Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Bestimmungshilfe] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Re: Antwort zum Erebia pluto Problem *Foto*

Hallo Sabine,
jetzt sollte es die richtige Antwort auf deine Frage sein, aber die Sache ist etwas kompliziert:

Erebia pluto ssp. nicholli wurde 1896 von Oberthür beschrieben (Verbreitung: Südtiroler Etschtal, Brentagruppe)
Erebia pluto ssp. burmanni wurde 1969 von Wolfsberger beschrieben (Verbreitung: nur Trentino, Mt. Baldo Massiv)

Das Thema der postglazialen Besiedelung der Alpen durch E. pluto wird 2001 von Frans Cupedo in der Nota lepid. 26 (3/4): 137-152 ausführlich dargelegt. Unter diesem Link als PDF zu finden:
http://www.soceurlep.eu/tl_files/pdf_nota_l/nota_26_137_152.pdf

Nun, alle vier Tiere, die ich im TLMF fotografiert habe, gehören zu einer Serie, die am Mt. Baldo gefangen wurden, also zur ssp. burmanni Wolfsberger und nicht zu ssp. nicholli Oberthür. Die Etiketten der Typenexemplare tragen auch den Namen ssp. burmanni. Eigenartigerweise stecken sie in der Museumssammlung unter "nicholli", was meinerseits zur falschen Benennung geführt hat. ssp. burmanni und ssp. nicholli sind untereinander recht ähnlich und durch nahezu vollständige Reihen von weißen Augenflecken gekennzeichnet, bei ssp. burmanni ist diese Merkmal jedoch sehr konstant und kaum variabel, außerdem ist die Verbreitung auf dem isolierten Mt. Baldo Massiv klar definiert und abgegrenzt.

Zusammenfassung:
Die vier gezeigten Tiere sind Erebia pluto ssp. burmanni Wolfsberger 1969 und nicht ssp. nicholli Oberthür 1896 (richtige Schreibweise = nicholli und nicht nicholii), das Typenetikett gehört zum Weibchen fot.01 mit Funddatum Mitte Juli 1966. Evtl. könntest du die Namen auch in Forum 2 richtig stellen, um spätere Missverständnisse zu vermeiden. Danke für deine Mühe und liebe Grüße
Helmut

Beiträge zu diesem Thema

Weitere Raritäten-Bilder für die BH
fot.01: Erebia pluto ssp. nicholii *Foto*
@Helmut: Frage zu Erebia pluto ssp. nicholii
Re: Antwort zum Erebia pluto Problem *Foto*
fot.01-04 = Erebia pluto ssp. burmanni Wolfsberger 1969
Re: Neues Foto mit Typenetikett *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Neues Foto mit Typenetikett, letzte Frage zu fot.02
Re: Neues Foto mit Typenetikett, letzte Frage zu fot.02
fot.02: Erebia pluto ssp. nicholii *Foto* Bestimmungshilfe
fot.03: Erebia pluto ssp. nicholii *Foto* Bestimmungshilfe
fot.3: Korrektur!
fot.04: Erebia pluto ssp. nicholii *Foto* Bestimmungshilfe
fot.05/06: Nola thymula *Foto* Bestimmungshilfe
fot.07/08: Ocnogyna zoraida *Foto* Bestimmungshilfe
fot.09: Photedes morrisii ssp. sohnretheli *Foto* Bestimmungshilfe
fot.10: Sesamia cretica M1 *Foto* Bestimmungshilfe
fot.11: Sesamia cretica M2 *Foto* Bestimmungshilfe
fot.12/13: Xylomoia stangelmaieri *Foto* Bestimmungshilfe
fot.14: Sympistis funebris *Foto* Bestimmungshilfe
fot.15: Sympistis funebris *Foto* Bestimmungshilfe
Fot.16: Sympistis nigrita *Foto* Bestimmungshilfe
Fot.17: Sympistis nigrita *Foto* Bestimmungshilfe
Fot. 18: Xestia lorezi *Foto* Bestimmungshilfe
Fot. 19: Xestia lorezi *Foto* Bestimmungshilfe
Fot. 20: Xestia lorezi *Foto*
@Helmut: Frage zu Xestia lorezi
Re: Antwort zu Xestia lorezi *Foto*
Re: Antwort zu Xestia lorezi
Re: Antwort zu Xestia lorezi *Foto* Bestimmungshilfe
Re: Antwort zu Xestia lorezi
Fot. 21: Xestia sincera *Foto* Bestimmungshilfe
Fot. 22/23: Xestia sincera *Foto* Bestimmungshilfe
fot. 24: Dichagyris musiva (M1) *Foto* Bestimmungshilfe
fot. 25: Dichagyris musiva (M2) *Foto* Bestimmungshilfe
Und - Schluss für heute - Schönen Faschingsausklang wünscht HD *kein Text*
Huch -Abrostola agnorista vergessen! *Foto* Bestimmungshilfe
fot. 27: Abrostola agnorista M2 *Foto* Bestimmungshilfe
fot. 28: Abrostola agnorista M3 *Foto* Bestimmungshilfe
fot. 29: Abrostola agnorista M4 *Foto* Bestimmungshilfe
Das sind wirklich tolle Arten super *kein Text*