Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

00141 Stigmella myrtillella: Weitere Minen für die BH, Suchhinweise *Foto*

Die Raupen von Stigmella myrtillella minieren bekanntlich ausschließlich in Vaccinium myrtillus (Heidelbeere) sowie Vaccinium uliginosum (Rauschbeere, Gewöhnliche Moorbeere).
Meine Suche an Heidelbeere war bislang stets ergebnislos, da die Minen in einem Meer von Blättern (wohl) schwer zu entdecken sind.

Anders gestaltete sich die Suche an Rauschbeere, wie ich gestern feststellen konnte. Im NSG Hiddeser Bent bei Detmold wächst diese Pflanzenart in den Moorwäldern im Randbereich der baumfreien Hochmoorflächen.
Die zur jetzigen Zeit bereits verlassenen Minen der 1. Generation befanden sich vorrangig in den oberen Blättern der Pflanzen und sind damit recht auffällig, so dass ich in 2,5 Stunden 51 Minen finden konnte.

Die Struktur der Minen ist unterschiedlich. Häufig beginnt der Gang am Rand des Blattes und verläuft ziemlich gerade entlang des Blattrandes oder der Gang beginnt in der Nähe der Mittelrippe mit einer Reihe von S-Kurven.
Alle Raupen hatten die Mine oberseitig verlassen, die Eier waren unterseitig angeheftet.

Daten:
Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Detmold-Hiddesen, NSG Hiddeser Bent, 185 m, Minen an Rauschbeere (Vaccinium uliginosum) 02. August 2020 (leg., det. & Fotos Dieter Robrecht)