Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Noctua janthina Weibchen vs. N. janthe Weibchen *Foto*

Hallo Herbert,

ja, die Sache ist nicht ganz einfach. Ich habe mich mit der Gruppe mal intensiver beschäftigt und dabei sehr viele Tiere beider Taxa in der Hand gehabt.
Den ersten Fehler, den man bei der Bestimmung nicht machen sollte: männliche gegen weibliche Merkmale aufrechnen. Konkret heißt dies: bei janthina-Männchen ist das schwarze Band auf der Oberseite der Hinterflügel +- deutlich stärker ausgeprägt, als bei den Weibchen.
Bei janthe ist dieser Unterschied nicht so deutlich, d.h. janthina-Weibchen sind, was dieses Merkmal betrifft, janthe Männchen (und auch Weibchen) sehr ähnlich. Die Ausprägung der schwarzen Bestäubung auf den Adern am Vorderrand der Hinterflügeloberseite ist also als alleiniges Diffenzialmerkmal janthna-Weibchen vs. janthe Männchen/Weibchen ungeeignet.
Bleibt (bei Weibchen) die Vorderflügelunterseite: der Kontrast zwischen dem dunklen Bereich in der Mitte und der Grundfarbe des Saumfeldes ist kein diagnostisches Merkmal: die helle („fleischfarbene“) Grundfarbe im Saumfeld tritt bei beiden Arten auf (die dunklere Grundfarbe = wenig Kontrast kenne ich so nur bei janthina).
Bei N. janthina endet der dunkle Bereich Richtung Saumfeld diffus / unregelmäßig, während er bei janthe deutlich sichtbar in einer regelmäßigen „Fingerzeichnung“ endet. Das Bild unten sollte dies illustrieren.
Das beschriebene Merkmal auf der Vorderflügelunterseite gilt für beide Geschlechter beider Arten. Bei Weibchen treten manchmal (selten) intermediär gezeichnete Tiere auf (zwei bis vier angedeutete „Finger“ im oberen Bereich.. Solche Tiere müsste man dann züchten, um Klarheit zu erlangen (Männchen!). Dein Tier ist für mich jedenfalls eine lupenreine janthina.

Herzlichen Gruß

Egbert

Beiträge zu diesem Thema

Noctua janthe für zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen? *Foto*
Re: Noctua janthe für BH??
Re: Noctua janthe für BH??
Aber jetzt vielleicht: Noctua janthe für BH?? *Foto*
Ein hübsches Noctua janthina Weibchen *kein Text*
Re: Ein hübsches Noctua janthina Weibchen
Noctua janthina Weibchen vs. N. janthe Weibchen *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Noctua janthina Weibchen vs. N. janthe Weibchen
Re: Noctua janthina Weibchen vs. N. janthe Weibchen
Na, dann ist es ja eigentlich ganz einfach
Re: Na, dann ist es ja eigentlich ganz einfach
Stimmt - danke, Egbert! VG Herbert *kein Text*
Kann das Weibch.-Vergleichsfoto bitte noch i. d. Bestimmungshilfe? Danke, Jutta. *kein Text*