Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Khorassania compositella (Zuchtbericht) *Foto*

Der Zünsler Khorassania compositella (Pyralidae) ist an den warmen Hängen am Rande des Kyffhäusergebirges eine sehr zahlreiche Erscheinung. Bereits im Mai war mir die 1. Faltergeneration aufgefallen. Im Juni ging es dann auf Raupensuche.

Aus der trügerischen Erinnerung heraus würde ich sagen, im Juni war mindestens jede dritte Sonnenröschenpflanze befallen. In Wirklichkeit mögen die Relationen aber durchaus anders gewesen sein.

Die Raupen leben in Nestern und lassen von der befallenen Pflanze nicht viel übrig.

Erstes Befallsbeispiel, Freilandfotos vom 15. Juni 2013:

Zweites Befallsbeispiel, Freilandfoto vom 27. Juni 2013:

Die lichtscheuen Raupen überziehen die Sonnenröschen mit einem Gemeinschaftsgespinst, das an Spinnweben erinnert. Innerhalb davon hat jede Raupe ihren eigenen Gespinstschlauch, aus dem sie nur bei völliger Dunkelheit zum Fressen hervorkommt. Das Fotografieren der Raupen war dadurch erschwert. Von zahllosen Fotoversuchen folgen hier ein paar Beispiele. Wie man sieht, variiert die Färbung der Raupen etwas. Die Zucht ist übrigens eine kaum vorstellbare Schweinerei - ein mit jedem Tag dichteres Gespinst, in dem das Futter förmlich untergeht. Frische Luft ist oberstes Gebot, dadurch welkt das Futter schnell und muss täglich ergänzt werden. Ausmisten ist unter diesen Umständen so gut wie unmöglich ...

Zuerst eine Jungraupe (15. Juni 2013):

Und nun verschiedene Exemplare im letzten Stadium (10-20 mm):

20.-26. Juni 2013:

Nachts beim Fressen erwischt (30. Juni):

Weiteres Exemplar, 24. Juni 2013:

Puppe (Fotos vom 1. Juli 2013)

1. Zuchtfalter, e.l. 11. Juli 2013:

2. Zuchtfalter, e.l. 20. Juli 2013:

Funddaten:
Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Umg. Steinthaleben, Raupen an Sonnenröschen (Helianthemum nummularium) 20.-28. Juni 2013, e.l. 11. und 20. Juli 2013 (leg., cult., det. & Fotos: Heidrun Melzer)

Schluss für heute, allen eine gute Nacht!
Heidrun

Beiträge zu diesem Thema

Einige Zünsler aus Thüringen (Kyffhäuser)
Pyrausta & co. *Foto* Bestimmungshilfe
Pyrausta cingulata an Salbei *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Pyrausta cingulata (?) an Salbei
Re: Pyrausta cingulata (?) an Salbei
Pyrausta cingulata an Thymian *Foto* Bestimmungshilfe
Pyrausta nigrata *Foto* Bestimmungshilfe
Pyrausta ostrinalis *Foto* Bestimmungshilfe
Pyrausta obfuscata *Foto* Bestimmungshilfe
Sitochroa verticalis *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Sitochroa verticalis
Frage zur Kamera
Re: Frage zur Kamera
Mecyna flavalis *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Mecyna flavalis
Re: Mecyna flavalis
Khorassania compositella (Zuchtbericht) *Foto* Bestimmungshilfe
Das ist wieder einmal ein Höhenpunkt auf dieser Seite, Heidrun super VG *kein Text*
Zum Thema Höhenpunkte
Tolle Bilder!
Re: Tolle Bilder!
Ich bin total begeistert, und die Fotos eine Augenweide! LG, Tina *kein Text*
Danke, Tina, und einen lieben Gruß *kein Text*