Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Re: Man kann es auch übertreiben

Hallo René,

> Du schreibst, dass der Satz eine Binsenweisheit ist. Eine
> Binsenweisheit ist eine Feststellung, die jedem schon klar war,
> bevor sie ausgesprochen wurde. Und warum? Weil auch die Gründe,
> die "meiner" Binsenweisheit vorausgehen schon jedem
> klar sind.

Wenn die Gründe jedem klar sind, warum sehen dann manche nach Deiner Aussage die Bestimmungshilfe "im falschen Licht"? Ich habe übrigens nicht geschrieben, dass mir Dein Satz nicht gefällt, sondern dass er mir so nicht gefällt. Das ist ein kleiner, aber maßgeblicher Unterschied.

Die Arbeiten an der Bestimmungshilfe werden sicher nie ganz abgeschlossen sein.

Da klingt gleichzeitig Zweifel (Futur: Im Deutschen eine Vermutung) und Sicherheit heraus. Ja was denn nun? Die Weisheit ist sprachlich in die Binsenrohre gegangen und dort krepiert.

> Methodenvielfalt ist etwas wichtiges, aber dass philosophieren
> darüber m.E. nicht.

Ersetzen wir mal das von Dir pejorativ gebrauchte "philosophieren" durch "kritische Reflektion". Es wundert mich, dass ausgerechnet Du als studierter Pädagoge nichts vom kritischen Nachdenken über Methoden und Grundlagen gehört zu haben scheinst. Bei Seminararbeiten in Pädagogik ist es selbstverständlich, die Methoden nicht nur zu beschreiben, sondern auch kritisch zu reflektieren mit dem Ziel, dass man zum Beispiel mit einem Interview das misst, was man messen will und nicht etwas ganz anderes.

> Ich lese auch immer das Vorwort eines
> jeden Buches - manchmal bleibt es jedoch dabei. :D

Was spricht dagegen, Deinen Satz besser zu formulieren und ihn mit einer noch zu schreibenen Methoden- und Grundlagendiskussion zu verlinken?

Viele Grüße,

Jürgen

Beiträge zu diesem Thema

Negativ-Liste
Re: Negativ-Liste
Re: Negativ-Liste
Borearctia menetriesi
Borearctia menetriesii
Re: Borearctia menetriesii
Verschönerung einer Textwüste
Noch was zur Einstiegsseite und zur "Vollständigkeit"
Man kann es auch übertreiben
Re: Man kann es auch übertreiben
Re: Man kann es auch übertreiben
Re: Man kann es auch übertreiben
Re: Man kann es auch übertreiben
Re: Man kann es auch übertreiben
Von Postleitzahlen zu Bestimmungshilfen *Bild*
Gebunden? Nein! (Off topic)
Re: Gebunden? Nein! (Off topic)
Neiiiiin! (immer noch Off topic)
Mainz gehört zu VR China
Re: Mainz gehört zu VR China
Chinesisch ist wilklich schwel!
Re: Noch was zur Einstiegsseite und zur "Vollständigkeit"
Re: Noch was zur Einstiegsseite und zur "Vollständigkeit"
Re: Borearctia menetriesii und Patronyme
Re: Borearctia menetriesii und Patronyme
Re: Borearctia menetriesii und Patronyme
Unpatronymisches auf -ii aus dem Stegreif
Re: Unpatronymisches auf -ii aus dem Stegreif
Re: Negativ-Liste
Tsabatagei --- Tarbagatei
Re: Tsabatagei --- Tarbagatei
wie hieß doch gleich der Falter, dessen Namen ich ständig vergesse...?
Namen nach Eigennamen
Lepidops alzheimeri
Zwei Rückfragen
Re: Zwei Rückfragen — eine Teilantwort
Patronyme auf -arum (kleiner Pausenfüller)