Polyommatus coridon
Lepiforum: Bestimmung
von Schmetterlingen
(Lepidoptera)
und ihren
Praeimaginalstadien
[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung]
Foren: [1: Bestimmungsfragen (Europa)] [2: Alles außer Bestimmungsfragen] [3: Außereuropäische Arten - Non-European Species] [Test]
Archive Forum 2: [#2 (bis 2017)] [#1 (bis 2013)] Archive Forum 1: [#7 (bis April 2019)] [#6 (2016-2018)] [#5 (2012-2016)] [#4 (2010-2012)] [#3 (2007-2010)] [#2 (2006-2007)] [#1 (2002-2006)]
Bild- und Informationssammlungen: [Lepiwiki (Bestimmungshilfe)] [Schütze (1931): Biologie der Kleinschmetterlinge (Online-Neuausgabe)] [Glossar] [FAQ]
Verein: [Lepiforum e.V.] [Chat (nur für Mitglieder)]

[Hinweise zur Forenbenutzung]     [Forum User Instructions]     [Indications pour l'utilisation des forums]     [Indicaciones para el uso de los foros]     [Avvisi per l'utilizzo dei fori]     [Советы по использованию форума]     [Pokyny k použití fóra]     [Általános tudnivalók a fórum használatához]     [Wskazówki korzystania z forum]

Archiv 1 zu Forum 2

Re: Anonyme, Gebrandete und Künstlernamen

Lieber Wolfgang,

> ich muß hier dem guten Ernesto grundsätzlich zustimmen.

Ich doch auch ...

> Auch
> wenn es noch so spezielle Spezialisten sind: wer sich hier im
> Forum unter anonymen Kürzeln, Markenzeichen („Brands“) oder
> Künstlernamen meldet und nicht unter seinen richtigen Namen,
> macht es den Kollegen immer sehr schwer.

Entweder, der Spezialist wird sehr schnell "enttarnt" und steht dann auch dazu (wie bei "ww" und "entoserv") - oder niemand merkt, dass das ein kompetenter Spezialist ist. Wenn er als solcher gelten will, bleibt ihm gar nichts anderes übrig, als sich mehr oder weniger selbst zu enttarnen.

[Übrigens: das Kürzel "E.R.", das ich öfters in der Betreffzeile benutze, steht für "Erwin Rennwald"; und das hier öfter verwendete Kürzel "WAN" steht für Wolfgang A. Nässig, wobei das "A." nicht Amadeus bedeutet, sonst aber noch nicht entschlüsselt zu sein scheint]

> Bei Schülern und
> „blutigen Anfängern“ nimmt man es noch hin (in der Regel geht
> man ja sogar davon aus, daß solche anonymen Beiträge eben genau
> von dieser Klientel stammen!),

ja.

> aber wenn Werner Wolf unter WW
> läuft (Stefan Lewandowski ist mir aus Korrespondenz über seine
> „Entoserv“-Adresse bekannter gewesen, aber das ist ziemlich der
> gleiche Fall), dann merkt es nur der Administrator, der eben die
> Absendemailadressen lesen kann, nicht der kleine, unwissende
> Forumsteilnehmer, wer sich da die Ehre gibt.

Die email-Adressen haben hier auch nicht wirklich weiter geholfen. Die beiden haben es uns doch aber wirklich nicht schwer gemacht, sie zu "enttarnen" ...

Meines Wissens haben wir derzeit keinen "Künstler" hier im Forum, den es noch zu enttarnen gäbe. Eher ist es so, dass sich jemand mit Namen meldet und die meisten hier gar nicht wissen, was so jemand "auf dem Kasten hat". Insofern habe ich z.B. kürzlich einen "Norbert Pöll" hier "enttarnt": http://www.lepiforum.de/cgi-bin/forum2007.pl?noframes;read=56620

> Desgleichen das Problem, wenn Neuankömmlinge einfach die Usancen
> im Forum und den oft schnodderigen Umgangston noch nicht kennen.
> Aber das passiert dem Neuling nun mal, das ist ja auch vor
> Jahren bei mir nicht anders gewesen; irgendwann gibt sich das in
> der Regel schon wieder ... ;)

Ja.

> Übrigens, bei Stefan Lewandowski zitierst Du nur einen
> Literaturausschnitt; siehe etwa ergänzend (mit der Klärung der
> Identität weiterer Lasiocampa-Taxa):

>

  • Lewandowski, S., & Fischer, H. (2005): Revision der
    > Artengruppen von Lasiocampa trifolii und L.
    > serrula
    der Gattung Lasiocampa von Paula Schrank,
    > 1802 (Lepidoptera: Lasiocampidae). — Nachrichten des
    > Entomologischen Vereins Apollo, Frankfurt am Main, N.F.
    > 26 (4): 183–196.

    >

  • Lewandowski, S., & Fischer, H. (2008): Nachträge zur
    > Revision der Artengruppen von Lasiocampa trifolii und
    > L. serrula der Gattung Lasiocampa von Paula
    > Schrank, 1802 (Lepidoptera: Lasiocampidae). — Nachrichten des
    > Entomologischen Vereins Apollo, Frankfurt am Main, N.F.
    > 29 (1/2): 33–41.

    > Du bist selbst wohl kein Abonnent der NEVA, oder ...? ;) :D

    Doch, doch. Und an den 2008er-Beitrag kann ich mich auch noch gut erinnern - den hatte ich im Wartezimmer beim Zahnarzt gelesen ... :D (da bringe ich meine Lektüre immer selber mit - ist interessanter als das, was da sonst so rumliegt)

    Viele Grüße

    Erwin Rennwald

  • Beiträge zu diesem Thema

    Einkäufe für die BH. 1: Pachypasa otus *Bild* Bestimmungshilfe
    2. Samia cynthia, Jungraupe für BH *Bild* Bestimmungshilfe
    Re: Einkäufe für die BH. 1: Pachypasa otus
    Re: Einkäufe für die BH. 1: Pachypasa otus
    Re: Einkäufe für die BH. 1: Pachypasa otus
    Re: Einkäufe für die BH. 1: Pachypasa otus
    BATMANs und Rumpelstilzchens
    Re: BATMANs und Rumpelstilzchens
    Pseudonyme
    Anonyme, Gebrandete und Künstlernamen
    Re: Anonyme, Gebrandete und Künstlernamen
    Re: Anonyme, Gebrandete und Künstlernamen
    Re: Anonyme, Gebrandete und Künstlernamen
    Re: Einkäufe für die BH. 1: Pachypasa otus
    Börse in Kloten (CH-Zürich)
    Re: Börse in Kloten (CH-Zürich)
    Re: Börse in Kloten (CH-Zürich)
    Re: Börse in Kloten (CH-Zürich)
    Börse in Kloten am 19. September