Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Lepidoptera an Erle: Cryptoblabes bistriga (...) *Foto*
Antwort auf: Lepidoptera an Erle ()

Hallo zusammen,

die Natur ist eine unerschöpfliche Fundgrube für mich. Ich kann praktisch jeden Tag rausgehen und irgendetwas Neues finden.
So natürlich auch bei den Lepis. Dass ich jemals alle allein in Deutschland heimischen Arten zu Gesicht bekomme, ist äußerst unwahrscheinlich. Aber jedes Jahr für mich neue Arten zu entdecken, wird immer möglich sein (in 2016 waren es knapp 80 persönliche Erstfunde, und ich bin noch nicht fertig mit meiner Liste), wenn man mit Neugier und Elan - und verfügbarer Zeit! - dran bleiben kann.

Eines dieser Sternchen war im vergangenen Spätsommer der Fund von etwa zehn Cryptoblabes-Raupen an Erle, deren Fraßbild ich zuvor noch nicht gefunden hatte. Und das kann man nicht übersehen:


Bei den Behausungen der Jüngsten konnte ich mich des Eindruckes nicht erwehren, dass möglicherweise verlassene Wohnungen von Caloptilia elongella/falconipennella okkupiert wurden. Zumindest besteht eine große Ähnlichkeit.


Die Raupen waren halbwüchsig (ca. 5 mm) bis fast erwachsen.

Hier zuerst zwei jüngere Exemplare.


Und zwei Tiere im letzten Larvalstadium.

Mir ist aufgefallen, dass es einerseits Raupen mit orangebrauner Kopfverzierung gab, und andererseits welche mit dunkelbraunem Kopfschmuck.


[ bis hierhin: alle Fotos vom 10. September 2016 ]


Die in der Bestimmungshilfe zu sehenden Puppenfotos dienen fraglos viel eher unserer Bestimmungshilfe. Ich zeige hier nur interessehalber ein Bild, weil man auf diesem "vorstehende" Atemöffnungen erkennen kann.


[ 8 mm, 8. Oktober 2016 ]

Die Falter schlüpften bei Zimmerwärme schon im Oktober.


[ 25. Oktober 2016 ]



[ 30. Oktober 2016 ]


Drei Falter schlüpften: drei Weibchen.
Und nun haben wir ein Problem. Nämlich: es sind zum Artenpaar Cryptoblabes bistriga/loxiella keine weiblichen Genitalabbildungen verfügbar, Zitat aus unserer BH:

Da die äußeren Unterscheidungsmerkmale offensichtlich wenig zuverlässig sind, ist hier generell eine Genitaluntersuchung zu empfehlen. LERAUT (2014) bietet hierzu Genital-Zeichnungen der Männchen der beiden Arten an, nicht aber solche der Weibchen, obwohl sich diese nach seinen Aussagen zum Lectotyp ebenfalls eindeutig trennen lassen müssten.

Also reiste ein Bein eines Belegs zum DNA-Barcoding nach Kanada. Nur leider scheinen sich nach der verfügbaren Datenlage Cryptoblabes bistriga/loxiella im genetischen Code nicht zu unterscheiden.

Da tut sich - nach den Hin- und Her-Synonymisierungen - für mich auch mal ganz unbedarft der kritische Gedanke auf, ob es sich (bei Cryptoblabes loxiella) wirklich um eine bona species handeln kann.
Vielleicht nimmt sich ein weiterer Autor dieser Gruppe an und prüft sie nochmals auf Herz und Nieren?

Viele Grüße
Tina

P.S.: Zum Abschluss: das Biotop (mittlerweile ein Ex-Biotop: es liegt kein Stein mehr auf dem anderen. Aber es kommt ja alles schnell wieder in solchen Sekundärbiotopen):

Schwierig wird für mich auch die Sache mit den Daten. Denn auf das Artenpaar bin ich bestimmungstechnisch schon selber gekommen, aber alles weitere liegt ja streng genommen noch im Dunkeln.

Daten: Deutschland, Niedersachsen, Ortsrand Rodenberg, Streuobstwiese in Gewässernähe, 70 m, 10. September 2016, Raupen an jungen Schwarz-Erlen (Alnus glutinosa (cult., det. & fot.: Tina Schulz)

Beiträge zu diesem Thema

Lepidoptera an Erle
Lepidoptera an Erle: Phlogophora meticulosa (Achateule) *Foto* Bestimmungshilfe
Lepidoptera an Erle: Euchoeca nebulata *Foto* Bestimmungshilfe
Lepidoptera an Erle: Bohemannia quadrimaculella *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Lepidoptera an Erle:
Danke für dein nettes Feedback, Olaf! VG, Tina *kein Text*
Lepidoptera an Erle: Pyrrhia umbra (Umbra-Sonneneule) *Foto* Bestimmungshilfe
Absolut BH-verdächtige Bilderbuch-Fotoserie super *kein Text*
Danke für die Anerkennung, Hermann! :) VG, Tina *kein Text*
Volles Verständnis - pelzige und borstige Räupchen sind einfach nett! :) LG Eva *kein Text*
Danke Eva! :) *kein Text*
Lepidoptera an Erle: Phyllonorycter stettinensis *Foto* Bestimmungshilfe
Phyllonorycter stettinensis, Habitatbilder *Foto* Bestimmungshilfe
Phyllonorycter stettinensis, das Zuchtergebnis *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Phyllonorycter stettinensis, das Zuchtergebnis
Re: Phyllonorycter stettinensis, das Zuchtergebnis
OT: Liste
Ihr verlängert meine Thread-Ladezeiten, böse böse! :D *kein Text*
Danke...
Re: Danke und ein bisschen OT (sorry!)
Re: Danke und ein bisschen OT (sorry!)
Lepidoptera an Erle: Phyllonorycter klemannella *Foto* Bestimmungshilfe
Kleine Korrektur
Lepidoptera an Erle: Cryptoblabes bistriga (...) *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Lepidoptera an Erle: Cryptoblabes bistriga (...)
Frage(n) an die Genetiker
Re: Frage(n) an die Genetiker
Danke für die Erklärung super. SG *kein Text*
Re: Antwort eines Nicht-Genetikers
Auch eine sehr hilfreiche Erklärung. Besten Dank! VG *kein Text*
Re: Lepidoptera an Erle: Cryptoblabes bistriga (...)
Cryptoblabes
Lepidoptera an Erle: Phyllonorycter rajella *Foto* Bestimmungshilfe
Lepidoptera an Erle: Stigmella glutinosae *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Lehrreich, sehenswert und klasse gemacht super *kein Text*