Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Elegia Atrifasciella

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU 05678b Elegia atrifasciella RAGONOT, 1887

1-2: Griechenland, Präfektur Drama, Umgebung Achladia, ca. 750 m, 12. Juli 2012, Lichtfang (leg., det. & Fotos: Friedmar Graf) [Forum] [bis 14. Dezember 2019 unter "Elegia fallax" geführt]
3: Türkei, Mersin, Anamur, 16. Juli 2018 (fot.: Özgür Koçak), det. Alexandr Zhakov [Forum] [bis 14. Dezember 2019 unter "Elegia fallax" geführt]
4-5, ♀: Bulgarien, Sosopol, lichter Eichenbestand bei Kruševec, 302 m, 42.220738, 27.447614, 26. August 2019, am Licht (leg., gen. det. & fot: Friedmar Graf) [Forum]



Diagnose

Männchen

1: ♂: Kroatien, Zelovo, 850 m, Lichtfang, 9. August 2008 (leg., gen.det. & Foto: Friedmar Graf) [Forum] [bis 14. Dezember 2019 unter "Elegia fallax" geführt]


Weibchen

1, ♀: Italien, Friuli Venezia Giulia, Castions di Strada, 14 m, 14. August 2015 (leg., det. & Foto: Helmut Deutsch) [Forum] [bis 14. Dezember 2019 unter "Elegia fallax" geführt]
2, ♀: Bulgarien, Sosopol, lichter Eichenbestand bei Kruševec, 302 m, 42.220738, 27.447614, 26. August 2019, am Licht (leg., gen. det. & fot: Friedmar Graf) [Forum]


Genitalien

Weibchen

1-2, ♀: Bulgarien, Sosopol, lichter Eichenbestand bei Kruševec, 302 m, 42.220738, 27.447614, 26. August 2019, am Licht (leg., gen. det. & fot: Friedmar Graf) [Forum]


Erstbeschreibung

RAGONOT (1887: 229-230) [nach Copyright-freien Scans auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1, Lichtfangstelle: Griechenland, Präfektur Drama, Umgebung Achladia, ca. 750 m, 13. Juli 2012 (Foto: Friedmar Graf) [Forum] [bis 14. Dezember 2019 unter "Elegia fallax" geführt]



Weitere Informationen

Taxonomie

SLAMKA (2019: 24-25) erhebt E. atrifasciella aus der Synonymie von Elegia fallax.


Faunistik

Nach SLAMKA (2019: 24-25) gehört ein großer Teil der als "Elegia fallax" gemeldeten Funde aus Europa zu der bisher als Synonym geführten E. atrifasciella, so alle überprüften Meldungen aus Frankreich, Korsika, Italien, Ost- und Südosteuropa einschließlich der Krim. Locus typicus ist Lagodechi (Lagodekhi) im Kaukasus (Georgien). Die Art wurde auch in der Türkei, Syrien, dem Libanon und im Irak gefunden. E. fallax ist demgegenüber vorerst nur noch aus der Türkei (locus typicus: Amasia) und von Spanien und Portugal bekannt. Insbesondere auf dem Balkan könnten beide Arten aber auch gemeinsam auftreten.

(Autor: Erwin Rennwald)


Publikationsdatum der Erstbeschreibung

28. Dezember 1887 (Begründung siehe unter Acrobasis niveicinctella).


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Pyralidae (Zünsler)
EU 05678b Elegia atrifasciella RAGONOT, 1887 non-d-ch-a

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Oktober 12, 2020 10:46 von Jürgen Rodeland
Suche: