Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Cydia Splendana

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05152 Cydia splendana (HÜBNER, [1799]) - Eichelwickler, Später Kastanienwickler

1: Österreich, Niederösterreich, 1,5 km N Schwarzau/Stf., Halbtrockenrasen in Schwarzföhrenforst, 330 m, 1. August 2003
2: Österreich, Niederösterreich, 2,5 km W Bad Fischau, südexponierter Flaumeichenwald, 430 m, 1. August 2004
3: 6. August 2004
4-5: 19. August 2004
6: Österreich, Burgenland, Illmitz, (Salz-) Wiesen, Schilf, Windschutzgürtel, 120m, 20. August 2004
7: Österreich, Niederösterreich, Mödling, tiefgründige pannonische Halbtrockenrasen, am Licht 18. August 2006 (Fotos 1-7: Peter Buchner), det. Peter Buchner (teilweise durch GU)
8: Deutschland, Baden-Württemberg, 76571 Gaggenau, Lichtfang, 26. Juli 2005 (Studiofoto: Dietmar Laux), det. Dietmar Laux, conf. Rudolf Bryner [Forum]
9-10: Deutschland, Bayern, Aichach-Sulzbach, Falter am Licht, 16. Juli 2007 (Fotos: Michel Kettner), det. Michel Kettner, conf. Rudolf Bryner [Forum]
11: Deutschland, Baden-Württemberg, Mörsch, Lichtfang, 7. Juli 2008 (Studiofoto: Dietmar Laux), det. Dietmar Laux, conf. Rudolf Bryner [Forum]
12: Deutschland, Rheinland-Pfalz, 53572 Unkel, Rheintal, Am Stux, trocken-warme Weinbergslage, am Licht, 26. August 2010 (det. & fot.: Michael Stemmer), conf. Helmut Deutsch [Forum]
13-14, ♀: Deutschland, Sachsen, Leipzig, am Licht, 29. Juli 2010 (leg., det. & Fotos: Heidrun Melzer)
15: Deutschland, Baden-Württemberg, Mittlerer Talschwarzwald, Heuweiler, Raupe in einer Marone 5. Oktober 2010, e.l. 19. Juni 2011 (leg., cult., det. & Fotos: Gabi Krumm) [Forum]
16, verdunkelte Form: Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald, Furth im Wald, eigener Garten, Lichtfang, 6. Juli 2017 (fot. Ingrid Altmann), det. Jürgen Quack [Forum]
17: Deutschland, Schleswig-Holstein, Norderstedt, 30 m, 28. Juli 2012, Tagfund (Freilandfoto: Sabine Flechtmann), conf. Thomas Guggemoos [Forum]
18, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 11. September 2018 (präp., det. & Foto: Horst Pichler) [Forum]
19, ♂: Österreich, Steiermark, Fischbacher Alpen, St. Kathrein am Offenegg, Sommeralm, 1400 m, am Licht, 23. August 2019 (det. & Foto: Horst Pichler) [Forum]
20: Deutschland, Bayern, Obergünzburg, Garten, 790 m, am Licht, 22. Juli 2020 (Studiofoto: Achim Buhani), det. Hans-Peter Deuring [Forum]


Raupe

1-2: Deutschland, Baden-Württemberg, Mittlerer Talschwarzwald, Heuweiler, in einer Marone (Castanea sativa), 5. Oktober 2010 (leg., cult., det. & Fotos: Gabi Krumm), conf. Heidrun Melzer [Forum]
3: Deutschland, Baden-Württemberg, Nordschwarzwald, bei Gaggenau, in einer Marone (Castanea sativa), 16. Oktober 2005 (leg., det. & Foto am 23. Oktober 2005: Erwin Rennwald)
4-5: Deutschland, Sachsen, Dresden-Neustadt, Parkanlage, in einer Eichel (Quercus robur), 18. September 2010 (leg., cult., det. & Fotos: Heidrun Melzer)
6-7: Deutschland, Sachsen, Doberschütz, Feldweg, in einer Eichel (Quercus robur), 19. September 2010 (leg., cult., det. & Fotos: Heidrun Melzer)


Fraßspuren und Befallsbild


1, Befallsbild an Marone (Castanea sativa): Deutschland, Baden-Württemberg, Mittlerer Talschwarzwald, Heuweiler, 5. Oktober 2010 (leg., cult., det. & Foto: Gabi Krumm) [Forum]
2, Befallsbild an Maronen (Castanea sativa): Deutschland, Baden-Württemberg, Nordschwarzwald, Murgtal, Staufenberg, oberhalb Walheimerhof, 4. November 2005 (det. & Foto: Erwin Rennwald)


Puppe

1, Exuvie: Deutschland, Baden-Württemberg, Mittlerer Talschwarzwald, Heuweiler, Raupe in einer Marone 5. Oktober 2010, e.l. 1. August 2011 (leg., cult., det. & Foto: Gabi Krumm) [Forum]
2, abgestorbene Puppe: Deutschland, Sachsen, Doberschütz, Feldweg, Raupe in einer Eichel (Quercus robur) 19. September 2010 (leg., cult., det. & Foto am 16. Juni 2011: Heidrun Melzer)



Diagnose

Männchen

1, ♂: Schweiz, Bern, Chasseral, 1520 m, 21. Juli 1989, Lichtfang (leg., det. & fot.: Rudolf Bryner) [Forum]
2, ♂: Daten siehe Etikett (coll., det. & fot: Egbert Friedrich), conf. Uwe Büchner


Weibchen

1, ♀ der Form reaumurana: Schweiz, Waadt, Cudrefin, 430 m, 15. August 1998, Lichtfang (leg., det. & fot.: Rudolf Bryner) [Forum]
2, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, 720 m, Ortsrandlage, Südhang mit viel Grün in den Gärten, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), am Licht, 28. Juli 2011 (leg., präp., det. & Foto: Hans-Peter Deuring) [Forum]
3, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen Mischwald mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 21. August 2012, am Licht (leg., det. & Foto: Hans-Peter Deuring) [Forum]
4 & 5, zwei ♀♀: Daten siehe Etikett (coll., det. & fot: Egbert Friedrich), conf. Uwe Büchner


Raupe

Von der ähnlichen Cydia amplana ist die Raupe dadurch unterscheidbar, dass sie auch im letzten Stadium weißlich ist (und nicht rosa). Während man Raupen von C. amplana vorwiegend in herabgefallenen Früchten findet, sucht man die Raupe von C. splendana am besten in Früchten, die sich noch am Baum befinden, oder in frisch herabgefallenen Eicheln und Kastanien. (Heidrun Melzer)


Genitalien

Männchen

1, ♂, Österreich, Niederösterreich, Sollenau, am Licht 17. Juli 2014 (leg., det., Präparation & Mikrofoto Peter Buchner) Beim lebenden Tier sind die Valven dicht mit schwarzen Schuppen besetzt. Üblicherweise werden sie im Zuge der Präparation bewusst entfernt, hier wurde versucht, wenigstens einen Teil zu erhalten, was gar nicht einfach ist, da sie sehr leicht abbrechen
2-3, ♂: Österreich, Steiermark, Fischbacher Alpen, St. Kathrein am Offenegg, Sommeralm, 1400 m, am Licht, 23. August 2019 (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Forum]
4, ♂: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 12. August 2018 (det., präp. & Foto: Horst Pichler) [Falterfotos im Forum]


Weibchen

1, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, 720 m, Ortsrandlage, Südhang mit viel Grün in den Gärten, in Waldnähe (Buchen-Mischwald, Waldrand mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), am Licht, 28. Juli 2011 (präp., det. & Foto: Hans-Peter Deuring) [Forum]
2-3, ♀: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Ortsrandlage, Südhang, in Waldnähe (Buchen Mischwald mit anschließendem Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk), 720 m, 21. August 2012, am Licht (leg., gen. präp., det. & Fotos: Hans-Peter Deuring) [Forum]
4, ♀: Österreich, Steiermark, Graz, St. Peter, ca. 380 m, Garten, Mischwaldrand, am Licht, 11. September 2018 (präp., det. & Foto: Horst Pichler) [Forum]


Erstbeschreibung

HÜBNER ([1799]: pl. 6 fig. 31) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Nahrung der Raupe

Die Raupe lebt in den Früchten diverser Eichen (Eicheln), die leider meist nicht artmäßig getrennt notiert wurden und in den Früchten (Maronen) von Edelkastanien.

(Autor: Erwin Rennwald)



Weitere Informationen

Andere Kombinationen

Synonyme


Literatur


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Tortricidae (Wickler, Blattroller)
EU M-EU 05152 Cydia splendana (HÜBNER, [1799]) - Eichelwickler, Später Kastanienwickler art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Januar 29, 2021 20:04 von Annette Von Scholley-Pfab
Suche: