Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Pyrausta ostrinalis *Foto*
Antwort auf: Pyrausta & co. *Foto* ()

Die Anerkennung von Pyrausta ostrinalis als eigenständige Art (und nicht als Form von P. purpuralis) liegt noch nicht so lange zurück, und daher hat Hannemann (1964) sie noch nicht separat aufgeführt. Bei Slamka finden sich Hinweise auf Lamiaceaen (Mentha, Nepeta) und Plantago als Raupennahrungspflanzen. Davon konnte ich am Fundort nur Wegerich entdecken, und zwar hauptsächlich Plantago media.

Tatsächlich fand ich eine erste verheißungsvolle Spur - eine Pyrausta-Raupe an Plantago media, entdeckt am 28. Juni 2013:

Die Raupe war nicht gesund und ging kurze Zeit später ein, so dass ein Zusammenhang mit P. ostrinalis nur vermutet werden kann. Von der andernorts allgegenwärtigen Pyrausta despicata, deren Raupe ebenfalls an Wegerich lebt, habe ich an diesem Fundort im Jahresverlauf kein einziges Exemplar gesehen.

Hier nun aber drei Freilandfalter der 2. Generation, Funde vom 12. und 13. Juli 2013:

Falter 1 (12. Juli):

Falter 2 (ebenfalls 12. Juli):

Falter 3 (13. Juli):

Diese Funde bestärkten mich natürlich in der Annahme, dass es sich bei dem abgeflogenen Exemplar vom 8. Juni ebenfalls um Pyrausta ostrinalis handeln sollte. P. purpuralis kommt am Kyffhäuser natürlich auch vor - ich fand z.B. ein Exemplar auf dem Kammweg nahe Tilleda in schattiger Lage. Aber an den exponierten Kalk-Gips-Hängen bei Steinthaleben scheint die Art zu fehlen.

Fundort der 3 Falter:
Deutschland, Thüringen, Kyffhäuser, Umg. Steinthaleben, 12. und 13. Juli 2013 (leg., det. & Fotos: Heidrun Melzer)

Beiträge zu diesem Thema

Einige Zünsler aus Thüringen (Kyffhäuser)
Pyrausta & co. *Foto* Bestimmungshilfe
Pyrausta cingulata an Salbei *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Pyrausta cingulata (?) an Salbei
Re: Pyrausta cingulata (?) an Salbei
Pyrausta cingulata an Thymian *Foto* Bestimmungshilfe
Pyrausta nigrata *Foto* Bestimmungshilfe
Pyrausta ostrinalis *Foto* Bestimmungshilfe
Pyrausta obfuscata *Foto* Bestimmungshilfe
Sitochroa verticalis *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Sitochroa verticalis
Frage zur Kamera
Re: Frage zur Kamera
Mecyna flavalis *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Mecyna flavalis
Re: Mecyna flavalis
Khorassania compositella (Zuchtbericht) *Foto* Bestimmungshilfe
Das ist wieder einmal ein Höhenpunkt auf dieser Seite, Heidrun super VG *kein Text*
Zum Thema Höhenpunkte
Tolle Bilder!
Re: Tolle Bilder!
Ich bin total begeistert, und die Fotos eine Augenweide! LG, Tina *kein Text*
Danke, Tina, und einen lieben Gruß *kein Text*