Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Forum 2: Alles außer Bestimmungsanfragen

Ökologische Beobachtungen zu Pieris ergane BH *Foto*

Auf der Iran-Reise gab es verschiedene Gelegenheiten, Beobachtungen zur Ökologie von P. ergane zu machen, welcher stellenweise recht häufig war. Nachfolgend eine kurze Zusammenfassung mit Fotos für die zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen.

Weibchen von P. ergane beim Blütenbesuch. Iran, Zanjan, Kuh-e-Sendan Dagh, westlich Javanzaq, 1500-1600 m, 24. Mai 2018 (Freilandfoto: M. Albrecht)

Das Habitat, infolge des regenreichen Frühjahrs grüner als in anderen Jahren und recht blütenreich. Die rosa blühende Pflanze ist höchstwahrscheinlich Aethionema grandiflorum, das Großblütige Steintäschel (falls es da nicht weitere ganz ähnliche Arten gibt).

Iran, Zanjan, Kuh-e-Sendan Dagh, westlich Javanzaq, 1500-1600 m, 24. Mai 2018 (Freilandfoto: M. Albrecht)

Diese Pflanze nutzt P. ergane zur Eiablage. Eine Beobachtung gelang am 25. 5.

Ei von P. ergane. Iran, Zanjan, Kuh-e-Sendan Dagh, westlich Javanzaq, 1500-1600 m, 25. Mai 2018 (manipuliertes Freilandfoto: M. Albrecht)

An einer ähnlichen Stelle nördlich von Teheran gelang mit dem frisch erworbenen Wissen dann auch der Fund mehrerer junger bzw. halb erwachsener Raupen an derselben Pflanzenart.

L2? Iran, Teheran, Nesa, 30. Mai 2018, 2250 m (Freilandfoto: M. Albrecht)

L3? Iran, Teheran, Nesa, 30. Mai 2018, 2250 m (Freilandfoto: M. Albrecht)

L4. Iran, Teheran, Nesa, 30. Mai 2018, 2250 m (Freilandfoto: M. Albrecht)

Die mitgenommenen Tiere entwickelten sich zügig und erfolgreich zum Falter, bis auf das Ei, wo mir am Ende der Zucht das Futter ausging. Die Bestimmung der Raupen ist aber auf jeden Fall abgesichert und durch Heiner Ziegler bestätigt (merci!)

L5. Iran, Teheran, Nesa, 30. Mai 2018, 2250 m (Studiofoto, 5. Juni 2018: M. Albrecht)

Puppe. Iran, Teheran, Nesa, 30. Mai 2018, 2250 m (Studiofoto, 8. Juni 2018: M. Albrecht)

Puppe. Iran, Teheran, Nesa, 30. Mai 2018, 2250 m (Studiofoto, 16. Juni 2018: M. Albrecht)

Beiträge zu diesem Thema

Ökologische Beobachtungen zu Pieris ergane BH *Foto* Bestimmungshilfe
Wirklich Pieris ergane?
Re: Wirklich Pieris ergane?
Korrektur: Falter nicht Pieris ergane! *Foto*
Schöne Bilddoku! >> Aethionema sp.
Re: Schöne Bilddoku! >> Aethionema sp.