Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Re: Fragen zu D. plumbana, D. sedatana und D. aeratana *Foto*

Hallo Helmut,

Danke, für Deine ausführliche Antwort. Du hast mir sehr weiter geholfen.

Als erstes liefere ich das Foto des präparierten Falters nach. Leider bin ich nicht in der Lage ein Foto vom GU-Präparat zu machen. Aber es liegt ein Dauerpräparat vor. Die Zähne liegen nebeneinander auf den Aedeagus.

Die „unterschiedlichen Farbvarianten“ von der Wiese sind bereits eingefroren. Ich kenne bis jetzt alle drei Arten nicht. Und daher auch nicht ihre mögliche Variationsbreite. Nach meiner ersten visuellen Bestimmung der verschiedenen Falter mit Razowski und der BH bin ich bei den drei Arten „hängengeblieben“, ohne eine Entscheidung fallen zu können. Ich werde mir also die Mühe machen, jeweils eine GU bei den männlichen Faltern durch zu führen.

Auf der Wiese stehen die Margeriten und Lupinen eng bei einander. Fraßspuren an der Lupinie habe ich keine gesehen. Die Raupe hatte sich nur eingesponnen und hat sich schnell verpuppt. Die Falter selber kann man am Tage aufscheuchen, indem man die Lupinien schüttelt.

Die GU- Abbildungen in Razowski und auf der engl. Website konnte ich halt nicht in Einklang bringen. Daher hier meine Anfrage. Manche andere offensichtliche Fehler in den Abbildungen sind ja bekannt.

Ich bin jetzt zu dem Schluss gekommen, dass es sich bei diesem Falter um die Art Dichrorampha sedatana handelt.

Viele Grüße
Monika

Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Bottrop, Zucht: Raupe: 09.04.2014, Falter: 27.04.2014,

Beiträge zu diesem Thema

Fragen zu D. plumbana, D. sedatana und D. aeratana
Re: Fragen zu D. plumbana, D. sedatana und D. aeratana
Re: Fragen zu D. plumbana, D. sedatana und D. aeratana *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Dichrorampha sedatana für zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen
Danke, VG Monika *kein Text*