Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Ich glaub, ich krieg die Motten! *Foto*

... nee, ich hab' se schon. :)

(An dieser Stelle dürft ihr euch einen kleinen Jubelschrei dazudenken.)

.
Als ich heute meinen Federnstrauß vom in gleicher Vase steckenden Kräuterstrauß befreien und neu ordnen wollte, entdeckte ich an einigen Stellen mehr Loch als Feder - sogleich stellten sich die Härchen auf meinen Armen auf, aber vor Wonne...

Fünfundzwanzig schon ziemlich große Tineidenköcher beförderte ich ans Tageslicht - was sie überhaupt nicht gern haben. Ganz schön munter und flink, die Gesellen.

.
Ursprünglich hatte ich gehofft, mit den trockenen Kräutern irgendwelche Sterrhinen zur Eiablage zu reizen - aber über die Mikros freue ich mich natürlich umso mehr.

Bevor ihr euch jetzt an den Kopf fasst und euch fragt, ob die Tina den Ernst der Lage überhaupt begriffen hat - meine Wollsachen im Schrank sind völlig unangetastet. Außer einer jämmerlich vertrockneten Speckkäferlarve fand ich nichts. Federn sind offenbar leichter verdaulich.
Vielleicht ist das ja sogar ein probates Ablenkungsmanöver? ;)

.
Die Weiterzucht stelle ich mir super easy vor - staubtrockenes Futter, das nie gewechselt werden muss. Nichtmal ausmisten muss man!

.
Daten: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, 90 m, im Haus an Federn (Mäusebussard, Elster, Waldschnepfe, Ringeltaube, Rabenkrähe, Roter Ibis, Perlhuhn, Blauer Pfau, ...), 20. September 2018 (manipulierte Freilandfotos: Tina Schulz)

.

Beiträge zu diesem Thema

Ich glaub, ich krieg die Motten! *Foto* Bestimmungshilfe
Motten ... und mit fremden Federn gefüttert! LmbG, BOB *kein Text*
Re: Ich glaub, ich krieg die Motten!
.... und die Fortsetzung der Mottenzucht: Tinea pellionella *Foto* Bestimmungshilfe
Re: .... und die Fortsetzung der Mottenzucht: Tinea pellionella
Re: Meine ernährten sich damals von Ratten :)