Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 1

Re: Der Kleiber war schneller *Bild*

Guten Abend Oskar

Dies sind ja ganz tolle Bilder. Die hufeisenförmige Verletzung kann man auch Jahre später an den Zweigen noch sehen. Die Astverletzungen des Pappelbocks werden manchmal von Paranthrene tabaniformis belegt. Es gibt gewisse Hinweise, dass die Raupen von tabaniformis in diesem Falle die Junglarven des Bockkäfers auffressen und die bereits vorhandenen Bohrgänge besetzen. Dies müsste wohl noch genauer untersucht werden. Tatsache ist, dass ich die Larven von Saperda populnea und Paranthrene tabaniformis mehrfach in unmittelbarer Nachbarschaft im gleichen Zweig von Zitterpappel gefunden habe.

Eine andere Schmetterlingsart, der Wickler Cydia corollana, scheint sich nach Literaturangaben ganz auf die Befallstellen von Saperda populnea an Zitterpappel spezialisiert zu haben und entwickelt sich in den alten Frassgängen des Bockkäfers. Leider ist es mir bis heute nicht geglückt, diesen Wickler zu finden.

Einen schönen Abend wünscht

Ruedi

Bild:
Alte Eiablagestelle von Saperda populnea an Populus tremula mit der typischen hufeisenförmigen Vernarbung. Aufnahme: März 1999, Schweiz, Neuchâtel, Cressier, 500msm.

Beiträge zu diesem Thema

Der Kleiber war schneller *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Der Kleiber war schneller
Re: Der Kleiber war schneller
Re: Der Kleiber war schneller
Re: Der Kleiber war schneller *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Der Kleiber war schneller *Bild*
Re: Der Kleiber war schneller *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Der Kleiber war schneller *Bild*
Re: Der Kleiber war schneller *Bild*
Re: Der Kleiber war schneller *Bild*
Re: Der Kleiber war schneller
Re: Der Kleiber war schneller
Re: Der Kleiber war schneller ... aber nicht immer *Bild*