Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Re: Schöne Beiträge!
Antwort auf: Schöne Beiträge! ()

Hallo Tina,

danke für die Blumen.

(Vielleicht ist ja in nächster Zeit auch mal etwas Realistisches für mich Ottonormallepiloge dabei)

Da hätt' ich gleich was aus aktuellem Anlass. Also: Du hast uns hier doch gerade so tolle Bilder von Mimas tiliae gezeigt. Die Raupe der Art ist zwar nicht ganz leicht zu finden, aber unglaublich simpel nachzuweisen. Wenn Du mal im Juli in einem Wohnviertel oder Park unterwegs bist, suchst Du Dir dort eine Linde, deren Zweige über Asphalt oder Beton ragen. Naheliegender Gedanke: Kotballen suchen. Funktioniert zwar auch, es geht bei dieser Art aber viel einfacher. Die M. tiliae-Raupe beißt nämlich nach jeder Mahlzeit ihr Fraßblatt am Blattstiel ab. Die vordere Stielhälfte mit dem Blattrest fallen zu Boden und sind unter Linde ein absolut untrügliches Zeichen für die Anwesenheit einer M. tiliae-Raupe oben im Baum. Dieser Schwärmer ist hier in Baden-Württemberg in jedem Wohngebiet vorhanden, in dem Linden wachsen, man findet die Raupe aber auch auf etlichen anderen Laubbäumen, wie z. B. Kirsche, Ulme oder Ahorn. Bei Stichproben z. B. in Norden/Ostfriesland, aber auch in vielen anderen Städten außerhalb BWs, fand ich diese typischen Fraßblattreste immer. Keine Frage also, dass sie auch bei Dir zu finden sein müssen.

Wie solche Blattreste aussehen, kannst Du Dir auf Michael Zepfs Homepage ansehen: http://www.michels-schmetterlinge.de/Sphingidae/tiliae/tiliae.html. Große Raupen lassen von der Blattfläche nur die Basis übrig (also kleine Blattreste auf dem Boden), kleinere deutlich mehr (also große Blattreste). Auf derselben Seite siehst Du darüber ein Bild mit den Kotballen der Art. Die hatten wir vor der Aufnahme zusammengetragen; sie liegen in Natura nie so dicht beieinander. Kotballen von M. tiliae-Raupen sind längst nicht so auffällig, wie jene von Spinx ligustri, Sphinx pinastri oder Smerinthus ocellata und haben zudem eine rundlichere Form. Am besten zu finden sie sind - gequollen - nach Regen, aber Blättchensuche geht hier viel schneller.

Willst Du die M. tiliae-Raupe nicht nur nachweisen, sondern auch noch persönlich sehen oder gar zur Zucht mitnehmen, musst Du Dir schon etwas mehr Mühe geben: Du achtest oberhalb der Fraßblatt- oder Kot-Fundstelle auf Zweige, an denen - recht unauffällig - 2-4 Blätter fehlen und stattdessen nur noch die durchgebissenen Blattstiele stehengelassen sind. Dort hat das Tier gefressen. Mit etwas Glück entdeckst Du die Raupe an einem der Nachbarblätter oder -zweige (immer auf der Blattunterseite). Wie Du die gefundene Raupe dann zu fassen bekommst, überlasse ich ganz Deiner Phantasie (da gibt's mehrere Möglichkeiten, die ich hier nicht vertiefend erörtern will ...).

Schönes Wochenende und viel Spaß beim Suchen im Sommer.

Gabriel

Beiträge zu diesem Thema

Larvalhabitat von Melitaea diamina im Albvorland *Foto* Bestimmungshilfe
Schöne Beiträge!
Re: Schöne Beiträge!
Frage zur Mimas tiliae Raupen Suche
Re: Frage zur Mimas tiliae Raupen Suche
Re: Frage zur Mimas tiliae Raupen Suche
Mimas tiliae Raupen Suche erfolgreich! *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Mimas tiliae Raupen Suche erfolgreich! *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Mimas tiliae Raupen Suche erfolgreich!
Re: Mimas tiliae Raupen Suche erfolgreich! *Foto*
Re: Mimas tiliae Raupen Suche erfolgreich!
Ich auch, ich auch! ... och menno ;) *Foto*
Re: Ich auch, ich auch! ... och menno ;) *Foto* Bestimmungshilfe
Glückwunsch!
Danke!
Re: Danke!
Mimas tiliae Zucht, erster Dämpfer *Foto*
Re: Mimas tiliae Zucht, erster Dämpfer *Foto*
Bild 2: Raupe macht auf Hochblatt, toll super! Grüße. *kein Text*
Re: Bild 2: Raupe macht auf Hochblatt, toll super! Grüße.
Mimas tiliae Raupe und Puppe *Foto* Bestimmungshilfe
Wow! Hast du auch das Analhorn...
das Analhorn von Mimas tiliae *Foto*
Immerhin, danke dir! :) LG, Tina *kein Text*
Re: Mimas tiliae geschlüpft! *Foto* Bestimmungshilfe
Gratulation (auch zum Aurora)! Etwa neue Optik? :) VG, Tina *kein Text*
Re: Gratulation (auch zum Aurora)! Etwa neue Optik? :) VG, Tina
Re: Mimas tiliae 2 geschlüpft! *Foto* Bestimmungshilfe
Mimas tiliae-Spuren gefunden? *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Mimas tiliae-Spuren gefunden?
Danke für die Ermunterung und mit LG, Tina *kein Text*
Nachweis von M. tiliae-Raupen anhand abgebissener Blattreste - genial! ( zur Aufnahme in die Bestimmungshilfe vorgeschlagen ?)
Re: Nachweis von M. tiliae-Raupen anhand abgebissener Blattreste - genial! ( (BH
Re: Nachweis von M. tiliae-Raupen anhand abgebissener Blattreste - genial! ( (BH
Re: Nachweis von M. tiliae-Raupen anhand abgebissener Blattreste - genial! ( (BH
Re: Nachweis von M. tiliae-Raupen anhand abgebissener Blattreste - genial! ( (BH *Foto*
Re: Nachweis von M. tiliae-Raupen anhand abgebissener Blattreste - genial! ( (BH
Re: Nachweis von M. tiliae-Raupen anhand abgebissener Blattreste - genial! ( (BH
Kann es nicht doch...
Re: Kann es nicht doch...
Re: Kann es nicht doch... *Foto*
Schreibfehler! Natürlich M. tiliae *kein Text*