Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Im Trockenen *Foto*
Antwort auf: Verlassenes Nest *Foto* ()

Die A. urticae-Raupe bevozugt eher kühl-feuchtes Klima. Aber dieser Dauerregen war ihnen dann wohl doch zuviel. Bei anhaltend nasser und kalter Witterung ziehen sich Altraupen in eine Blatttüte, ganz ähnlich die der V. atalanta-Raupe zurück. Diese L2 können das wohl noch nicht, bzw. wollen zusammenbleiben. Aber im durchnässten Gespinst ausharren? Nein, sie hatten sich in Gruppen unter die Blätter zurücjkgezogen. Saßen da ohne Gespinst gerade so, wie man es ansonsten nur von Araschnia levana-Raupen kennt.

Viele Grüße
Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Nasse Aglais urticae-Raupen *Foto*
Verlassenes Nest *Foto*
Im Trockenen *Foto*