Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 3 zu Forum 1

Re: Nepticula Zuchten Daumen hoch
Antwort auf: Re: Nepticula Zuchten Daumen hoch ()

Hallo Ruedi

Danke für die Blumen. Nun gleich zu deinen Fragen.
Ich hatte meine Raupen und Puppen vom vorigen Jahr alle in extra Gläschen getan um sie dann zum Überwintern wild durcheinander in einen Pappkarton zu legen. Etwa Mitte Februar habe ich dann alles ins Warme geholt. Seit Anfang März schlüpften so nach und nach die Gracillaria- und Phylonorycter- Arten und wenige andere. Bei den Nepticula Arten sind bis jetzt nur die gezeigten geschlüpft. Aus einigen Kokons wo die Raupe an Rose gefressen hatten, sind ein paar Schlupfwespen herausgekommen. 2008 war das erste mal, wo ich mehr Neptikula-Minen gesammelt habe. Mir ist auch so, das sich Nepticula Falter nicht treiben lassen. Ich kann dir aber nicht sagen, ob die Minen bis zum vermeintlichen zeitgleichen Schlupf der Falter in der Natur, draußen bleiben müssen oder ob die Puppen auch beim vorzeitigen reinholen ins Warme solange liegen, bis der Zeitpunkt zum schlüpfen wie in der Natur erreicht ist. Wie sich das weiterentwickelt müssen wir /ich abwarten. Das Problem beim Treiben ist wahrscheinlich folgendes. Es kann sein, das die Kokons zu trocken liegen oder wenn man dran denkt und sie befeuchtet, das sie schimmeln.
Der Ärger beginnt aber schon beim Raupen sammeln. Es muß sichergestellt sein, das die Raupen bis zum verlassen der Mine ohne Unterbrechung fressen können. Die Pflanzen oder ihre Teile dürfen nicht anfangen zu welken. z.B. Habe ich an Odermennig Nepticula Minen gefunden und die ganzen Stengel mit den Blätter mitgenommen. Wahrscheinlich waren es Minen von zwei Arten. Bei einigen Blättern beendeten die Raupen ihre Entwicklung und bauten einen Kokon im Blatt. Bei anderen Blättern fraßen die Raupen auch weiter. Sie verließen aber dann die Minen fluchtartig um anschließend zu vertrocknen.

Ich würde sagen; lasse alle Kokons noch draußen, so das die Entwicklung etwa wie in der Natur abläuft.

Schöne Grüße aus dem endlich wärmeren Thüringen

Uwe

PS: Kann jemand die Bestimmung bestädigen? Dann könnten die Bilder in die BH.

Beiträge zu diesem Thema

Nepticula Zuchten
Nepticula tiliae (Mine) *Bild* Bestimmungshilfe
Nepticula tiliae (Mine) *Bild* Bestimmungshilfe
Nepticula tiliae (Kokon) *Bild* Bestimmungshilfe
Nepticula tiliae (Falter) *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Stigmella tiliae
Nepticula lemniscella (Kokon) *Bild* Bestimmungshilfe
Nepticula lemniscella (Falter) Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Nepticula lemniscella (Falter) Männchen *Bild* Bestimmungshilfe
Nepticula lemniscella (Falter) Weibchen *Bild* Bestimmungshilfe
Nepticula lemniscella (Falter) Weibchen *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Stigmella lemniscella
Re: Nepticula Zuchten Daumen hoch
Re: Nepticula Zuchten Daumen hoch
Merci für die detaillierte Auskunft. VG Ruedi *kein Text*