Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 1

Re: Ich habe eine Verständnisfrage zu diesem Fragezeichen an der Flagg

Hallo Axel,

beinahe wäre Deine Frage in der Flut der Beiträge untergegangen!

> Was genau soll dieses Fragezeichen bedeuten? Soll es bedeuten,
>

  • daß die Bestimmung nicht sicher ist?
    >
  • daß die Art nicht bodenständig ist?
    >
  • daß es sich um eine eingeführte, faunenfremde Art handelt?

    Was Glyphodes perspectalis betrifft, schreibe ich jetzt gleich eine faunistische Anmerkung in die BH-Seite.

    Ansonsten bedeuten die Fragezeichen zur Zeit nur, dass in zwei Publikationen, die wir für die BH ausgewertet haben, nämlich KARSHOLT & RAWOZSKI (1996) und SAUTER & WHITEBREAD (2005) [genaue Literaturangaben: siehe http://www.lepiforum.de/cgi-bin/lepiwiki.pl?Literatur ], ein Fragezeichen bei der jeweiligen Verbreitungsangabe steht.

    Zumindest in der zweiten Publikation sind die Gründe genau aufgeführt, warum eine Art mit einem Fragezeichen in der Fauna der Schweiz geführt wird.

    > Im Fall von 2 oder 3 wäre mir nämlich unklar, warum die anderen
    > bei uns nicht bodenständigen Arten (Bsp.: Cucullia boryphora,
    > Mythimna vitellina
    u.v.a.) oder die anderen nach Europa
    > eingeführten, faunenfremden Viecher (Bsp.: Antheraea yamamai,
    > Samia cynthia
    ) nicht auch mit Fragezeichen geführt werden.

    Ich bin auch ab und zu über fehlende Fragezeichen gestolpert, die mir Ventralirritationen bereiten, zum Beispiel bei Danaus plexippus: In K & R ohne Fragezeichen für Deutschland!

    > Generell würde mich interessieren, welche Information in dem
    > Fähnchen überhaupt enthalten sein soll?

    Im Grunde kann das Fragezeichen als Bestandteil einer graphischen Darstellung der Verbreitung nur eine Information enthalten: Dass das Vorkommen einer Art fraglich ist.

    > Da gibt es ja eine
    > Abstufung von Möglichkeiten, von denen die extremsten sind:
    >

  • Mindestens ein gesicherter Nachweis aus diesem Land
    >
  • Die Art ist in diesem Land dauerhaft bodenständig
    > Dazwischen liegen dann die Vermehrungsgäste, die nicht
    > bodenständigen Zuwanderer, die Arealerweiterer, die
    > eingeschleppten Arten, die "dubiosen Einzelfunde" (bei
    > denen man nicht weiß, wie man sie zu interpretieren hat) und
    > manches mehr. Alle diese Problemfälle erfordern bei Erstellung
    > der Bestimmungstexte eine entsprechende faunistische Anmerkung.

    Ja! In all diesen Fällen sollten wir eine faunistische Anmerkung einarbeiten. Leider habe ich es bei der Durchsicht der für die Schweiz neuen Daten aus SAUTER & WHITEBREAD (2005) versäumt, in der BH die Gründe für das Fragezeichen anzugeben. Das müsste man irgendwann nachholen.

    Eine systematischere Behandlung dieses ganzen Fragezeichenkomplexes ist dann leichter möglich, wenn die Datenbankversion der Bestimmungshilfe lauffähig ist. Vielleicht schaffen wir es dann sogar, Verbreitungsangaben für politische Einheiten zweiter Ordnung (Bundesländer in A und D, Kantone in CH) zu berücksichtigen.

    Viele Grüße,

    Jürgen

  • Beiträge zu diesem Thema

    Raupen(?) massenhaft auf Buchs *Bild*
    Re: Raupen(?) massenhaft auf Buchs
    Re: Raupen massenhaft auf Liguster!
    Re: Raupen massenhaft auf Buchs!
    Re: Raupen massenhaft auf Buchs!
    Re: Für mich ein Micro
    Re: Für mich ein Micro
    Re: Für mich ein Micro
    Re: Raupen massenhaft auf Buchs!
    Re: Raupen massenhaft auf Buchs!
    Und danke auch für die detaillierte Raupenbeschreibung! *kein Text*
    Uresiphita gilvata
    Re: Uresiphita gilvata
    Re: Raupen massenhaft auf Buchs!
    G. perspectalis - offene Fragen
    Re: Raupen massenhaft auf Liguster!
    Buchs, denke ich, wollte ich schreiben!
    Noch 1 Argument:
    Ich denke, Iris liegt richtig
    Mikro-Makro: einfach züchten!
    Buchsbaumraupen: Diaphania perspectalis *Bild* Bestimmungshilfe
    Nicht schlecht: Diaphania perspectalis neu für Europa
    Tolle Sache!
    Tolle Sache! - Stimmt.
    Tolle Sache! - missverständlicher Ausdruck von mir
    ... aber große Gefahr?
    Neozoen = große Gefahr?
    Re: Neozoen = große Gefahr?
    Diaphania perspectalis - richtig spannend
    Bisher: Diaphania perspectalis u. Deudorix epijarbas neu für Europa
    Taxonomische Rückfrage
    Re: Taxonomische Rückfrage
    Re: Taxonomische Rückfrage
    Re: Taxonomische Rückfrage - ach, da war ich mal wieder zu langsam ... *kein Text*
    Hase und Igel, oder: Ätsch, ich bin schon da :D
    Ich habe eine Verständnisfrage zu diesem Fragezeichen an der Flagge
    Re: Ich habe eine Verständnisfrage zu diesem Fragezeichen an der Flagg
    Danaus plexippus in Deutschland
    Diaphania oder Glyphodes?
    Re: Buchsbaumraupen: Diaphania perspectalis
    Buchsbaumraupen in Weil
    Re: Buchsbaumraupen in Weil
    Re: Buchsbaumraupen in Weil
    Re: Buchsbaumraupen: Diaphania perspectalis
    Glyphodes perspectalis in Nederland
    Bilder aus meiner Zucht für BH
    D.perspectalis Falter von oben *Bild* Bestimmungshilfe
    D.perspectalis Falter von unten BH *Bild* Bestimmungshilfe
    D.perspectalis Puppen *Bild* Bestimmungshilfe
    D.perspectalis Raupen im Gespinst *Bild* Bestimmungshilfe
    D.perspectalis Raupe von oben *Bild* Bestimmungshilfe
    D.perspectalis Raupe von der Seite *Bild* Bestimmungshilfe