Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Re: Frage zu Evergestis extimalis

Hallo Heidrun,

> Jetzt bin ich natürlich versucht, die beiden betreffenden Bilder
> aus der BH wieder herauszunehmen, denn falsche Tatsachen wollen
> wir ja nicht in Umlauf bringen.

Nein! Nicht herausnehmen! Die Bilder zeigen ja etwas ganz typisches für die Art. Man bräuchte nur den Bildtext ändern. Vielleicht schreibt man eher: "Gespinst mit mehreren Raupen. Es gilt zu klären, ob es sich hier um das normale Verhalten, oder nur um das veränderte Verhalten parasitierter/kranker Raupen handelt." Und dann könnte man auf diesen Diskussionsfaden verweisen.

> Alternativvorschlag:
> Vielleicht besitzt Du Fotos solcher Gemeinschaftsgespinste (=
> Massengräber) und könntest eine entsprechende Bildlegende dazu
> schreiben?

Nein, ich habe leider keine Fotos davon. Ich habe aber schon 2006 solche Gespinste mitgenommen und dachte - juhu! - so viele Raupen auf einmal und auch noch so praktisch verpackt! Das habe ich dann mitgenommen und auch da schon bald bemerkt, dass die Raupen tot waren (zumindest der größte Teil davon). Ich habe damals aber noch nicht auf Parsitoide gewartet....
Interessant ist auch, dass die toten Raupen in diesem Gespinst nicht so ohne Weiteres da herauszuholen sind. Es machte immer den Eindruck, als ob die Raupen an der Seide festkleben.

Dass das nun die einzig richtige Erklärung für diese Sache ist, möchte ich nicht behaupten. Das sollte man eben überprüfen. Nach meinen Beobachtungen jedenfalls sitzen gesunde Raupen immer allein in einem Gespinst.
Nach meiner Interpretation wäre Geselligkeit wäre für die Raupen auch nicht unbedingt optimal. Die Raupen bauen ja immer an den Spitzen der Seitenachsen (oder kurz unterhalb der Spitze) ihr Gespinst und fressen dann im Laufe der Zeit alle Schoten dieser Seitenachse leer. Wären 5 Raupen in so einem Gespinst, wäre eine Seitenachse im Nu "abgegrast" und die Truppe müsste sich an anderer Stelle neu einrichten. Und das wäre für eine Art, die sonst einen solitären Eindruck macht, recht schwierig.

> Was E. frumentalis betrifft, so hatte ich letzten Herbst etliche
> Überwinterungsgespinste in Erdkokons. Davon ist etwa die Hälfte
> im Winter verpilzt (dichter weißer Bewuchs), und nur einige
> wenige sind jetzt noch übrig. Hoffentlich wird etwas draus.
> Obwohl ich die Falter auch draußen schon hin und wieder gesehen
> und fotografiert habe.

Auf deine Worte hin habe ich gerade eben mal den Kokon meiner E. frumentalis-Raupe (Bild 3 in der Kandidat für Bestimmungshilfe) überprüft. Und sie war ebenfalls tot :| Vielleicht liegt mein diesjähriges Raupenüberwinterungspech auch einfach an diesen - nun zum Glück endlich vergangenen - winterlichen Minusgradbedingungen, unter denen ich bisher noch nichts gezüchtet habe. Denn sonst waren meine Evergestis-Raupen alle immer sehr robust und haben es immer zum Falterschlupf geschafft.

Beste Grüße
Franziska

Beiträge zu diesem Thema

@Heidrun: Frage zu Evergestis extimalis in der BH
Re: Frage zu Evergestis extimalis
Re: Frage zu Evergestis extimalis
Erläuterung zu Evergestis extimalis ist drin
Re: Frage zu Evergestis extimalis *Bild*