Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 1

Re: Mine in Eiche
Antwort auf: Mine in Eiche *Bild* ()

Guten Abend Ingrid

Ich würde diese Mine und die Larve keiner Phyllonorycter-Art zuordnen. Dies ist vermutlich Tischeria ekebladella.

Die eichenblätterminierenden Phyllonorycter-Arten leben alle auf der Blattunterseite. Auf der Oberseite des Eichenblattes ist die Mine meistens nur als grün-gelb marmorierter, wenig auffälliger Fleck zu erkennen. Alte, bereits verlassene Minen werden dann mit der Zeit auch blattoberseits braun.

Die Minen der drei Eichen-Tischeria-Arten sind auf der Blattoberseite gut zu erkennen und meist sehr auffällig.

Zur Unterscheidung der Minen der drei Eichen-Tischeria-Arten (nach Hering 1957, ergänzt):
T. ekebladella: oberseitige Blattmine gross, weiss, mit intensiver weissem, kreisrundem Zentrumsfleck; Verpuppung in der Mine.
T. dodonaea: oberseitige Blattmine grün-weiss marmoriert, mit konzentrischen oder exzentrischen Frassbögen; Verpuppung in der Mine.
T. decidua: oberseitige Blattmine gelblichgrau; die erwachsene Raupe schneidet ein kreisrundes Gehäuse aus der oberen Blattepidermis, mit welchem sie zu Boden fällt und worin sie sich verpuppt.

Einen schönen Abend wünscht

Ruedi

Beiträge zu diesem Thema

Mine in Eiche *Bild*
Larve *Bild*
Re: Mine in Eiche
Re: Mine in Eiche *Bild* Bestimmungshilfe
Die Raupe dazu ... *Bild*
nota bene Bestimmungskorrektur: Tischeria decidua
Re: Mine in Eiche