Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Re: Empfehlungen zur Beschriftung von Zuchtfaltern

Hallo Eckard,

Das glaube ich weniger. Denn wenn bei mir auf dem Etikett steht: e. o . 15.06.2000 dann bedeutet das: Der Falter, der dieses Etikett trägt, wurde aus einem am 15. Juni 2000 gefundenen oder von einem Weibchen (hier bei mir) abgelegten Ei gezogen.

doch, das muss Probleme bereiten. Da "e.o." "aus dem Ei" (gezüchtet) bedeutet und der Falter das Etikett trägt, haben sich die Entomologen einmal darauf verständigt, dass das Datum dahinter das Schlupfdatum sein soll. Zumindest steht es so in der Literatur, so hat es auch Annette verstanden, Axel ebenfalls, ich ebenfalls etc.... Wenn bei Dir (und vielleicht noch ein paar ganz wenigen anderen) das Datum hinter "e.o." das Fund/Ablagedatum des Eis sein soll, kann das (ohne schriftliche Anmerkung) niemand wissen.
Ich schreibe bei gezüchteten Faltern immer beide Daten aufs Etikett: Das des Ei-, Raupen-, Puppenfunds und das des Falterschlupfs. Damit muss dann jedem klar sein, dass das erste Datum das des Fundes ist, das zweite (also das hinter e.o., e.l. oder e.p.) das des Falterschlupfs, was sich aus dem "ex" erklärt.
Und was Zuchtumstände anbelangt: Da hilft ein Zuchttagebuch und eine Nummerierung der einzelnen Zuchten. Ich nummeriere meine in chronologischer Reihenfolge und schreibe aufs Etikett (z.B.): "ex. Zucht 12/2016. Solange das Zuchttagebuch erhalten bleibt, kann sich dann auch in Jahrzehnten noch jede(r) über Nahrungspflanzen usw. informieren.

Viele Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Ergänzungen zu Heliothis maritima warneckei *Foto* Bestimmungshilfe
Heliothis, Zucht im Forum 1
Re: Heliothis, Zucht im Forum 1
Vielen Dank, Carsten! Hab's an den Betreffenden weitergegeben. VG, Tina *kein Text*
Datum?
Welches Datum kommt auf's Etikett?
Re: Welches Datum kommt auf's Etikett?
was heißt e.l.?
Re: was heißt e.l.?
einfache Lösung
Re: einfache Lösung
Empfehlungen zur Beschriftung von Zuchtfaltern
Re: Empfehlungen zur Beschriftung von Zuchtfaltern
Re: Empfehlungen zur Beschriftung von Zuchtfaltern
Re: Empfehlungen zur Beschriftung von Zuchtfaltern
Das Problem liegt woanders
Re: Das Problem liegt woanders *Foto*
Re: Das Problem liegt woanders
Dank für ausführliche Antwort