Stange, Wocke).
In Blüten und Flüchen von Inula dysenterica [Pulicaria dysenterica] und Helichrysum, an den vom Fruchtboden losgelösten Blütchen kenntlich, geht bis in die Stiele. Falter nach Rössler von August bis September oder im Juni (Sorhagen). Falter leicht zu erhalten aus von August bis September eingetragenen Blüten (Stange, Wocke).

Changed: 33c33
Hering der Ältere zog den Falter in der zweiten Augusthälfte aus Blüten von Inula dysent. Südwestdeutschland.
Major Hering zog den Falter in der zweiten Augusthälfte aus Blüten von Inula dysenterica [Pulicaria dysenterica]. Südwestdeutschland.

Changed: 36c36
Die fußlose raupe in den Köpfen von Inula ensifol., die Samen fressend, überwintert in der Wohnung und verpuppt sich im April ein einem zähen, lederartigen, krummen Gehäuse, das mit Fruchthülsen reichlich besetzt ist. Zucht schwierig (Krone). Südostdeutschland.
Die fußlose Raupe in den Köpfen von Inula ensifolia, die Samen fressend, überwintert in der Wohnung und verpuppt sich im April in einem zähen, lederartigen, krummen Gehäuse, das mit Fruchthülsen reichlich besetzt ist. Zucht schwierig (Krone). Südostdeutschland [Achtung: Inula ensifolia kommt als Wildpflanze in Deutschland nicht vor!].

Changed: 39c39
In den Samenköpfchen von Inula dysent. in wenigen aneinandergeklebten Samenkörnern. Verwandlung im Frühling in Gespinst an dem Fruchtboden. Leicht aus den im November eingetragenen Pflanzen zu erziehen (Rössler).
In den Samenköpfchen von Inula dysenterica in wenigen aneinandergeklebten Samenkörnern. Verwandlung im Frühjahr in Gespinst an dem Fruchtboden. Leicht aus den im November eingetragenen Pflanzen zu erziehen (Rössler).

Changed: 41,42c41,42
Apodia martinii Petry [Apodia martinii] Raupe September bis Oktober, Falter Juni

Bisher ausschließlich in den Köpfchen von Inula hirta gefunden. Die Falter erscheinen durchschnittlich einen Monat früher als A. bifractella [Apodia bifractella]. Raupe möglicherweise auch an der naheverwandten Inula sal. (Petry). Thüringen.
Apodia martinii Petry [Apodia bifractella] Raupe September bis Oktober, Falter Juni

Bisher ausschließlich in den Köpfchen von Inula hirta gefunden. Die Falter erscheinen durchschnittlich einen Monat früher als A. bifractella [Apodia bifractella]. Raupe möglicherweise auch an der naheverwandten Inula salicina (Petry). Thüringen.

Changed: 45c45
Miniert in den Blättern von Inula britan. helle Flecken, verspinnt sich in einer frischen, unterseitigen Mine, durch die das Blatt geknifft erscheint (Stange). Hering der Ältere zog den Falter Ende August aus großen, schwarzbraunen Fleckminen von Inula dysent., nach Goetschmann im Blütenboden von Inula sal. (Sorhagen).
Miniert in den Blättern von Inula britannica helle Flecken, verspinnt sich in einer frischen, unterseitigen Mine, durch die das Blatt geknifft erscheint (Stange). Major Hering zog den Falter Ende August aus großen, schwarzbraunen Fleckminen von Inula dysenterica [Pulicaria dysenterica], nach Goetschmann im Blütenboden von Inula salicina (Sorhagen).

Changed: 51c51
Titel / Register / Seite 1 - 100 - 110 - 120 - 130 - 140 - 150 - 160 - 170 - 180 - 190 - 191 - 192 - 193 - 194 - 195 - 196 - 197 - 198 - 199 - 200
Titel / Register / Seite 3 - 100 - 110 - 120 - 130 - 140 - 150 - 160 - 170 - 180 - 190 - 191 - 192 - 193 - 194 - 195 - 196 - 197 - 198 - 199 - 200

Historische Lepidopteren-Literatur / Schütze (1931)
Titel / Register / Seite 3 - 100 - 110 - 120 - 130 - 140 - 150 - 160 - 170 - 180 - 190 - 191 - 192 - 193 - 194 - 195 - 196 - 197 - 198 - 199 - 200

[Scan]

Pyrausta obfuscata Scopoli [Pyrausta obfuscata] Raupe Juli, Falter Juli bis August
Anfang Juli in allen Größen an Inula conyza [Inula conyzae] in leichtem Gespinst zwischen zusammen gezogenen Wurzelblättern, nur wenige in der oberen Blattachse (Schmid). Süd- und Osteuropa.

Epiblema trisignana Nolcken [Pelochrista mollitana] Raupe Oktober, Falter Juni bis August
Zwischen dem Wurzelwerk von Inula salicina in lockerem Erdgespinst, von wo aus sie die Wurzel benagt (Disqué). Norddeutschland, Bayern.

[unleserliche handschriftliche Ergänzung]

Sphaeroeca obscurana Stephens [Epiblema inulivora] Raupe Juli und Oktober, Falter Juni bis Juli
In unterem Stängelteil von Inula salicina (Disqué). Norddeutschland.

Pterophorus lithodactylus Treitschke [Oidaematophorus lithodactyla] Raupe [handschriftliche Ergänzung: Mai bis] Juni, Falter Juli bis August
An Inula salicina, Inula dysenterica [Pulicaria dysenterica], Inula conyza [Inula conyzae], oft zwei bis drei an einer Pflanze, nach Eppelsheim auch an Inula germanica (Sorhagen). Die bewohnten Pflanzen sind stark zerfressen, besonders die obersten Blätter (Kaltenbach). Nord- und Mitteleuropa.

Pterophorus inulae Zeller [Hellinsia inulae] Raupe Juni bis Juli, Falter August bis September
Im Fruchtboden der Blüten von Inula salicina und Inula britannica, an den verkümmerten oder braunen Blüten zu entdecken, oft zeigen diese eine kleine braune Narbe. Verwandlung in der Wohnung (Sorhagen, Stange). Nord- und Ostdeutschland.

[handschriftliche Ergänzung: P. constanti Ragonot [Oidaematophorus constanti] Raupe Mai bis Juni, Falter Juni bis Juli]

Pterophorus carphodactylus Hübner [Hellinsia carphodactyla] Raupe Mai und Juli, Falter Juni und August bis September
An Inula conyza [Inula conyzae], im Mai in den Astwinkel eingebohrt, im Juli in den Blütenköpfchen (Spuler).

Ptocheuusa inopella Zeller [Ptocheuusa inopella] Raupe August, Falter Juni bis Juli
In Blüten und Flüchen von Inula dysenterica [Pulicaria dysenterica] und Helichrysum, an den vom Fruchtboden losgelösten Blütchen kenntlich, geht bis in die Stiele. Falter nach Rössler von August bis September oder im Juni (Sorhagen). Falter leicht zu erhalten aus von August bis September eingetragenen Blüten (Stange, Wocke).

Ptocheuusa paupella Zeller [Ptocheuusa paupella] Raupe Juli, Falter August
Major Hering zog den Falter in der zweiten Augusthälfte aus Blüten von Inula dysenterica [Pulicaria dysenterica]. Südwestdeutschland.

Ptocheuusa abnormella Herrich-Schäffer [Ptocheuusa abnormella] Raupe August bis April, Falter Mai bis Juni
Die fußlose Raupe in den Köpfen von Inula ensifolia, die Samen fressend, überwintert in der Wohnung und verpuppt sich im April in einem zähen, lederartigen, krummen Gehäuse, das mit Fruchthülsen reichlich besetzt ist. Zucht schwierig (Krone). Südostdeutschland [Achtung: Inula ensifolia kommt als Wildpflanze in Deutschland nicht vor!].

Apodia bifractella Douglas [Apodia bifractella] Raupe September bis Oktober, Falter Juli
In den Samenköpfchen von Inula dysenterica in wenigen aneinandergeklebten Samenkörnern. Verwandlung im Frühjahr in Gespinst an dem Fruchtboden. Leicht aus den im November eingetragenen Pflanzen zu erziehen (Rössler).

Apodia martinii Petry [Apodia bifractella] Raupe September bis Oktober, Falter Juni
Bisher ausschließlich in den Köpfchen von Inula hirta gefunden. Die Falter erscheinen durchschnittlich einen Monat früher als A. bifractella [Apodia bifractella]. Raupe möglicherweise auch an der naheverwandten Inula salicina (Petry). Thüringen.

Acrolepia valeriella Snellen [Digitivalva valeriella] Raupe Oktober bis Mai und Juli bis August, Falter Mai bis August
Miniert in den Blättern von Inula britannica helle Flecken, verspinnt sich in einer frischen, unterseitigen Mine, durch die das Blatt geknifft erscheint (Stange). Major Hering zog den Falter Ende August aus großen, schwarzbraunen Fleckminen von Inula dysenterica [Pulicaria dysenterica], nach Goetschmann im Blütenboden von Inula salicina (Sorhagen).

[Scan]


Historische Lepidopteren-Literatur / Schütze (1931)
Titel / Register / Seite 3 - 100 - 110 - 120 - 130 - 140 - 150 - 160 - 170 - 180 - 190 - 191 - 192 - 193 - 194 - 195 - 196 - 197 - 198 - 199 - 200

Inhalt | LetzteAenderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions
Last edited Januar 8, 2013 14:10 by p3E9E7187.dip.t-dialin.net (diff)
Search: