Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 3 zu Forum 1

Re: Cauchas rufimitrella ?
Antwort auf: Cauchas rufimitrella ? ()

Guten Abend Jutta

> So einfach ist das??

Nein, ganz so einfach ist es natürlich nicht. Aber wenn da einige Fakten zusammentreffen, dann dürfte die Determination gelingen.

> Wie sicher gehe ich denn dann mit der Bestimmung über die Pflanze?

Nicht sicher genug! Aber zusammen mit den anderen Merkmalen ...

Was spricht für C. rufimitrella:
- Flugzeit ab Ende April (bei N. metallica beginnt die Flugzeit einen Monat später)
- Blütenbesuch bevorzugt Kreuzblütler (N. metallica bevorzugt Skabiose; A. reaumurella schwärmt eher um frisch ausgetriebenes Laub von Büschen und niederen Bäumen)
- eher kleine Art (Spannweite um 11mm; N. metallica um 16mm; A. reaumurella um 14-15mm)
- Flügelglanz broncefarben bis leicht grünlich (N. metallica mehr kupferig oft mit hellen Schuppen überflogen; A. reaumurella stark grün-glänzend)
- Fühler schwarz (bei N. metallica- und A. reaumurella-Männchen viel länger, mindestens gegen die Spitze weisslich; bei den Weibchen der beiden Arten Fühlerspitzen deutlich weiss)
- Augen nach durchschnittlicher Schmetterlingsart beidseits des Kopfes (bei den Männchen von N. metallica so stark vergrössert, dass die Augen sich am Scheitel fast berühren).
- Kopfbehaarung dunkel, höchstens wenige eingestreute gelbliche Haare (bei den N. metallica-Weibchen kräftig orangegelb).

Ab Juni fliegen dann weitere Arten, mit welchen man C. rufimitrella verwechseln könnte. Dann fliegt aber C. rufimitrella im Flachland längst nicht mehr.

Einschränkend noch Folgendes: Es gibt auch noch die Art Cauchas rufifrontella. Gemäss Literatur (Küppers 1980) hat diese Art jedoch einen hell orange-rot behaarten Kopf. Sie soll mit C. rufimitrella vergesellschaftet sein, wogegen allerdings die um einen halben bis einen Monat spätere Flugzeit von C. rufifrontella spreche.
Ich kenne C. rufifrontella nicht, es liegen aus der Schweiz bis heute auch keine Funde vor. Ob sie in deiner Gegend beheimatet ist, weiss ich nicht.

Etwas salopp ausgedrückt: kleine, dunkle Adeliden zur Zeit der Blüte von Wiesenschaumkraut, Knoblauchshederich und Arabis und in der Umgebung dieser Blüten fliegend, da ist die Wahrscheinlichkeit, dass es etwas anderes als C. rufimitrella sein könnte, äusserst gering.

Gruss

Ruedi

Beiträge zu diesem Thema

Langhornmotte.... aber welche??? *Bild*
Weitere Ansicht *kein Text* *Bild*
Re: Langhornmotte.... aber welche???
Cauchas rufimitrella ?
Re: Cauchas rufimitrella ?
Cauchas rufimitrella! Ruedi-Text evtl. Kandidat für Bestimmungshilfe?