Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Stigmella aeneofasciella Zucht *Foto*

Hallo.

Ich möchte euch Heute eine Nepticula Zucht vorstellen, die endlich mal ein paar Falter ergeben hat. Am 12. Oktober. 2014 war ich auf der Neuberghutung bei Wiesenthal/ Rhön unterwegs. Am Waldrand fand ich einige Pflanzen von Odermennig (Agrimonia eupatoria) mit verdächtigen Fraßspuren einer Nepticula Art. Daran war ein Blatt, wo fasst jedes Fiederblättchen mit einer Mine belegt war.

Die Mine beginnt sehr dünn auf einer Blattseite, geht dann über die Mittelrippe und erweitert sich zu einer Platzmiene. Stigmella aeneofasciella und Ectoedemia agrimoniae machen ähnliche Minen.
Bei letzterer bleibt der Kokon aber in der Mine. Die Freue war groß, als alle Raupen die Mine verlassen haben und sich einen Kokon bauten.

Der ist, wie zu sehen hellbraun.

Am 22. März. 2015 schlüpften die ersten beiden Falter. Ein Männchen Falter kann ich euch zeigen. Wie alle Nepticulidae war auch dieser sehr, sehr lauffreudig. Ich konnte ihn nur im Gläschen ruhigstellen. Daher die bescheidene Qualität des Fotos.

Am 25.März.2015 kam der nächste Falter zum Vorschein. Ein Weibchen. Der Falter wurde kurz betäubt und dann auf ein Blatt gelegt. Kurze Zeit später war er wieder am Springen und Laufen. Ein paar wenige, einigermaßen vernünftige Bilder konnte ich aber machen. Interessant ist das Farbenspiel je nach Lichteinfall.

Die Funddaten zusammengefasst: Deutschland, Thüringen, Neuberghutung bei Wiesenthal/ Rhön, Minen an Agrimonia eupatoria (Odermennig) am 12. Oktober 2014, Kokon etwa am 15. Oktober angefertigt, Männchen Falter am 22. März 2015, Weibchen Falter am 25, März 2015 geschlüpft. (leg., det., Foto Uwe Büchner)

Schöne Grüße Uwe