Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Sophronia Humerella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03757 Sophronia humerella ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775)

1-3, ♂ (Sitzlänge 6 mm): Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Steinthaleben, 200-250 m, 27. Juni 2013, Tagfund (leg., det. & Studiofotos: Heidrun Melzer)
4-5, ♂: Fundort wie 1-3, 28. Juni 2013, Tagfund (leg., det. & Studiofotos: Heidrun Melzer)
6-8, ♂: Fundort wie 1-3, 2. Juli 2013, Tagfund (leg., det. & Studiofotos: Heidrun Melzer)
9-10, ♀: Fundort wie 1-3, 6. Juli 2013, Tagfund (leg., det. & Studiofotos: Heidrun Melzer)
11-12, ♀: Fundort wie 1-3, 13. Juli 2013, Tagfund (leg., det. & Studiofotos: Heidrun Melzer) [Forum 1-12]
13-14 ♂, 15-16 ♀, 17-18 ♂ und 19, vier Exemplare: Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Umgeb. Steinthaleben, Raupen an Feldbeifuß (Artemisia campestris) 26. April bis 6. Mai 2014, e.l. 21., 22. und 23. Mai und 2. Juni 2014 (leg., cult., det. & Fotos: Heidrun Melzer)
20: Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Umg. Heringen/Helme, OT Auleben, Raupe an Schafgarbe (Achillea millefolium) 16. Mai 2014, e.l. 2. Juni 2014 (leg., cult., det. & Foto: Heidrun Melzer)
21, ♀: Fundort wie Bild 20, Raupe an Thymian (Thymus serpyllum) 16. Mai 2014, e.l. 31. Mai 2014 (leg., cult., det. & Foto: Heidrun Melzer) [Forum 13-21]

[Anmerkung: Die beiden hier bis 1. Juli 2012 eingestellten Bilder aus Österreich waren fehlbestimmt, richtig ist Sophronia sicariellus, korr. durch Barcoding.]


Raupe

1-3, 4 und 5, drei Exemplare: Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Umgeb. Steinthaleben, an Feldbeifuß (Artemisia campestris) 26. April bis 6. Mai 2014 (leg., cult., det. & Fotos: Heidrun Melzer)
6: Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Umg. Heringen/Helme, OT Auleben, an Schafgarbe (Achillea millefolium), 16. Mai 2014 (leg., cult., det. & Foto: Heidrun Melzer) [Forum 1-6]


Puppe

1: Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Umgeb. Steinthaleben, Raupe an Feldbeifuß (Artemisia campestris) 26. April 2014 (leg., cult., det. & Foto am 12. Mai 2014: Heidrun Melzer) [Forum]



Diagnose

Die wichtigsten Unterschiede gegenüber Sophronia sicariellus sind der viel breitere und auffälligere weiße Costalwisch und der runde Apex (bei S. sicariellus spitz und etwas hakenförmig).

Weibchen

1, ♀: Schweiz, Bern, Chasseral, 1520 m, 6. Juli 2000, Tagfang (leg., det. & Foto: Rudolf Bryner)


Genitalien

Männchen

1, ♂: Österreich, Steiermark, Fischbacher Alpen, St. Kathrein am Offenegg, Sommeralm - Bründlalm, 1450 m, Weide, 10. Juni 2017 (leg., det. & fot.: Horst Pichler) [Forum]



Biologie

Habitat

1, nach Süden exponierter Kalk-Gips-Hang: Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Steinthaleben, "Ochsenburg", 200-250 m, 8. Juni 2013 (Foto: Heidrun Melzer) [Forum]
2, oberer Bereich der "Ochsenburg" mit Magerrasen (Sonnenröschen, Thymian, Berg-Gamander, Gipskraut, Feldbeifuß, Flockenblumen ...) und kahlen Bodenstellen: Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Steinthaleben, "Ochsenburg", 200-250 m, 2. Juli 2013 (Foto: Heidrun Melzer) [Forum]
3, spärlich bewachsener Kalk-Gips-Hügel "Kippenberg": Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Steinthaleben, 200-220 m, 6. Juli 2013 (Foto: Heidrun Melzer) [Forum]
4, Südseite Schlossberg (Raupen wurden hier im oberen Bereich an Schafgarbe und Thymian gefunden): Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Umg. Heringen/Helme, OT Auleben, ca. 200 m, 16. Mai 2014 (Foto: Heidrun Melzer)


Nahrung der Raupe

ELSNER et al. (1999: 50) führen eine lange Liste von Raupennahrungspflanzen aus drei verschiedenen Familien an: "Peucedanum montanum, Pimpinella saxifraga (Apiaceae), Thymus serpyllum (Lamiaceae), Achillea millefolium, Artemisia campestris, Gnaphalium, Helichrysum arenarium, Santolina chamaecyparissus (Asteraceae)." Heidrun Melzer konnte durch die oben gezeigten Funde davon Thymus serpyllum, Achillea millefolium und Artemisia campestris, was dafür spricht, dass auch die anderen stimmen könnten. Schon SCHÜTZE (1931: 185) hatte zur Raupe vermerkt: "Zwischen versponnenen Blättern oder in zusammen gezogenen Triebenden von Achillea millefolium. Weitere Futterpflanzen: Artemisia campestris, Thymus, Gnaphalium (Helichrysum)." Mit "Gnaphalium" war also "Gnaphalium arenarium" gemeint, also Helichrysum arenarium; "Gnaphalium" bei ELSNER et al. (1999: 50) kann also gestrichen werden. Was mit "Peucedanum montanum" gemeint war, ist mir nicht klar - vielleicht einfach ein Berg-Haarstrang (Peucedanum oreoselinum) (?).

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Gelechiidae (Palpenmotten)
EU M-EU 03757 Sophronia humerella ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Januar 26, 2021 18:28 von Erwin Rennwald
Suche: