Polyommatus coridon

Bestimmungshilfe für die in Europa nachgewiesenen Schmetterlingsarten

[Home] Vergleichsansichten: [doppelt] [dreifach] [mit Forum] [Kopfzeilen ausblenden] [Forum 1] [Forum 2] [Forum 3] [Forumsarchive] [Benutzerhinweise] [Bestimmungsliteratur] [Glossar] [Mitarbeit] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Inhalt]

Volltextsuche: [Tipps zur Verwendung der Suchfunktion]

Cucullia Verbasci

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen

Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Cuculliinae, Tribus Cuculliini
EU M-EU 09233 Cucullia verbasci (LINNAEUS, 1758) - Königskerzen-Mönch

1-2: Österreich, Niederösterreich, Pitten: Kreithtal, 360 m, strauchreiche Säume zwischen Mischwald und Agrarland, 17. April 2003 (Fotos: Peter Buchner), det. Peter Buchner
3: Deutschland, Sachsen, Erzgebirge, 800 m, am Licht, 29. Mai 2005 (Foto: Rainer Klemm), det. Rainer Klemm, conf. Helmut Kolbeck [Forum]
4: Deutschland, Niedersachsen, LK Hildesheim, SO Ortsrand Sillium, am Licht, 23. April 2007 (Foto: Hartmut Mitterer), det. Hartmut Mitterer (Hintergrund leicht manipuliert) [Forum]
5-6: Schweiz, Bern, Roggwil, 450 m, 10. Mai 2010 (det. & fot.: Bettina Hüser) [Forum]
7: Schweiz, BE, Emmental, Arni, am Waldrand, 860 m, am Licht, 19. April 2011 (det. & fot.: Ursula Beutler), conf. Daniel Bartsch [Forum]
8: Deutschland, Baden-Württemberg, Südwestliches Albvorland, Hechingen-Schlatt, ca. 600 m, 23. Mai 2011, e.l. 7. April 2012 (det. & Foto: Jörg Döring) [Forum]
9-10, ♀: Portugal, Algarve, Caldas de Monchique, 37.285° N 8.564° W, aufgelichteter Eichenbuschwald im hügeligen Gelände, ca. 300 m, 13. April 2010, am Licht (leg. & Fotos: Hartmuth Strutzberg), det. Axel Steiner [Forum]


Ausgewachsene Raupe

1: Österreich, 7 km SE Hainburg, tiefgründiger Halbtrockenrasen, Laubwald, 340 m, 31. Mai 2004 (Foto: Peter Buchner), det. Peter Buchner
2-3: Deutschland, Sachsen, Dresden-Loschwitz, 18. Juni 2006 (Fotos: Franziska Bauer), det. Franziska Bauer, conf. Stefan Ratering [Forum]
4-5: Deutschland, Sachsen, Leipzig, 12. Mai 2007 (Freilandfotos: Heidrun Melzer), leg. & det. Heidrun Melzer [Forum]
6: Spanien, Alquézar-Sierra de Guara-Pyreneën, 16. Mai 2004 (Foto: Allan Liosi), det. Allan Liosi, conf. Stefan Ratering [Forum]
7: Deutschland, Baden-Württemberg, Mannheim, Bahnhofsgelände, 12. Juni 2005 (Foto: Udo Klein), det. Udo Klein
8: Deutschland, Sachsen, Lindenhayn (bei Bad Düben), 17. Juni 2008 (Freilandfoto: Heidrun Melzer), det. Heidrun Melzer
9: Fundort und -datum unbekannt (Foto: Helga Rödiger), det. Stefan Ratering [Forum]
10: Deutschland, Bayern, Aichach-Sulzbach, 6. Juli 1981 (Foto: Michel Kettner), det. Michel Kettner [Forum]
11-12: Deutschland, Sachsen, Erzgebirge, bei Steinbach, ca. 650 m, an Königskerze (Verbascum thapsus), 28. Juni bzw. 4. Juli 2012 (det. & Freilandfotos: Rainer Klemm) [Forum]


Jüngere Raupenstadien

1-4: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Weinberge, Bötzingen, an Königskerze, 14. Oktober 2007 (Fotos: Gabriele Krumm), det. Gabriele Krumm , conf. Heidrun Melzer
5-6: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Weinberge, Bötzingen, an Königskerze, 20. Oktober 2007 (Fotos: Gabriele Krumm) [1-6 Forum]
7: Österreich, Niederösterreich, Kleinpöchlarn, Rindfleischberg, Magerwiese, 260 m, an Herzblättern von Verbascum austriacum, 10. Mai 2013 (Freilandfoto: Wolfgang G. Schweighofer) [Forum]
8, frisch gehäutet: Schweiz, Tessin, Pedrinate, Weinberg, 430 m, Tagfund an Königskerze, 23. April 2021 (Freilandfoto: Jürg Romer), det. Peter Schmidt [Forum]


Fraßspuren und Befallsbild

1, Fraßbild mit Raupen in mehreren Stadien: Deutschland, Baden-Württemberg, Schwetzingen, NSG Hirschacker-Dossenwald (Truppenübungsplatz mit Sandrasen), 100 m, 21. Mai 2009 (Freilandfoto: Jutta Bastian), det. Jutta Bastian


Puppe

1: Deutschland, Bayern, Aichach-Sulzbach, 12. März 1982 (Foto: Michel Kettner), det. Michel Kettner [Forum]
2: Österreich, Tirol, Bez. Kitzbühel, St. Ulrich am Pillersee, 900 m, 22. Juli 2009 (Foto: Angie Opitz), det. Angie Opitz [Forum]


Ei

1: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Bötzingen, 192 m, 3. April 2011 (Foto: Gabi Krumm), cult. & det. nach Raupe am 11. April 2011 Gabi Krumm, conf. Erwin Rennwald. Neuer Phänologie-Rekord für Baden-Württemberg: Früheste Eiablage (und damit frühester Falter) [Forum]



Diagnose

Männchen

1-2 und 3-4, zwei ♂♂: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
5, ♂: Deutschland, Baden-Württemberg, 75203 Königsbach, 190 m, e.l. 2. Mai 1961 (leg., cult., det. & Foto: Hans-Peter Deuring)


Weibchen

1-2, ♀: Daten siehe Etikett (coll. & Fotos: Egbert Friedrich)
3-4, ♀: Portugal, Algarve, Caldas de Monchique, 37.285° N 8.564° W, aufgelichteter Eichenbuschwald im hügeligen Gelände, ca. 300 m, 13. April 2010, am Licht (leg. & Fotos: Hartmuth Strutzberg), det. Axel Steiner [Forum]


Diagnose Raupe

Cucullia verbasci ist anhand der Thoraxzeichnung und der lateralen Querstrichelung von Cucullia scrophulariae zu unterscheiden.


Erstbeschreibung

LINNAEUS (1758: 515) [nach Copyright-freiem Scan auf www.biodiversitylibrary.org]



Biologie

Habitat

1: Deutschland, Bayern, München-West, Oktober 2011 (Foto: Benjamin Morawietz) [Forum]
2, Kiesgrube: Deutschland, Sachsen, Noitzscher Heide bei Lindenhayn, 29. April 2010 (Foto: Heidrun Melzer)


Raupennahrungspflanzen

1, Königskerze: Deutschland, Baden-Württemberg, Kaiserstuhl, Weinberge, Bötzingen, 20. Oktober 2007 (Foto: Gabriele Krumm) [Forum]
2, Verbascum nigrum: Deutschland, Bayern, 83528 Murnau-Hagen, 680 m, 28. Juni 2009 (Freilandfoto: Peter Schersach), det. Clas Lehmann, conf. Erwin Rennwald [Forum]
3, Verbascum thapsus: Deutschland, Sachsen, Erzgebirge, bei Steinbach, ca. 650 m, 28. Juni bzw. 4. Juli 2012 (det. & Foto: Rainer Klemm) [Forum]
4, Großblütige Königskerze Verbascum densiflorum: Deutschland, Rheinland-Pfalz, Südpfalz, Landau in der Pfalz, 160 m, Tagfund, 2. April 2017 (Foto: Sascha Guckes) [Forum]


Nahrung der Raupe

Im Gegensatz zur ähnlichen Raupe von Cucullia scrophulariae lebt die Raupe von C. verbasci ganz überwiegend an Verbascum-Arten, sehr, sehr viel seltener an Scrophularia-Arten, ausnahmsweise auch an Buddleja davidii. Damit sind die beiden Artnamen der Mönchseulen also voll gerechtfertigt. Im Gegensatz zu erster findet man S. verbasci nur ausnahmsweise an schattigen Waldwegen oder in luftfeuchten Bachufern, dafür mehr an trockenwarmen Standorten.

(Autor: Erwin Rennwald)


Parasitoide

1-5: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Südhang mit Gebüschstreifen, Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk, 760 m, 24-25. Juni 2013 (Fotos: Hans-Peter Deuring) [Forum]
6: Deutschland, Baden-Württemberg, 78176 Blumberg, Südhang mit Gebüschstreifen, Trespen-Halbtrockenrasen auf Kalk, 760 m, 2. Juli 2013 (Fotos: Hans-Peter Deuring) [Forum]
7: Deutschland, Niedersachsen, Hannover, Nordstadt, an Verbascum neben Straßenbahngleisen, 60 m, e.l. 26. April 2015, Foto 7. Juni 2015 (cult., det. & fot.: Tina Schulz) [Forum]



Weitere Informationen

Etymologie (Namenserklärung)

Verbascum Wollkraut, Nahrungspflanze der Raupe.“
SPULER 1 (1908: 268L)


Andere Kombinationen

Unterarten


Literatur


Informationen auf anderen Websites (externe Links)


Bestimmungshilfe / Schmetterlingsfamilien / Noctuidae (Eulenfalter) / Cuculliinae, Tribus Cuculliini
EU M-EU 09233 Cucullia verbasci (LINNAEUS, 1758) - Königskerzen-Mönch art-mitteleuropa

Bestimmungshilfe | LetzteAenderungen | Einstellungen
Diese Seite ist schreibgeschützt | Zeige andere Versionen dieser Seite
Letzte Änderung am Mai 6, 2021 14:31 von pd9f9aba6.dip0.t-ipconnect.de
Suche: