Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Re: L. c-aureum
Antwort auf: L. c-aureum ()

Hallo Jörg,
Vor genau 40 Jahren, 1973, habe ich L. c-aureum zum ersten Mal gefunden, damals noch Chrysoptera c-aureum! Ein befreundeter Kollege gab mir Tipps, diese schöne Art zu finden. In den Illerauen bei Illertissen - Vöhringen kannte ich viele Standorte von Thalictrum aquilegifolium. Sein Tipp:" im zeitigen Frühjahr an schattigen Stellen suchen, Raupen die man Ende Mai bis Mitte Juni findet sind fast auschließlich parasitiert".
Am 13.5.1973 machte ich mich auf die Suche und fand in kurzer Zeit ca. 3 Dtzd. Räupchen, ca. 5 bis 10mm groß. Die Zucht gelang prächtig und fast alle Raupen ergaben die Falter, nur wenige waren parasitiert. Fast alle Raupen die ich später eingetragen habe, waren parasitiert!
1974 fand ich die kleinen Räupchen schon am 11.4. , ca. 3 - 6mm groß und in sehr großer Zahl. Die Futterpflanze war zu dieser frühen Zeit nur ca. 10 - 15cm hoch, man muß also genau wissen, wo die Pflanzen stehen. Diese früh gefundenen Räupchen entwickelten sich auch prächtig, keine einzige war parasitiert. Natürlich habe ich auch später noch Raupen eingetragen, doch diese waren stets zu fast 100% parasitiert.
Jetzt wohne ich ja seit über 25 Jahren am Rande der Schwäbischen Alb auf dem Hochsträß und ich habe auch auf der Schwäb. Alb an den verschiedensten Stellen c-aureum gefunden, einige wenige Zuchtversuche mit ganz kleinen Raupen gelangen bestens und kaum eine Raupe war parasitiert.
Du machst bei Deinen Zuchten nichts falsch, suche nur einmal viel früher die kleinen Räupchen und Du wirst viel Freude mit der Zucht haben!

Viele Grüsse
Franz

Beiträge zu diesem Thema

Raupenspaziergang *Foto* Bestimmungshilfe
Trichiura crataegi *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Raupenspaziergang *Foto* Bestimmungshilfe
Diloba caeruleocephala *Foto*
Lamprotes c-aureum *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Raupenspaziergang *Foto* Bestimmungshilfe
Brentis daphne *Foto* Bestimmungshilfe
B. daphne Habitat *Foto* Bestimmungshilfe
Cosmia affinis *Foto*
Cosmia diffinis *Foto*
Ganz sicher C. diffinis? Viele Grüße *kein Text*
C. diffinis? Warum nicht?
Re: C. diffinis? Warum nicht?
Re: C. diffinis? Warum nicht?
Re: C. diffinis? Warum nicht?
letzter Versuch *Foto*
Habitat *Foto*
Re: Habitat
Re: Habitat
Weil sie so schön ist *Foto*
Spanner aber keine Geometride *Foto*
Re: Spanner aber keine Geometride: Ich sehe
Das wars für heute, viel Erfolg *kein Text*
Re: Raupenspaziergang *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Raupenspaziergang
L. c-aureum
Re: L. c-aureum
Re: L. c-aureum
Re: L. c-aureum
Re: L. c-aureum - 2 Habitate *Foto* Bestimmungshilfe
L. c-aureum - guter Hoffnung
L. c-aureum - Jungraupen (evtl. für zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen) *Foto* Bestimmungshilfe
Tolle Fotos!
L. c-aureum - Abschluss Raupenserie *Foto*
Lamprotes c-aureum - parasitierte Raupe evtl. für zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen *Foto* Bestimmungshilfe
P. c-aureum
Re: Raupenspaziergang *Foto*