Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Grapholita Lunulana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05100 Grapholita lunulana ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775)

1: Portugal, Algarve, westlich von Odelouca, 37°12'31.34"N; 8°30'46.22"W, 13. April 2009 (Foto: Pia Wesenberg), det. Helmut Deutsch, conf. Oliver Rist [Forum]
2-3: Deutschland, Schleswig Holstein, NSG Ahrenviölfelder Westermoor bei 25885 Ahrenviölfeld, 7 m, Tagfund auf Brombeere, 19. Mai 2016 (det. & Freilandfoto: Sigurd Rank), conf. (mit kleiner Restunsicherheit) Dr. Detlef Kolligs [Forum]



Diagnose

Hinweis: Diagnosebilder bei RAZOWSKI (2001):

AGASSIZ (2002: 153) stellte in seiner Buchbesprechung von RAZOWSKI (2001) alle von diversen Experten in jenem Buch erkannten Fehlbestimmungen / Bildvertauschungen und Unsicherheiten in einer Tabelle zusammen. Die Gattung Grapholita war bei den Falter-Abbildungen besonders hart getroffen, denn auf den Tafeln 21 (S. 296-297) und 22 (S. 298-299) sind im Original nicht weniger als 7 Grapholita-Falter einer falschen Art zugeordnet worden: Nr. 512 Grapholita difficilana (richtig: Grapholita internana), Nr. 513 Grapholita internana (richtig: Grapholita difficilana), Nr. 513a Grapholita internana (richtig: Grapholita nigrostriana), Nr. 516 und Nr. 516a Grapholita lunulana (richtig: Grapholita orobana), Nr. 522 Grapholita nigrostriana (richtig: Grapholita internana), Nr. 526 Grapholita molesta (richtig: Grapholita herrichiana).
In der Folge gibt es dort also keine Falter-Abbildung von Grapholita lunulana.

Geschlecht nicht bestimmt

1-2: Italien, Daten siehe Etikett (fot.: Michel Kettner), coll. ZSM, "Klimesch-Sammlung"



Biologie

Habitat

1: Portugal, Algarve, westlich von Odelouca, 37°12'31.34"N; 8°30'46.22"W, 13. April 2009 (Foto: Pia Wesenberg) [Forum]
2: Deutschland, Schleswig Holstein, NSG Ahrenviölfelder Westermoor bei 25885 Ahrenviölfeld, 7 m, 19. Mai 2016 (Foto: Sigurd Rank) [Forum]


Nahrung der Raupe

Die Raupen leben in den Schoten von Platterbsen. Die Angabe Rotklee erscheint in diesem Zusammenhang fraglich. WEGNER (2011) stellte für die Nordseeinsel Sylt fest: "Die Raupen leben im Juli und August in den Schoten verschiedener Schmetterlingsblütler (Fabaceae). Aus am 3.7.2008 bei Hörnum eingetragenen, erkennbar durch Fraß befallenen Schoten der Strand-Platterbse schlüpften am 15.5.2009 zwei Falter. In den Schoten entwickeln sich deutlich zahlreicher die Raupen des Erbsenwicklers (5111 Cydia nigricana FABRICIUS, 1794)."

(Autor: Erwin Rennwald)

1, Vicia spec.: Deutschland, Schleswig Holstein, NSG Ahrenviölfelder Westermoor bei 25885 Ahrenviölfeld, 7 m, 19. Mai 2016 (Foto: Sigurd Rank), Pflanze det. Gabriel Hermann [Forum]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05100 Grapholita lunulana ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 1, 2021 10:53 von Jürgen Rodeland
Suche: