Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 1

Neozoen = große Gefahr?
Antwort auf: ... aber große Gefahr? ()

Hallo Clas,

es stimmt schon, dass sich der Buchs relativ schnell wieder erholt. Trotzdem meine ich, dass die einzigen in Deutschland vorkommenden „wilden“ Buchsbaumbestände (die sicher nicht für Drechslerarbeiten erhalten werden!) durchaus kontrolliert werden sollten. Nicht umsonst wurden sie unter besonderen Schutz gestellt. (Nebenbei: Für Donquichotterie halte ich das ‚Im-Auge-Behalten‘ nicht.) Und gerade bei einer monophagen Art besteht doch letztlich die Gefahr, dass sie, da keine andere Nahrung angenommen wird (ich habe es hier versucht), sich auf die vorhandenen Quellen stürzen. Aber zur Zeit besteht wohl keine Gefahr für die BW-Bestände oder für die der Nachbarländer. Bisher wurde die Art zumindest nur aus Weil gemeldet. Mir ist bisher noch nicht bekannt, wie mobil und ausbreitungsfreudig die Art ist. Da in einer Stadt sicher in den Gärten und städtischen Anlagen genügend Buchs vorhanden ist, glaube ich eher noch an Standorttreue.

Inzwischen weiß ich, dass die Art hier durchaus auch unsere Winter übersteht, denn die Raupen wurden bereits im vergangenen Jahr gefunden. Colette wird die Situation in Weil sicher im Auge behalten. Ich werde versuchen, Nachzuchten zu erzielen.

Nicht alle Neozoen müssen uns notwendigerweise Kopfschmerzen bereiten. Man muss auch nicht wegen einer sich einmal ausbreitenden Art gleich ganze Baumalleen fällen. Auch Cameraria ohridella wird unsere Kastanien nicht ausrotten. Aber es gibt sicher auch Arten, die man zumindest kritisch betrachten und im Auge behalten sollte. Als Lektüre empfehle ich das Buch von GEBHARDT, KINZELBACH & SCHMIDT-FISCHER, 1996 bei ecomed verlagsgesellschaft, Landsberg: Gebietsfremde Tierarten, Auswirkungen auf einheimische Arten, Lebensgemeinschaften und Biotope. Situationsanalyse. ISBN 3-609-69420-3.

Eins glaube ich mit Sicherheit: Wir haben eine neue Art im Lande, die wir wohl auch kaum mehr loswerden können. Warum auch?

Herzlichen Gruß

Eckard

Beiträge zu diesem Thema

Raupen(?) massenhaft auf Buchs *Bild*
Re: Raupen(?) massenhaft auf Buchs
Re: Raupen massenhaft auf Liguster!
Re: Raupen massenhaft auf Buchs!
Re: Raupen massenhaft auf Buchs!
Re: Für mich ein Micro
Re: Für mich ein Micro
Re: Für mich ein Micro
Re: Raupen massenhaft auf Buchs!
Re: Raupen massenhaft auf Buchs!
Und danke auch für die detaillierte Raupenbeschreibung! *kein Text*
Uresiphita gilvata
Re: Uresiphita gilvata
Re: Raupen massenhaft auf Buchs!
G. perspectalis - offene Fragen
Re: Raupen massenhaft auf Liguster!
Buchs, denke ich, wollte ich schreiben!
Noch 1 Argument:
Ich denke, Iris liegt richtig
Mikro-Makro: einfach züchten!
Buchsbaumraupen: Diaphania perspectalis *Bild* Bestimmungshilfe
Nicht schlecht: Diaphania perspectalis neu für Europa
Tolle Sache!
Tolle Sache! - Stimmt.
Tolle Sache! - missverständlicher Ausdruck von mir
... aber große Gefahr?
Neozoen = große Gefahr?
Re: Neozoen = große Gefahr?
Diaphania perspectalis - richtig spannend
Bisher: Diaphania perspectalis u. Deudorix epijarbas neu für Europa
Taxonomische Rückfrage
Re: Taxonomische Rückfrage
Re: Taxonomische Rückfrage
Re: Taxonomische Rückfrage - ach, da war ich mal wieder zu langsam ... *kein Text*
Hase und Igel, oder: Ätsch, ich bin schon da :D
Ich habe eine Verständnisfrage zu diesem Fragezeichen an der Flagge
Re: Ich habe eine Verständnisfrage zu diesem Fragezeichen an der Flagg
Danaus plexippus in Deutschland
Diaphania oder Glyphodes?
Re: Buchsbaumraupen: Diaphania perspectalis
Buchsbaumraupen in Weil
Re: Buchsbaumraupen in Weil
Re: Buchsbaumraupen in Weil
Re: Buchsbaumraupen: Diaphania perspectalis
Glyphodes perspectalis in Nederland
Bilder aus meiner Zucht für BH
D.perspectalis Falter von oben *Bild* Bestimmungshilfe
D.perspectalis Falter von unten BH *Bild* Bestimmungshilfe
D.perspectalis Puppen *Bild* Bestimmungshilfe
D.perspectalis Raupen im Gespinst *Bild* Bestimmungshilfe
D.perspectalis Raupe von oben *Bild* Bestimmungshilfe
D.perspectalis Raupe von der Seite *Bild* Bestimmungshilfe