Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Re: Buchsbaumzünsler und Skorpionsfliegen

Hallo Jutta,

> Ich lese dies doch richtig: Skorpionsfliegen haben keine gute
> Wirkung auf die Vermehrung des Buchsbaumzünslers :D ??

Das weiß ich nicht, das vermute ich nur.

> Dann bin ich ja schon fast ein wenig beruhigt! Denn seit 2
> Jahren liege ich hier auf der Lauer nach den ersten
> perspectalis-Raupen an der 120 Meter langen Hecke in unserem
> Duft- und Heilkräutergarten.

Oh, lange musst Du wohl nicht mehr warten :D

> Beim gründlichen (vorsorglichen)
> Durchforsten der Buchshecke finde ich nämlich regelmäßig und
> massenweise Skorpionsfliegen, die sich gerne darin/daran
> aufhalten.

Ja.

> Nun haben wir auch jede Menge Spinnentiere am und im Bereich des
> Buchs. Ich vermute, sowohl die Spinnen als auch deren Beute in
> den Netzen werden wohl die Hauptnahrungsquelle unserer
> Skorpionsfliegen sein.

Ja.

> Wenn ich nun deine Hinweise also richtig interpretiere, können
> wir durch die "Pflege unserer Skorpionsfliegen" die
> Hoffnung haben, dass unser Buchs bei Befall von perspectalis
> nicht so schnell dezimiert werden wird bzw. dass sich ein
> etwaiger Befall in Grenzen halten könnte? Das wäre doch mal ein
> interessanter Ansatzpunkt.

Aber bisher nicht mehr als eine vage Hoffnung.

> Spatzen haben wir dort leider keine. Aber wie sieht es denn mit
> Meisen, Zaunkönig, Rotkehlchen und sonstigen Heckenbrütern aus,
> beispielsweise auch mit Heckenbraunellen - mögen die auch
> perspectalis-Raupen??

Da hilft nur studieren. Wenn Du also Deine Raupen endlich hast, mußt Du weiter auf der Lauer liegen ...

> Wie ist das mit der chemischen Keule durch die Buchspflanze
> selbst eigentlich zu verstehen - gibt es sowas?

Eichen und andere Laubbäume lagern nach Kahlfraß mehr Gerbstoffe und anderes Unangenehmes in die neuen Blätter, was sie nachweislich weniger befressbar macht. Ähnliche Phänomene, in denen die Pflanzen sich nach Fraß besser gegen weiteren Fraß schützen, gibt es auch aus anderen Erdteilen. Beim Buchs weiß ich da gar nichts, halte so etwas aber für eher wahrscheinlich. Bei der Suche nach den Gründen, warum der in den letzten Jahren mehrfach fast ramponierte Buchsstrauch diesmal so gut aussieht, obwohl der Buchsbaumzünsler immer noch da ist, blieb für mich - neben den Spatzen, Skorpionsfliegen und Wespen - diese Möglichkeit. Es gibt allerdings auch ein Gegenargument: Vielfaches Schneiden sollte für den Buchs ja so was Ähnliches sein als Befressen - aber die geschnittenen Buchskugeln kommen mir nicht besonders geschützt vor.

Also nichts als Anregungen für Studien.

Viele Grüße,

Erwin Rennwald

Beiträge zu diesem Thema

Noch ein paar Bilder vom Buchsbaumzünsler im Grenzacher Buchswald *Bild*
Noch waren einzelne Raupen unterwegs *Bild*
Re: doch wo gibt es frisches Grün? *Bild*
eigentlich kann man sich da nur noch abseilen
Re: eigentlich kann man sich da nur noch abseilen *kein Text* *Bild*
Re: ... oder verpuppen *Bild* Bestimmungshilfe
Re: ... oder verpuppen, so dass einen niemand sieht *Bild* Bestimmungshilfe
Re: ... oder verpuppen, so dass einen niemand sieht, außer Biologen *Bild* Bestimmungshilfe
Ist der Buchs wirklich "immergrün"??? *Bild*
Re: Ist der Buchs wirklich "immergrün"??? *Bild*
Re: Ist der Buchs wirklich "immergrün"??? *Bild*
Re: Ist der Buchs wirklich "immergrün"??? *Bild*
Re: Ist der Buchs wirklich "immergrün"??? *Bild*
erschreckende Fotos!
Es gibt Hoffnung *Bild*
Noch immer einzelne sich abseilende Raupen-Nachzügler *Bild*
Re: Noch immer einzelne sich abseilende Raupen-Nachzügler *Bild*
Und natürlich Puppen - z.T. ohne richtiges Versteck *Bild* Bestimmungshilfe
Re: ist die etwa gar parasitiert? Oder sieht das nur so aus? *Bild* Bestimmungshilfe
Und erwartungsgemäß die ersten 50 Falter *Bild*
Re: Und erwartungsgemäß die ersten 50 Falter *Bild*
Das Highlight: die schwarze Form unter einem Eschenblatt BH *Bild* Bestimmungshilfe
und wohl auch sonst noch ein paar Bilder für die BH *kein Text*
Re:Und wie ist das mit den Fressfeinden des Falters? *Bild*
Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis) im Grenzacher Buchswald *Bild*
Re: Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis) im Grenzacher Buchswald
Und noch ein Hoffnungsschimmer für den Buchs aus Kehl-Marlen *Bild*
Danke Erwin für die interessante Doku! VG Elfi *kein Text*
Buchsbaumzünsler und Skorpionsfliegen
Re: Buchsbaumzünsler und Skorpionsfliegen
Also nichts als Anregungen für Studien....