Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Eublemma Purpurina

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Erebidae (Eulenfalter [z. T.]), Boletobiinae, Tribus Eublemmini
EU M-EU 09147 Eublemma purpurina ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Purpur-Prachteulchen, Purpur-Zwergeulchen

1: Österreich, Niederösterreich, 1 km NE Schwarzau/Stf., Halbtrockenrasen in aufgelassener Schottergrube, 320 m, 27. Mai 2002 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2: Slowenien, Tublje, 4. September 2005 (Foto: Heinz Habeler), det. Heinz Habeler
3: Österreich, Niederösterreich, Großer Föhrenwald, Lichtfang, 1. August 2009 (Foto: Michel Kettner), det. Michel Kettner [Forum]
4: Slowenien, Karst, Brestovica, 16. Juni 2010 (Foto am Leuchtgerät: Helmut Deutsch), det. Helmut Deutsch (kleines Bild 4 gedreht)
5: Schweiz, Tessin, Salorino oberhalb Mendrisio, 450 m, Lichtfang, 28. Juli 2010 (leg., det. und fot.: Andreas Kopp) [Forum]
6: Armenien, Vayots Dzor, Yeghegnadzor, 1280 m, 3. Juni 2010 (det. & fot.: Heiner Ziegler), conf. Axel Steiner [Forum]
7: Russland, Oblast Moskau, Bezirk Orechowo-Sujewo, Topolinyy, 118 m, am Licht, 18. & 19. August 2011 (det. & fot.: Andrey Ponomarev) [Forum]
8: Rumänien, Siebenbürgen, Cluj, Suatu, 46.776696, 23.973578, 360 m, botanisches Reservat Suatu II, Steppenvegetation am Rutschungshügel, 30. Mai 2011 (Freilandfoto: Christian Papé), det. Christian Papé [Forum]
9: Deutschland, Sachsen, Grumbach/Erzgebirge, ca. 780 m, 23. Mai 2012, am Schwarzlicht (Foto: Rainer Klemm), conf. Friedmar Graf [Forum]
10: Rumänien, Oltenia, Mehedinti, 2 km NE Hinova, N 44° 33' 8.00", E 22° 47' 32.00", 200 m, xerothermer, sandiger Steppenhang umgeben von supramediterranen niederen Eichenwäldern, 20. Juli 2012, am Licht (det. & fot.: Christian Papé) [Forum]
11: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Hagen-Rummenohl, Selkinghauserbachtal, 180 m, 16. August 2017, am Licht (det. & fot.: Josef Bücker) [Forum]
12, schlupffrischer Falters in relativer räumlicher Nähe zu den beiden NRW-Funden vom letzten Jahr (Raum Düsseldorf und Raum Hagen) könnte bedeuten, dass eine kurzfristige Ansiedlung (Überwinterung) geglückt ist: Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Kreis Erftstadt, bei der Gymnicher Mühle, ca. 85 m, 11. Mai 2018 (Foto: Martine Goerigk) [Forum]
13: Deutschland, Niedersachsen, Eilum, 121 m, 1. August 2018, am Licht (leg., det. & fot.: Hilger Mehlau) [Forum]
14: Deutschland, Sachsen-Anhalt, Quedlinburg, Kalktrockenrasen am Steinholz, 140 m, 20. Mai 2020, Tagfund (Freilandfoto: Bernd-Otto Bennedsen) [Forum]
15, ♂: Deutschland, Thüringen, Umgebung Buttelstedt, ca. 200 m, 16. Mai 2020, Tagfund (Studiofoto: Hartmuth Strutzberg) [Forum]


Ausgewachsene Raupe

1: Ukraine, Krim, Феодосия, п. Приморский, г. Ровная, 13. April 2009 (fot.: Vladimir Savchuk), det. ...
2 (12 mm): Deutschland, Sachsen-Anhalt, Quedlinburg, Hangkante-Sandsteinbruch, 150 m, an Onopordum acanthium (Gewöhnliche Eselsdistel), 6. März 2021 (det. & fot.: Bernd-Otto Bennedsen) [Forum]
3-6 (13 mm): Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Stadt Sehnde, Ortsteil Höver, von Verbuschung freigehaltene kleine Senke auf Kalkmergel, 75 m, leg. Raupen an Disteln 8. März 2021, Zuchtfotos 19. März 2021 (cult. & fot.: Tina Schulz, det. Tina Schulz & Thomas Fähnrich) [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1-3 (8 mm, vorletztes Stadium): Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Stadt Sehnde, Ortsteil Höver, von Verbuschung freigehaltene kleine Senke auf Kalkmergel, 75 m, 8. März 2021 (manipulierte Freilandfotos: Tina Schulz, det. Tina Schulz & Thomas Fähnrich) [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1-2 & 3-4, Wohngespinste: Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Stadt Sehnde, Ortsteil Höver, von Verbuschung freigehaltene kleine Senke auf Kalkmergel, 75 m, an unbestimmten Disteln, 8. März 2021 (Freilandfotos: Tina Schulz, det. Tina Schulz & Thomas Fähnrich) [Forum]


Puppe

1: Ukraine, Krim, Феодосия, п. Приморский, г. Ровная, 14. Mai 2009, e.l. leg. April 2009 (cult. & fot.: Vladimir Savchuk), det. ...
2-4 (10 mm): Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Stadt Sehnde, Ortsteil Höver, von Verbuschung freigehaltene kleine Senke auf Kalkmergel, 75 m, leg. Raupen an Disteln 8. März 2021, Zuchtfotos 31. März 2021 (cult. & fot.: Tina Schulz, det. Tina Schulz & Thomas Fähnrich) [Forum]



Diagnose

Männchen

1-2, 3-4 & 5-6, drei ♂♂: Griechenland, Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
7-8 und 9-10, zwei ♂♂: Frankreich, Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Weibchen

1-2, ♀: Kroatien, Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
3-4, ♀: Griechenland, Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)


Genitalien

Männchen

1, ♂: Großbritannien, England, Daten siehe Bild (praep. & fot.: Peter Hall), det. Robin Hemming



Biologie

Habitat

1, Falter-Fundort: Rumänien, Siebenbürgen, Cluj, Suatu, 46.776696, 23.973578, 360 m, botanisches Reservat Suatu II, Steppenvegetation am Rutschungshügel, 30. Mai 2011 (Foto: Christian Papé) [Forum]
2, Falter-Fundort, xerotherme sandige Steppenwiesen, umgeben von supramediterranen niederen Eichenwäldern: Rumänien, Oltenia, Mehedinti, 2 km NE Hinova, N 44° 33' 6.00", E22° 47' 30.00", 200 m, 19. Juli 2012 (Foto: Christian Papé) [Forum]
3, Falter-Fundort: Deutschland, Sachsen-Anhalt, Quedlinburg, Kalktrockenrasen am Steinholz, 140 m, 20. Mai 2020 (Foto: Bernd-Otto Bennedsen) [Forum]
4, Larvalbiotop mit Onopordum acanthium (Gewöhnliche Eselsdistel): Deutschland, Sachsen-Anhalt, Quedlinburg, Hangkante-Sandsteinbruch, 150 m, 6. März 2021 (Foto: Bernd-Otto Bennedsen) [Forum]
5-6, Larvalbiotop: Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Stadt Sehnde, Ortsteil Höver, von Verbuschung freigehaltene kleine Senke auf Kalkmergel, 75 m, 8. März 2021 (Freilandfotos: Tina Schulz) [Forum]


Raupennahrungspflanzen

1, Onopordum acanthium (Gewöhnliche Eselsdistel): Deutschland, Sachsen-Anhalt, Quedlinburg, Hangkante-Sandsteinbruch, 150 m, 6. März 2021 (det. & fot.: Bernd-Otto Bennedsen) [Forum]
2-3, unbestimmte Disteln: Deutschland, Niedersachsen, Region Hannover, Stadt Sehnde, Ortsteil Höver, von Verbuschung freigehaltene kleine Senke auf Kalkmergel, 75 m, 8. März 2021 (Freilandfotos: Tina Schulz) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

„purpureus purpurfarben.“
SPULER 1 (1908: 290L)


Andere Kombinationen


Abweichende Schreibweisen


Taxonomie

Früher in Unterfamilie Eustrotiinae.


Faunistik

WACHLIN & BOLZ (2012) verzichten auf eine Einstufung der Art in die Rote Liste Deutschlands; sie zählen E. purpurina zu den "Arten mit mehrfachen Nachweisen in der Vergangenheit, deren (vermutlich) nur wenige Jahre bodenständiges Vorkommen nicht ausgeschlossen werden kann, wenngleich aktuelle Beobachtungen fehlen.".


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Erebidae (Eulenfalter [z. T.]), Boletobiinae, Tribus Eublemmini
EU M-EU 09147 Eublemma purpurina ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) - Purpur-Prachteulchen, Purpur-Zwergeulchen art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 5, 2021 14:24 von Michel Kettner
Suche: