Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Hypatopa Inunctella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Blastobasidae
EU M-EU 02911 Hypatopa inunctella (ZELLER, 1839) - Erlen-Welkfutterfalter

1-2: Österreich, Niederösterreich, Lanzenkirchen Au, 29. Juni 2003 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3: Österreich, Niederösterreich, Schwarzau, 30. Juli 2004 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
4-5: Österreich, Niederösterreich, Lanzenkirchen Au, 2. Juli 2005 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
6: Serbien, Banater Sandwüste, Büsche und viele Schwarzkiefer, 26. Juni 2016 , am Licht (fot.: Zoran Bozovic), det. Friedmar Graf [Forum]
7-8, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 26. Juni 2018 (Foto: Horst Pichler), det. Tina Schulz [Forum]
9-10: Deutschland, Niedersachsen, Landkreis Celle, Meißendorf, NABU Gut Sunder, ca. 35 m, 26. Juli 2019, am Licht (det. & fot.: Tina Schulz)



Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

1: Finnland, Nordösterbotten, Hailuoto, 29. Juni 1997 (det. & fot: R. Siloaho, kleines Bild redaktionell an Standardmaße angepasst)
2-3: Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Speckmeier-Sammlung"


Genitalien

Männchen

1, Genitalpräparat des als Lebendfalter 7-8 abgebildeten ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 26. Juni 2018 (Präparation & Mikrofoto: Horst Pichler), det. Tina Schulz [Forum]


Weibchen

1: Österreich, Wien, Pötzleinsdorf, am Licht 23. Juni 2020 (leg., det., Präparation & Mikrofoto: Peter Buchner) Der Ductus bursae weist etwa 7 - 8 gleichmäßige Spiralwindungen auf, diese blieben aber beim Präparieren nur in dem Teil erhalten, der kräftig sklerotisiert ist, also unmittelbar vor der Einmündung in den Corpus bursae. Dieser hat als auffällige Struktur eine handschuhfingerförmige Ausstülpung nahe des Signums, dieser Bereich ist im großen Bild mit einem Pfeil markiert und wird als Einschub zusätzlich in 3 facher Vergrößerung gezeigt


Erstbeschreibung

ZELLER (1839: 193) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Taxonomie

Auch die [Fauna Europaea, last update 23 July 2012, version 2.5] sieht Oecophora als Originalgattung der Art. Wenn die Art dort unter "Hypatopa inunctella ZELLER, 1839" geführt wird, wurde also schlichtweg nur vergessen, die Klammer um Autor und Jahr bei der Überführung in die neue Gattung zu setzen.


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Blastobasidae
EU M-EU 02911 Hypatopa inunctella (ZELLER, 1839) - Erlen-Welkfutterfalter art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Juni 3, 2021 10:47 von Jürgen Rodeland
Suche: