Polyommatus coridon, Ulm-Mähringen, 7. August 2004

Lepiforum e.V. [Hrsg.]: Historische Literatur

[Home] [Forum 1] [Forum 2] [Forumsarchiv] [Bestimmungshilfe] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Impressum]

Volltextsuche:

Schuetze 62

Inhalt | LetzteAenderungen | Preferences

Historische Lepidopteren-Literatur / Schütze (1931)
Titel / Register / Seite 3 - 10 - 20 - 30 - 40 - 50 - 60 - 61 - 62 - 63 - 64 - 65 - 66 - 67 - 68 - 69 - 70 - 80 - 90 - 100 - 200

[Scan]

Olethreutes lacunana Duponchel [Celypha lacunana]Anthriscus
Epiblema solandriana Linnaeus [Epinotia solandriana]Alnus.

Epiblema tetraquetrana Haworth [Epinotia tetraquetrana] Raupe Juli bis Oktober, Falter Mai bis Juni
Zuerst in kleinen Zweiganschwellungen junger Birken und Erlen, dann in zusammen gesponnenen Blättern. Puppe überwintert (Stange, Schütze). Nach anderen Angaben überwintern die Raupen an der Erde zwischen Blättern, die Entwicklung scheint also nach Ort und Witterung verschieden zu sein (Sorhagen).

Epiblema similana Hübner [Epinotia trigonella] Raupe Juni bis Juli, Falter Juli bis September
In bauschig zusammen gezogenen Blättern von Betula, Alnus, Corylus, liebt üppige Büsche mit großen Blättern. Verwandlung in der Erde (Sorhagen). In schotenförmig zusammen gelegten Blättern (Rössler), im umgeschlagenen Blatt (Disqué).

Epiblema penkleriana Fischer von Röslerstamm [Epinotia tenerana]Alnus
Epiblema crenana Hübner [Epinotia crenana]Salix
Notocelia incarnatana Hübner [Notocelia incarnatana]Rosa.

Ancylis tineana Hübner [Ancylis tineana] Raupe Juni bis September, Falter Mai bis Juli
In zwei Generationen in versponnenen Gipfelblättern an Pirus malus [Malus domestica], Pirus communis [Pyrus communis agg.] (Disqué), nach Eppelsheim überwintern sie in der verlassen Wohnung von Rhodophaea epelydella [Acrobasis marmorea], Rhodophaea suavella [Acrobasis suavella], Gelechia flavicomella [Aroga flavicomella], nach Schmid in zusammen gesponnenen Blättern (Rössler). Ich finde sie im Herbst in der Heide auf Waldschlägen und in niedrigen Schonungen zahlreich zwischen stark versponnenen Blättern ganz niedriger Birken; verspinnt sich teilweise im Herbst, die meisten aber erst im Frühjahr in der Wohnung (Schütze). Andre Futterpflanzen: Populus tremula, Crataegus, Prunus domestica, Prunus spinosa.

Ancylis upupana Treitschke [Ancylis upupana] zog Schütze auch von Betula, siehe Ulmus.

Swammerdamia heroldella Treitschke [Swammerdamia caesiella] Raupe Juni bis Oktober, Falter Mai bis August
In zwei Generationen in einem nach oben konkav zusammen gezogenen Blatt, die Oberseite benagend. Verwandlung in weißem Kokon (Sorhagen).

Chelaria huebnerella Donovan [Hypatima rhomboidella] Raupe Juni, Falter Juli bis August
In einem umgebogenen Blatt an Betula, Populus tremula, Corylus, Alnus, dasselbe durchlöchernd (Sorhagen). Raupe erwachsen weißlich mit schwarzem Kopf und Nackenschild, einige Tage vor der Verwandlung wird sie rötlich braun (Kaltenbach).

Gelechia infernalis Herrich-Schäffer [Neofaculta infernella] nach Wocke auch an Betula, siehe Vaccinium.

Teleia alburnella Duponchel [Carpatolechia alburnella] Raupe Mai, Falter Juni bis Juli
Im umgeschlagenen Blattrand an Betula (Sorhagen).

Teleia proximella Hübner [Carpatolechia proximella] Raupe August bis September, Falter Mai bis Juni
In einer Blattrolle an Betula und Alnus (Sorhagen).

Tachyptilia populella Clerck [Anacampsis populella]Populus
Ypsolophus ustulellus Fabricius [Dichomeris ustalella]Acer
Dasystoma salicellum Hübner [Dasystoma salicella]Salix
Chimabache fagella Fabricius [Diurnea fagella] — Laubholz.

Semioscopis anella Hübner [Semioscopis oculella] Raupe bis Herbst, Falter März bis April
Zwischen versponnenen Blättern an Betula (Sorhagen und andere) in einem an der Seite zusammen gesponnenen Birkenblatt, das hinten und vorn offen ist (Disqué).

Semioscopis avellanella Hübner [Semioscopis avellanella] nach verschiedenen Autoren auch an Betula, Laubholz.

Gracilaria populetorum Zeller [Caloptilia populetorum] Raupe Juni und August, Falter Juli und September
In gerollten Birkenblättern (Heinemann, Wocke, Rössler), nur St. [Stainton? Stange? Staudinger?] will sie in Blattkegeln gefunden haben. Nach verschiedenen Autoren auch an Populus, sogar Salix, was aber Major Hering stark bezweifelt. Zeller, der die Art beschrieb, hat nur vermutet, dass sie an Populus lebt.

Gracilaria elongella Linnaeus [Caloptilia elongella]Alnus
Ornix anglicella Stainton [Parornix anglicella]Crataegus.

[Scan]


Historische Lepidopteren-Literatur / Schütze (1931)
Titel / Register / Seite 3 - 10 - 20 - 30 - 40 - 50 - 60 - 61 - 62 - 63 - 64 - 65 - 66 - 67 - 68 - 69 - 70 - 80 - 90 - 100 - 200

Inhalt | LetzteAenderungen | Preferences
This page is read-only | View other revisions
Last edited März 28, 2011 16:33 by p3E9E6CE8.dip.t-dialin.net (diff)
Search: