Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Re: Seiten gewechselt? Bin etwas überrascht,...

wie Du hier als Naturschützerin,

liebe Jutta,

die Verwendung dieses Biozids so propagierst.
Selbstverständlich ist der heimische Garten kein Naturschutzgebiet, der private Gebrauch nicht vergleichbar mit dem Staatlichen und die klaren Aussagen von Erwin R. (2019 hier zur EPS- Bekämpfung) mögen als Gärtner für nebensächlich gehalten werden.
Für mich besteht da aber kein Unterschied. Was ich im Großen verurteile, tue ich doch nicht im Kleinen bei mir im Garten.

Wir können allerdings bei der natürlichen Regulierung helfen,

Haben wir nicht schon genug einer "natürlichen Regulierung" nachgeholfen?

Ehrlich gesagt bin ich sogar etwas ärgerlich über Deinen Aufruf. Wenn ich bedenke, was für Kämpfe mein lieber Freund Wolfgang Rozicki mit den Behörden ausgefochten hat und ausficht, um die gesamte
Natur hier vor der Ausbringung dieses B.th.-Stammes zu schützen, empfinde ich es als Schlag ins Gesicht, so selbstverständlich auf diese Seite hinzuweisen, auch wenn Du selbst nicht alle Angebote daraus als tauglich empfindest.

Es tut mir leid, daß ich bei diesem Thema so emotional in, aber ich sehe zu viel Rückgang von Arten (eben nicht nur von Insekten, sondern auch den ihrer Abhängigen).

Ich respektiere natürlich die Sorge um den Buchsbaum. Wer ihn liebt bei sich, möchte ihn retten, aber vielleicht gibt es, wie Jürgen R. schon schrieb, schönere Möglichkeiten.

Noch etwas zun EPS:

Ich habe Eichen gesehen, die tatsächlich von ihm kahlgefressen waren; dieselben Bäume hatten aber im nächsten Mai wieder ihr volles Kleid.

Sei nicht böse,

liebe Grüße

Hilger

Beiträge zu diesem Thema

Nachweisfotos für Eidechsen als Prädatoren des Buchsbaumzünslers *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Nachweisfotos für Eidechsen als Prädatoren des Buchsbaumzünslers *Foto*
Es wird... es wird! Buchsbaumzünslerbekämpfung
Re: Seiten gewechselt? Bin etwas überrascht,...
Keine Seiten gewechselt!! Sorry für Missverständnisse
Re: Keine Seiten gewechselt!! Danke für Dein Statement
Meisen auch als Raupen- und Puppenvertilger
Re: „die erforderlichen zwei Sommer-Spritzungen mit Bacillus thuringiensis“
historisches Gelände und Gemeindeeigentum *Foto*
Vorschlag zur Optimierung mechanischer Entraupung
Re: Ich werde in diesem Diskussionsfaden keine weiteren Worte folgen lassen
Danke für dieses unkonventionelle Angebot!
Staubsauger?
Staubsauger! Und, wenn's hilft, Laubbläser dazu. Und Kloppstöcke.
Andere Idee, obwohl diese Jutta jetzt nicht hilft
Re: Nur zur Klarstellung: ein B.t. israelensis- Präparat
kein B.t. israelensis- Präparat ...
Natur und Kultur
Re: Natur und Kultur *Foto*
Sie fressen sie,
Kahlfraß innerhalb kurzer Zeit ...
Licht
Danke, liebe Jutta, für das jetzt umfassende Bild, das ich mir von Deiner ...
Gemach, gemach ....
Re: historisches Gelände und Gemeindeeigentum
Hmm, die Betonung liegt auf „... erforderlichen ...". Spritziger Gruß, BOB *kein Text*