Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 2 zu Forum 2

Crambus lathoniellus - ex-ovo-Zucht möglich? Bitte um Hilfe *Foto*

Hallo zusammen,

manchmal liegt das Schöne so nah ... z. B. hinterm Haus, auf einem brachliegenden Grundstück (das aber in wenigen Wochen Geschichte sein wird). Dort fand ich heute früh einen Zünsler, den ich zunächst gedanklich abhakte. Doch als ich versuchshalber näher schlich und er keine Anstalten zur Flucht machte, versuchte ich es ernsthaft. Und es klappte, denn: das Tier war offensichtlich ganz frisch geschlüpft, die Flügel lagen noch nicht so, wie sie sollten.

Das allein war für mich schon ein Grund zur Freude, weil diese Crambinae (zumindest bei mir) eine verflixt hohe Fluchtdistanz haben. Gut, Licht und Wind waren nicht optimal, aber irgendwas ist doch immer und ganz gute Fotos sind immerhin dabei rausgesprungen. :)

Nun habe ich eine Runde auf der Wiese gedreht und als ich auf dem Rückweg nochmal bei dem Tierchen vorbeischaute, traf mich doch glatt der Schlag: da hingen nun zwei Falter!
Ganz offensichtlich war das frischgeschlüpfte Tier also ein Weibchen.
Hier links im Bild...

... und hier rechts:

Bilanz des Morgens: ein voller Foto-Erfolg + ein befruchtetes C. lathoniellus-Weibchen im Kühlschrank.

Nun ist die entscheidende Frage: Lohnt sich der Versuch einer Zucht? Ist es überhaupt möglich, das Tier jetzt schon zur Eiablage zu bringen? Muss ich ihr vielleicht eingetopftes Gras anbieten oder würde sie die Eier einfach lose im Gefäß ablegen?
Okay, es ist doch mehr als eine Frage ... ;)
Meine Bitte an euch wäre nun, mir die entsprechenden Stellen in der Literatur, (welche ich nicht besitze) die helfen könnten, zu zitieren; also beispielsweise woran sich die Raupen entwickeln. (Ja, ich kann googeln... Aber ich hätte gerne Aussagen aus der Literatur.)
Wenn jemand auch nur eine Vermutung hat, bitte äußern! Auch Zuchttipps sind willkommen! (Ich habe noch nie eine ex-ovo-Zucht versucht!) Ich bin über jede Unterstützung glücklich. :)

Deutschland, Niedersachsen, Rodenberg, brachliegende Wiese, 70 msm, 10. Juni 2013 (det. und Freilandfotos: Tina Schulz)

Liebe Grüße
Tina

Beiträge zu diesem Thema

Crambus lathoniellus - ex-ovo-Zucht möglich? Bitte um Hilfe *Foto* Bestimmungshilfe
Gräser
Re: Gräser
Crambus lathoniellus - Versuchsaufbau *Foto*
Re: super
Re: super
Bläulingsraupen-Geschenk und Suche
Beneidenswert! Viel Erfolg wünsche ich dir! :) LG, Tina *kein Text*
Re: Bläulingsraupen-Geschenk und Suche