Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 1

Re: Zygaena sp.
Antwort auf: Re: Zygaena sp. ()

Hallo Jürgen,
Das einfachste Merkmal ist, die leider auf Fotos meist nicht sichtbare, Vorderflügelunterseite. Bei transalpina ist sie im Bereich der Flecken kräftig rot überzogen, davon deutlich abgesetzt sind der rein schwarze Vorder- und Außenrand. Bei filipendulae ist der Bereich um die Flecke meist hellbräunlich bis graubraun bestäubt mit einem - meist nur schwachen - rötlichen Schimmer. Auch ist der Vorder- und Außenrand nicht so deutlich abgesetzt.
Oberseits sind Vorderflügelflecke bei transalpina meist deutlich getrennt und wirken durch eine sehr dünne schwarze Umrandung sehr scharf, während sie bei filipendulae oft paarweise aneinanderliegen und einen verschwommeneren Eindruck machen. Bei abgeflogenen Tieren wie dem von Dir fotografierten verschwimmen alle diese Merkmale natürlich etwas.
Ich wollte natürlich nicht Deine schönen Fotos kritisieren. Sondern nur anregen das jenige von dem fraglichen Tier in dieser Saison durch ein neues Bild von einem eindeutig determinierten Exemplar zu ersetzt.
Viele Grüße, Daniel

> Hallo Daniel,

> Ich habe insgesamt 7 Fotos von diesem
> Falter, und die besten sind hier bereits
> gepostet. Leider wusste ich damals beim
> Fotografieren noch nicht, worauf es beim
> Bestimmen von Widderchen ankommt, sonst
> hätte ich den Falter auch noch aus anderen
> Blickwinkeln aufgenommen.

> Das meine ich auch. Erwin Rennwald hat ja
> schon geschrieben, dass es filipendulae ist,
> und auf sein Expertenwissen ist Verlass.

> Daniel, kennst Du außer den weißen
> Fühlerspitzen, den weit isolierten Punkten,
> dem relativ schmalen Flügelschnitt und den
> im Sitzen oft weit gespreizten Flügeln noch
> andere Merkmale, die auf transalpina deuten?
> Ich frage das, weil ich glaube, eine Z.
> transalpina fotografiert zu haben (s. mein
> Beitrag "Re: Zygaena sp. (Anm. zu
> transalpina)".

> Viele Grüße,

> Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Zygaena sp. *Bild* Bestimmungshilfe
Re: Zygaena sp. *Bild*
Fremdkopulae bei Z. filipendula
Re: Fremdkopulae bei Z. filipendula
Dann bleibt nur noch die Frage offen, ...
Re: Dann bleibt nur noch die Frage offen, ...
Das ging ja wieder schnell! Danke!! (ohne Text)
Blasse Farben
Re: Dann bleibt nur noch die Frage offen, ...
Re: Zygaena sp.
Re: Zygaena sp.
Re: Zygaena sp. (Anm. zu transalpina)
Re: Zygaena sp.
Re: Zygaena sp. *Bild*
Re: Zygaena sp.
Re: Zygaena sp.
Re: Zygaena sp.
Re: Endlich eine sichere Z. transalpina *Bild* Bestimmungshilfe
Re: ... die Unterseite *Bild* Bestimmungshilfe
Re: ... die Unterseite *Bild* Bestimmungshilfe