Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 3 zu Forum 1

Re: Hemaris tityus für BH
Antwort auf: Hemaris tityus ? *Bild* ()

Also, der Falter hat alles, was ein H. tityus zu haben hat:

* Im Vergleich zu H. fuciformis relativ schmale Randbeschuppung auf allen Flügeln
* Randbeschuppung braunschwarz, ohne jeglichen rötlichen Schimmer
* im Vergleich zu H. fuciformis eher breitere, weniger spitze Flügel
* einen schwarz und gelb- bis orangebraun berigten Leib (im Gegensatz zu H. fuciformis auch hier ohne Rot!)
* kaum auffallende hellere Fleckenzeichnung auf den Seiten des Hinterleibs (bei H. fuciformis oft schneeweiß oder auffallend hell gelblich)

U.a. deshalb gehört dieses Exemplar in die Bestimmungshilfe!

> bitte um Bestätigung oder Korrektur.

Keine Korrektur! :)

> D, NI, Everode bei Alfeld (Lk. Hildesheim), 30.07.1952, 2.
> Generation, cult. e. l. Werner Möhle (Slg. Möhle)

Für alle die es nicht wahr haben wollen: H. tityus (wie auch H. fuciformis) erscheinen nicht in Ausnahmejahren, sondern im Normalfall in Südwestdeutschland in 2 Generationen. 1952 war ein Jahr mit ziemlich konstant warmem April, in dem die 1. Gen. wohl überall früh starten konnte. Mai und Juni waren konstant warm, Anfang Juli ausgesprochen heiß. In solchen Jahren würde ich durchaus auch in Norddeutschland Ende Juli/Anfang August mit dem Auftreten einer partiellen 2. Gen. rechnen.

Ich sehe hier also keinerlei Grund, da Fragezeichen zu setzen ...

außer:

- "e. p." kann ich mir nicht vorstellen, so ein Tier findet man als Falter oder als Raupe, aber doch nicht als Puppe (?) Ich sehe da zwei Möglichkeiten: ein falter der 1. Gen. wurde gefangen und zur Nachzucht gebracht oder - für mich wahrscheinlicher - es erfolgte ein Freiland-Raupenfund. Eine Klärung wäre hier durchaus wünschenswert ...
- wie lange bestand dieses Vorkommen an der wohl fluktuierenden lokalen Arealgrenze?

Viele Grüße,

Erwin Rennwald

Beiträge zu diesem Thema

Hemaris tityus ? *Bild* Bestimmungshilfe
Was hat denn die Raupe gefressen??
Korrektur (mein Fehler...)
Wieso dann 2. Generation?? *kein Text*
Re: Wieso dann 2. Generation??
Das Futter entscheidet es am leichtesten:
Viele Dank, Wolfgang + VG! K.H. *kein Text*
Re: Also Betreff: Hemaris tityus! :D
Gemeinsame Exkursion?
Re: Gemeinsame Exkursion? Ja!
So machen wir das! *kein Text*
Re: Wieso dann 2. Generation??
Re: Wieso dann 2. Generation??
Re: Wieso dann 2. Generation??
?????????????
Nix Fragezeichen, mißverständlicher Text!
Und geschrieben, bevor ich die neuen Beiträge gelesen hatte ... ;) *kein Text*
Re: Hemaris tityus für BH
Re: Hemaris tityus für BH
Re: Hemaris tityus für BH
Habitat
Re: Hemaris tityus für BH
Puppenfunde
Re: Puppenfunde