Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Gymnancyla Gilvella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU Gymnancyla gilvella (RAGONOT, 1887)



Diagnose

Erstbeschreibung

RAGONOT (1887: 236) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

YEPISHIN et al. (2020: 116) berichten, dass im August in Salzmarschen an der Küste des Asowschen Meeres (Ukraine) Raupen in seidenen Röhren unter Zweigen von „Salicornia perenanns“ [sic, recte: Salicornia perennans] gefunden wurden.



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Taxonomie

Nach LERAUT (2014) handelt es sich bei Bazaria um ein Synonym von Gymnancyla, daher die Neukombination.


Faunistik

Vorkommen auf den Kanaren; in Europa im engeren Sinne fehlend. Nach LERAUT (2014) erstreckt sich das Vorkommen von den Kanaren über Nordafrika und den Nahen Osten bis China. BARTON (2018) meldet die Art als neu für Zypern: "Nikokleia, 7.iv.2013, specimen IB176, ♂, slide 120 (det. JA); Secret Valley, 29.iii.2017, specimen IB2636, ♀, slide 979."


Publikationsdatum der Erstbeschreibung

28. Dezember 1887 (Begründung siehe unter Acrobasis niveicinctella).


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU Gymnancyla gilvella (RAGONOT, 1887) zählstring

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Dezember 31, 2020 13:36 von Erwin Rennwald
Suche: