Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Doloploca Punctulana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04428 Doloploca punctulana ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775)

1: Österreich, Niederösterreich, 2,5 km N Schwarzau, 15. April 2003
2-4: Österreich, Burgenland, 3 km NNE Hornstein, 16. April 2005 (Fotos 1-4: Peter Buchner), det. Peter Buchner
5-6, ♂: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, leg. Raupe 18. Juni 2008, e.l. 5. März 2009 (Fotos: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]
7: Schweiz, Graubünden, Felsberg, zwischen Rheinufer und dem Fuss des Calanda, 11. April 2009 (Foto: Heiner Ziegler), det. Heiner Ziegler [Forum]
8-9, ♀: Deutschland, Sachsen, Doberschütz, Bahngelände, leg. Raupe 2. Juni 2009, e.l. 1. April 2010 (Fotos: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer
10: Deutschland, Sachsen-Anhalt, Harzvorland, Langenstein, Am Sommerbad, 6. April 2012 (fot.: Sven Schönebaum), det. Rolf Mörtter [Forum]
11-13 & 14-15: Slowakei, Slowakischer Karst, Brzotín (Dorf am Fuße des nordwestlichen Randes des Silicaer Plateaus), ca. 270 m, 3. April 2014, Lichtfang (det. & fot.: Andrej Makara) [Forum]


Ausgewachsene Raupe

1-5: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, an Liguster (Ligustrum vulgare), leg. 18. Juni 2008, 3. Juli 2008 [1-4] und 29. Juni 2008 [5, Beginn des letzten Stadiums] (Fotos: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]
6-7: Deutschland, Sachsen, Doberschütz, Bahngelände, an frisch ausgetriebenem Liguster (Ligustrum vulgare), leg. 2. Juni 2009 (Fotos am 15. Juni 2009: Heidrun Melzer), det. Heidrun Melzer


Jüngere Raupenstadien

1, vorletztes Stadium: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, an Liguster (Ligustrum vulgare), 18. Juni 2008 (Foto: Heidrun Melzer), leg., cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, an Liguster (Ligustrum vulgare), 18. Juni 2008 (Fotos: Heidrun Melzer), leg., cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]
2-5: Deutschland, Sachsen, Doberschütz, Bahngelände, an frisch ausgetriebenem Liguster (Ligustrum vulgare), 2. Juni 2009 (Freilandfotos: Heidrun Melzer), det. Heidrun Melzer


Puppe

1: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, leg. Raupe 18. Juni 2008 (Foto am 10. Juli 2008: Heidrun Melzer), cult. & det. Heidrun Melzer [Forum]



Diagnose

Männchen

1, ♂: Schweiz, Neuchâtel, Le Landeron, 620 m, 17. März 2012, Lichtfang (leg., det. & Foto Rudolf Bryner)



Biologie

Habitat

1-2: Deutschland, Sachsen, Dübener Heide, Umgebung von Doberschütz, Ligusterstrauch auf Waldlichtung, 18. Juni 2008 (Fotos: Heidrun Melzer)
3: Deutschland, Sachsen, Doberschütz, Bahngelände, frisch ausgetriebene, mit zahlreichen Raupen besetzte Ligusterhecke (Ligustrum vulgare) (hier stand früher ein Bahnhofsgebäude), 2. Juni 2009 (Foto: Heidrun Melzer)


Nahrung der Raupe

Die Art scheint als Raupe fast ausschließlich an Liguster zu leben und zwar auch an Liguster in Ortschaften.
SCHÜTZE (1931) hatte bei dieser Pflanze geschrieben: "Die dunkelgrüne Raupe bis Juni in einer umgebogenen Blattspitze (Schmid), zwischen versponnenen Gipfelblättern (Disqué), auch an Lonicera xylosteum und Berberis (Sorhagen)." Auch wenn RAZOWSKI (2001: 46) die beiden Pflanzen ebenfalls nennt, dürfte es hierzu keine seriöse Grundlage geben. Schwieriger zu beurteilen ist die von RAZOWSKI (2001: 46) ebenfalls angeführte Esche (Fraxinus) - sie gehört ja zur selben Familie wie der Liguster, doch konkrete Fundmeldungen dazu kann ich nicht finden. Interessant in diesem Zusammenhang ist der Fund einer Raupe an einem anderen Ölbaumgewächs, dem Gewöhnlichen Flieder am 3. Mai 2020 durch [Gabriele Kemus (Forum)] in einer Weinbergsböschung im Kaiserstuhl. Der Flieder ist dort vielfach verwildert und tritt an ähnlichen Stellen auf wie der Liguster - so könnte es durchaus sein, dass der Flieder dort nicht nur ausnahmsweise mitgenutzt wird.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 04428 Doloploca punctulana ([DENIS & SCHIFFERMÜLLER], 1775) art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am März 19, 2021 7:44 von Erwin Rennwald
Suche: