Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Eudonia mercurella *Foto*

Nach diesen Funden habe ich mich in der Nachbarschaft mal umgeschaut, wo könnte es passende Biotope für weitere "Moosraupen" geben?
Das hier sah doch vielversprechend aus...


Und hier wurde ich kurze Zeit später auch wirklich fündig:


(7. März 2015, 03:12 Uhr)


Am nächsten Tag war Foto-Shooting angesagt.


(10 mm lang, 8. März 2015)


Die zweite Raupe fand ich einige Tage danach, auf einem anderen Abschnitt des Weges.
Sie sah so aus, als würde sie sich schon in ihrem Verpuppungskokon befinden. Aber genauso wie die erste Raupe war auch sie parasitiert (oder doch parasitoidiert? ;)).


(10 mm lang, 13. März 2015)


Hier der Parasitoid aus der ersten Raupe.
So "böse" diese Wespen aus unserer Perspektive auch sind - ihrer Schönheit und Grazie kann zumindest ich mich nicht entziehen...


(10. März 2015)


(29. März 2015)

Und hier nun die Wespe aus der zweiten Raupe - bei der hier bin ich leider nicht zu Lebendfotos gekommen.


(geschlüpft Anfang Mai 2015)


Daten: Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, 95 m, im Moos auf einem Gehweg, 7. bzw. 13. März 2015 (Fotos: Tina Schulz), conf. Robert J. Heckford

Beiträge zu diesem Thema

Zur Lückenfüllung in der BH: zwei Moos-Fresser
Bryotropha affinis *Foto* Bestimmungshilfe
Eudonia mercurella *Foto* Bestimmungshilfe
Eudonia mercurella: fraß an Barbula spec.
Re: Moose in Bildlegenden ergänzt, VG Sabine *kein Text*
Re: Moose