Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Parasitoid aus Helicoverpa armigera Raupen *Foto*
Antwort auf: Re: Danke! ()

Hallo,

mindestens die Hälfte der Raupen die ich am 20. September mitgenommen hatte, waren parasitiert (von 36 mitgenommenen Raupen waren 18 definitiv parasitiert, von ein oder zwei weiteren nehme ich es an möchte es aber nicht abwarten und bringe sie wieder zurück an den Fundort).
Es war jeweils eine Larve pro Raupe welche sich nach dem Verlassen derselben unweit zur Verpuppung eingesponnen haben - die Raupen waren zu diesem Zeitpunkt halbwüchsig also schätzungsweise in L4 und ca. 1,5 cm lang.

So sehen die Wespenkokons aus (zwei Individuen):


Deutschland, Rheinland-Pfalz (Südpfalz), Landau, relativ frisch aufgeschüttetes Gelände an der B10, Tagfund an Solanum nigrum (Schwarzem Nachtschatten), 20. September 2020 (Zuhausefotos am 3. Oktober 2020: Sascha Guckes)

... und so die Wespen (zwei Individuen 1+2/3 - aber sie stammen nicht aus den gezeigten Kokons. Um den 24./25. September als Larve aus den Raupen gekommen und heute geschlüpft):



Deutschland, Rheinland-Pfalz (Südpfalz), Landau, relativ frisch aufgeschüttetes Gelände an der B10, Tagfund an Solanum nigrum (Schwarzem Nachtschatten), 20. September 2020 (Zuhausefotos am 3. Oktober 2020: Sascha Guckes)

Liebe Grüße,
Sascha

Beiträge zu diesem Thema

Frisch eingetroffen: Helicoverpa armigera *Foto*
Helicoverpa armigera - am 3. September 2020 auch bei Hockenheim
Re: Helicoverpa armigera - am 3. September 2020 auch bei Hockenheim
Re: Helicoverpa armigera - auch bei Landau *Foto*
wie bestimmt?
Re: wie bestimmt?
Re: wie bestimmt? *Foto* Bestimmungshilfe
Danke!
Re: Danke!
korrigiert
Parasitoid aus Helicoverpa armigera Raupen *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Danke! *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Helicoverpa armigera - auch bei Landau
Eiergrößen im direkten Vergleich *Foto*
Meine Annahme stimmt - das obere Ei auf dem Foto ist von Helicoverpa armigera *kein Text*
Re: Helicoverpa armigera - auch bei Landau *Foto* Bestimmungshilfe