Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Re: Historische Betrachtung zur Genitaluntersuchung bei Schmetterlinge

Guten Abend, Martin,

> - Wer hat’s erfunden? Und bei welcher Insektengruppe? Wer hat
> die Methodik als erster bei den Schmetterlingen angewendet?
> - Trifft es zu, dass die deutschsprachigen Lepidopterologen die
> Methodik eher zurückhaltend anwandten und wenn ja woran lag das?
> In welchen Ländern war man da schneller?
> - Interessant wäre auch eine Analyse des Themas auf Basis einer
> guten Übersicht der internationalen Literatur.

Diese Fragen kann ich nicht beantworten, doch ist vielleicht der eine oder andere Hinweis weiterführend:

PIERCE, F. N. (1909): The Genitalia of The Group Noctuidae of the Lepidoptera of the British Islands. 1-88 + plates. Liverpool (A. W. Duncan). — Im Vorwort finden sich Hinweise auf ältere Literatur. Das Werk ist nach Aussage des Autors das erste, das Namen für die einzelnen Teile der Lepidoptera-Genitalien enthält. Viele davon sind noch heute üblich.

Beim Einbau von bisher 2137 Erstbeschreibungen in unsere Bestimmungshilfe stieß ich nur auf ganz wenige, die Genitalabbildungen oder -beschreibungen enthalten, siehe z. B.

  • Charissa canariensis (REBEL, 1910)
  • Cnephasia genitalana PIERCE & METCALFE, 1915
  • Coleophora glaucicolella und C. sylvaticella WOOD, 1892
  • Coleophora hydrolapathella M. HERING, 1921
  • Eupithecia orphnata W. PETERSEN, 1910

    Viel Erfolg bei der weiteren Suche!

    Herzlichen Gruß,

    Jürgen

  • Beiträge zu diesem Thema

    Historische Betrachtung zur Genitaluntersuchung bei Schmetterlingen *Bild*
    Re: Historische Betrachtung zur Genitaluntersuchung bei Schmetterlinge
    Re: Historische Betrachtung zur Genitaluntersuchung bei Schmetterlinge
    Danke, Jürgen & Hermann! *kein Text*