Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 1

Re: knütschorange
Antwort auf: Re: knütschorange ()

Meine Herren

> "Knütschorange" ist akzeptiert

Die erste Wortsilbe ist schweizweit vor allem in Verbindung mit der Farbe blau gebräuchlich. Mein lokales Wörterbuch gibt dazu erstaunlicherweise keine Auskunft. Hingegen bin ich im Zürichdeutschen Wörterbuch fündig geworden:

Die Zusammensetzung "chnütschblau" bedeutet "blau geschlagen".

Das Verb "chnütsche" steht für "zerdrücken, quetschen".

Im bündnerischen Khur ist bestimmt "ch" durch das weichere und für das Ohr angenehmere "kh" zu ersetzen, nicht wahr, Heiner?

Die Verbindung von "chnütsch" mit anderen Farben kommt selbstverständlich auch vor. Ich würde dies hier für Nichtschweizer mit stark oder intensiv orange übersetzen.

Beste Grüsse
H P

Beiträge zu diesem Thema

knütschoranger Micro *Bild*
Re: knütschorange
Re: knütschorange
Re: knütschoranger Micro
Re: knütschoranger Micro
Danke euch allen für quitschige und knütschige Voten