Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 1

Buchsbaumraupen in Weil

Hallo Thomas,

den Ärger kann ich sehr gut nachvollziehen. Inzwischen kenne ich das Ausmaß des Raupenfraßes in Weil. Ich gestehe, so schlimm hatte ich es mir nicht vorgestellt. Zur Generationen-Frage: Diese Zünslerart hat in ihrer "Heimat" drei Generationen. Es gibt jedoch auch Meldungen von bis zu fünf Generationen. In Weil wurden in diesem Jahr die ersten Raupen im April gefunden, die zweite Generation Raupen im Juli, und ich rechne mit einer weiteren Generation im August/September.

Das Ausmaß des Raupenfraßes in Weil läßt mich vermuten (hoffen!), dass die dann aus der kommenden Generation entstehenden Falter in Weil keine oder kaum noch ausreichend grünen Buchs vorfinden wird, um daran Eier ablegen zu können. Das würde bedeuten, dass eine weitere Generation keine Lebensgrundlage mehr vorfindet, und somit zumindest weitestgehend wieder verschwindet. Das ist aber nur eine Vermutung. Ich weiß nichts über die Mobilität der Falter. Da sie jedoch (als Raupe) auch in Lörrach gefunden wurden, ist anzunehmen, dass die Art sich dort und von dort aus weiterverbreiten könnte. Dabei hege ich die Hoffnung, dass sie nicht den Dinkelberg oder andere natürliche Buchsbestände in der Schweiz und im Elsaß erreicht. Unsere klimatischen Verhältnisse lassen es zu, dass die Art bei uns überwintert. Das ist sogar sehr sicher, denke ich, denn ich habe die Information erhalten, dass schon 2006 Raupen in Weil gefunden wurden.

Zu den Buchsbäumen: Ich habe keine Ahnung, ob und wie schnell sich Buchs ggf. wieder erholt und neues Grün treibt. Auf keinen Fall jedoch würde ich die Pflanzen sofort 'entsorgen'. Hier heißt es abzuwarten. - Ich hatte für die Raupenaufzucht lediglich zwei Pflanzen in Töpfen gekauft. Sie wurden ziemlich stark befressen, vor allem im oberen frischeren Bereich. Ich habe die Pflanzen zurückgeschnitten auf etwa 1/3 der ehemaligen Wuchshöhe. - Aber das kann man wohl nicht mit Gartenpflanzen vergleichen, zumal ich auch nur eine geringe Anzahl Raupen (die übrigens sehr schnell wachsen und sich verpuppen; Puppenzeit etwa 18 Tage) daran hatte. - Ich wünsche Euch allen, dass Eure Buchsbäume wieder grünen werden. Geduld ist sicher angesagt.

Herzlichen Gruß nach Weil

Eckard

Beiträge zu diesem Thema

Raupen(?) massenhaft auf Buchs *Bild*
Re: Raupen(?) massenhaft auf Buchs
Re: Raupen massenhaft auf Liguster!
Re: Raupen massenhaft auf Buchs!
Re: Raupen massenhaft auf Buchs!
Re: Für mich ein Micro
Re: Für mich ein Micro
Re: Für mich ein Micro
Re: Raupen massenhaft auf Buchs!
Re: Raupen massenhaft auf Buchs!
Und danke auch für die detaillierte Raupenbeschreibung! *kein Text*
Uresiphita gilvata
Re: Uresiphita gilvata
Re: Raupen massenhaft auf Buchs!
G. perspectalis - offene Fragen
Re: Raupen massenhaft auf Liguster!
Buchs, denke ich, wollte ich schreiben!
Noch 1 Argument:
Ich denke, Iris liegt richtig
Mikro-Makro: einfach züchten!
Buchsbaumraupen: Diaphania perspectalis *Bild* Bestimmungshilfe
Nicht schlecht: Diaphania perspectalis neu für Europa
Tolle Sache!
Tolle Sache! - Stimmt.
Tolle Sache! - missverständlicher Ausdruck von mir
... aber große Gefahr?
Neozoen = große Gefahr?
Re: Neozoen = große Gefahr?
Diaphania perspectalis - richtig spannend
Bisher: Diaphania perspectalis u. Deudorix epijarbas neu für Europa
Taxonomische Rückfrage
Re: Taxonomische Rückfrage
Re: Taxonomische Rückfrage
Re: Taxonomische Rückfrage - ach, da war ich mal wieder zu langsam ... *kein Text*
Hase und Igel, oder: Ätsch, ich bin schon da :D
Ich habe eine Verständnisfrage zu diesem Fragezeichen an der Flagge
Re: Ich habe eine Verständnisfrage zu diesem Fragezeichen an der Flagg
Danaus plexippus in Deutschland
Diaphania oder Glyphodes?
Re: Buchsbaumraupen: Diaphania perspectalis
Buchsbaumraupen in Weil
Re: Buchsbaumraupen in Weil
Re: Buchsbaumraupen in Weil
Re: Buchsbaumraupen: Diaphania perspectalis
Glyphodes perspectalis in Nederland
Bilder aus meiner Zucht für BH
D.perspectalis Falter von oben *Bild* Bestimmungshilfe
D.perspectalis Falter von unten BH *Bild* Bestimmungshilfe
D.perspectalis Puppen *Bild* Bestimmungshilfe
D.perspectalis Raupen im Gespinst *Bild* Bestimmungshilfe
D.perspectalis Raupe von oben *Bild* Bestimmungshilfe
D.perspectalis Raupe von der Seite *Bild* Bestimmungshilfe