Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Grapholita Difficilana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05088 Grapholita difficilana (WALSINGHAM, 1900)



Diagnose

Hinweis: Diagnosebilder bei RAZOWSKI (2001):

Achtung: BIESENBAUM (2005) macht darauf aufmerksam, dass im Standardwerk von RAZOWSKI (2001) in Farbtafel 21 die Abbildungen von C. difficilana und C. internana vertauscht wurden. Das dortige Bild 513 gehört zur Art 512 (G. difficilana), das dortige Bild 512 hingegen zur Art 513 (G. internana). Das wurde zwar schon in der Buchbesprechung von AGASSIZ (2002) richtiggestellt, dürfte aber trotzdem zur Verwirrung beigetragen haben. BIESENBAUM (2005) stellt weiter fest: "Auch das weibliche Genital ist nicht korrekt wiedergegeben, der Corpus bursae hat ein (!) dornenförmiges Signum, das bei RAZOWSKI (2001) S. 244, Abb. 512, fehlt. Die Genitalabbildungen bei KUZNETSOV (1989) sind dagegen zutreffend." BIESENBAUM (2005) selbst legt eigene Zeichnungen des männlichen und des weiblichen Genitals vor und zeigt ein Farbfoto des präparierten Falters von Keldenich.
AGASSIZ (2002: 153) stellte in seiner Buchbesprechung von RAZOWSKI (2001) alle von diversen Experten in jenem Buch erkannten Fehlbestimmungen / Bildvertauschungen und Unsicherheiten in einer Tabelle zusammen. Die Gattung Grapholita war bei den Falter-Abbildungen besonders hart getroffen, denn auf den Tafeln 21 (S. 296-297) und 22 (S. 298-299) sind im Original nicht weniger als 7 Grapholita-Falter einer falschen Art zugeordnet worden: Nr. 512 Grapholita difficilana (richtig: Grapholita internana), Nr. 513 Grapholita internana (richtig: Grapholita difficilana), Nr. 513a Grapholita internana (richtig: Grapholita nigrostriana), Nr. 516 und Nr. 516a Grapholita lunulana (richtig: Grapholita orobana), Nr. 522 Grapholita nigrostriana (richtig: Grapholita internana), Nr. 526 Grapholita molesta (richtig: Grapholita herrichiana).


Erstbeschreibung

WALSINGHAM (1900: 433) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Faunistik

KARSHOLT & RAZOWSKI (1996) führen die Art für Deutschland an. GAEDIKE & HEINICKE (1999) kennen dazu aber keinerlei konkrete Nachweise und führen die Art daher mit Symbol "K". J. Bücker machte mich per E-Mail auf einen Artikel von BIESENBAUM (2005) aufmerksam. In diesem werden Nachweise aus Rheinland-Pfalz (Bornhofen 1973, Dörscheid 1974), Nordrhein-Westfalen (Keldenich 1999) und Hessen (Lorch 1985) angeführt. Lebensraum sind Magerrasen. GAEDIKE et al. (2017) kennen keine neueren Nachweise aus Deutschland.

(Autor: Erwin Rennwald)


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05088 Grapholita difficilana (WALSINGHAM, 1900) artseiteohnefoto

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Januar 6, 2021 9:53 von Erwin Rennwald
Suche: